Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Welt

Weingartener Asiengespräche 2009: Deutschland und Asien

Chancen und Herausforderungen der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen

Am Wochenende vom 13. bis 15. Februar 2009 finden im Tagungshaus Weingarten der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart die „Weingartener Asiengespräche 2009“ statt. Hochrangige Wissenschaftler referieren an diesem Wochenende über die Chancen und die Herausforderungen der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen von Deutschland zu Asien. Dies teilte die Deutsche Gesellschaft für Asienkunde jetzt mit.

Während eine Umfrage des Bundesverbandes der deutschen Banken ergab, dass die Deutschen „in einer Mischung aus Faszination, Respekt und Beunruhigung“ nach Asien blicke und dort vor allem China als die starke, alles überragende Wirtschaftsmacht in Asien wahrgenommen werde, schrieb die Stuttgarter Zeitung vor Kurzem: „Deutschlands Image in Asien ist hervorragend“. Das Handelsvolumen zwischen Deutschland und Asien wächst derzeit rasant an und das deutsche Handelsbilanzdefizit hat sich jetzt erstmals nach Jahren verringert. Trotzdem bleibt Deutschland nach Einschätzung des Ostasiatischen Vereins weiter hinter seinen Möglichkeiten zurück. Spitzenpolitiker haben in der jüngsten Vergangenheit des Öfteren asiatische Staaten besucht und die deutsche Regierung versucht die deutsch-asiatischen Handelsbeziehungen auch auf diplomatischen Wegen zu stärken und einen Beitrag zum Frieden und zur politischen Stabilität in der Asienregion zu leisten.

Viele deutsche Verbände, Institute und Organisationen gehören zu den führenden Akteuren in den Ländern Asiens. Das ist auch gut am Beispiel Thailands zu sehen (vgl.: „Thailand will Agrar- und Nahrungsmittelstandards steigern und zertifizieren“).

Die „Weingartener Asiengespräche 2009“ befassen sich mit einer kritischen Bestandsaufnahme der derzeitigen deutsch-asiatischen Beziehungen. Diskutiert werden dabei Interessen und Potentiale genauso wie Probleme und Herausforderungen. Dazu kommen hochrangige Referenten nicht nur aus der Wissenschaft, sondern auch aus der Politik und Wirtschaft zu Wort.

Die Anreise zur Tagung kann bis 18.00 Uhr am Freitagabend erfolgen. Dann ist das gemeinsame Abendessen. Gegen 20.00 ist anschließend die Einführung in die Tagung von Prof. Dr. Manfred Mols aus Weiler bei Bingen unter dem Motto „Deutschland und Asien“. Der Haupttag der Tagung ist der Samstag (14. Februar 2009), der um 9.00 Uhr nach dem Frühstück beginnt und Vorträge über die Beziehungen von Deutschland zu Japan, China und Südostasien enthält. Nach dem Mittagessen findet eine Podiumsdebatte mit anschließender Plenumsdiskussion statt. Am Abend werden die deutsch-asiatischen Beziehungen aus der privatwirtschaftlichen Perspektive beleuchtet.

Auch am Sonntagvormittag gibt es noch zwei Referate mit einer anschließenden Abschlussdiskussion. Mit dem Mittagessen endet die Tagung dann.

Die Tagungspauschale beinhaltet den Teilnahmebeitrag, beide Übernachtungen, die Verpflegung und den Pausenkaffee. Sie beträgt pro Person im Einzelzimmer 174,00 Euro, im Doppelzimmer 164,00 Euro und ohne Übernachtungen 118,00 Euro. Für Schüler, Auszubildende, Arbeitslose und Studenten unter 30 Jahren gibt es eine Ermäßigung. Der Tagungsort ist das Tagungshaus Weingarten der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Kirchplatz 7 in 88250 Weingarten. Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung (Post, Fax, Email) zwingend erforderlich.

Weitere Infos, Teilnahmebedingungen und Anmeldung (bis spätestens zum 23. Januar 2009) bei: Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Referatsassistenz: Ines Meseke, Im Schellenkönig 61, 70184 Stuttgart, Tel: +49 711 1640 702, Fax: +49 711 1640 777, Email: .

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Asien | Südostasien | Thailand | Japan | China | Tagung | Weingartener Asiengespräche 2009
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,115,415 eindeutige Besuche