Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Sonstiges

Geheime UFO-Akten vom britischen Verteidigungsministerium veröffentlicht

Blossom Goodchilds Prophezeiung traf nicht ein – Die Außerirdischen blieben der Erde fern

Am 14. Oktober dieses Jahres sollten, so das Medium Blossom Goodchild (eine in Australien ansässige Ex-Britin), Außerirdische von der „Förderation des Lichts“ auf der Erde landen. Sie würden kommen um unserer Welt zu helfen und uns Hoffnung zu bringen. Angesichts der drohenden Klimakatastrophe hätten wir es sicher auch nötig gehabt. Doch es kam anders: Die Außerirdischen blieben der Erde fern. Nur eine Woche nach diesem erwarteten – aber nicht eingetretenen Ereignis – veröffentlichte das britische Verteidigungsministerium jetzt Auszüge aus seinen bisher geheimen UFO-Akten.

Die Veröffentlichung geschah am vergangenen Montag auf der Website des Nationalarchivs und dokumentiert insgesamt 19 Begegnungen mit UFOs aus den Jahren 1984 bis 1992. Auf mehr als 1.500 Seiten sind die Schilderungen der UFO-Begegnungen, darunter solche von Piloten und Fluglotsen. Während einige der Sichtungen als Wetterballone oder Drachen identifiziert werden konnten, blieben einige andere ungeklärt. Darunter die Sichtung des Piloten Achille Zaghetti der Alitalia und seines Co-Piloten im April 1991 auf dem Flug von Mailand nach London. Die Sichtung wurde von dem Fluglotsen, der den Flug überwachte, bestätigt. Auch er hatte das unbekannte Flugobjekt auf seinem Radarschirm gesehen.

Der UFO-Forscher David Clarke, der eng mit dem Nationalarchiv zusammenarbeitet, kündigte an, dass in den nächsten Jahren insgesamt 160 weitere Akten, die bisher geheim gehalten wurden, der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden sollen.

Am vergangenen Samstag tagten auch die UFO-Forscher der GEP in Lüdenscheid. Hier betrachtet man das UFO-Phänomen sachlich-nüchtern und hält nichts von solchen medialen Aussagen über zukünftige UFO-Landungen. So etwas gab es in der Vergangenheit immer wieder. Noch nie ist es dann auch wirklich eingetreten. Sind wir also doch alleine im Universum?

Angesicht der seit etwa zwei Jahren auch in Deutschland ständig steigenden Zahl der UFO-Sichtungen kommt die GEP derzeit mit ihren Falluntersuchungen kaum noch nach. Es werden dringend neue Mitglieder gesucht, die sich auch an den Felduntersuchungen beteiligen möchten. Bei Interesse wenden Sie sich an die GEP in Lüdenscheid ().

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: UFO | UFOs | GEP | UFO-Landung | geheime UFO-Akten
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
37,676,312 eindeutige Besuche