Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Internet: Rund ums Internet

Ebay’s Kindergarten – oder: Warum sich Top-Tester verabschieden

Mein Ebay ade – scheiden tut (nicht) weh? – oder: Wer will noch im Tollhaus bleiben?

Foto: Alex Mais
Foto: Alex Mais
Ebay’s „Ratgeberseiten“ sind am Ende und stehen wohl über kurz oder lang vor dem endgültigen Aus. Schon viele „Top-Tester“ – überwiegend aus den vorderen Rängen – haben sich von den Ratgeberseiten und teilweise auch ganz, bei Ebay verabschiedet. Damit ist eine eigentlich gute, weil sinnvolle Einrichtung von Ebay zum Untergang verurteilt. Inzwischen hat Ebay auch die Verlinkungen zu den Ratgebern in der Kategoriensuche entfernt. Bei dem, was sich zurzeit auf den Ratgeberseiten abspielt war dies seit langem die erste (eigentlich nicht wirklich) positive Veränderung bei Ebay. Was aber ist geschehen? Warum ist es dazu gekommen?

Neben vielen anderen Veränderungen – meistens zum Nachteil der privaten Verkäufer – stellt Ebay sein Seitenformat derzeit auf die neue, gewöhnungsbedürftige „Beta-Version“ um. Vor kurzem geschah dies auch bei der Ebay-Kategorien-Suche. Hier ist nun auch ganz neu keine Verlinkung mehr zu den Ebay-Ratgeberseiten enthalten. Das führte zu diversen Protesten der Ratgeberschreiber. Doch sind die eigentlich selber Schuld daran, den der Großteil der so genannten Ratgeber wird in der falschen Kategorie eingestellt. Sucht man also nach Kategorie einen Ratgeber, dann findet man höchstens einen von zehn, der tatsächlich zum Thema gehört. Das ist dann weder sinnvoll noch verwunderlich, wenn es jetzt diese Verlinkung nicht mehr gibt.

Das Schlimmste an den Ratgeberseiten ist inzwischen allerdings, dass es dort zu einem regelrechten Mitgliederkrieg ausgeartet ist, in dem sich diverse Mitglieder gegenseitig der Manipulation im „Ratgeber-Ranking“ bezichtigen, sich gegenseitig beleidigen und beschimpfen – bis hin zu diversen Kraftausdrücken, die ich allerdings hier nicht wiedergeben möchte.

Der so Angegriffene will sich dann natürlich verteidigen und schreibt einen „Ratgeber“ als Antwort. Einige andere Mitglieder sympathisieren mit der einen oder anderen Seite und mischen sich mit eigenen „Ratgebern“ ein, auf die wiederum andere ins gleiche Horn stoßen – und so weiter, und so fort…

So besteht denn inzwischen jeder zweite „Ratgeber“, der neu eingestellt wird, aus so einem Pamphlet. Ein Großteil der restlichen Ratgeber sind keine „Ratgeber“ im eigentlichen Sinne des Begriffes. Zudem werden viele Testberichte ein zweites Mal als Ratgeber eingestellt, um Punkte im Ranking zu sammeln. Testberichte bestehen aus nur einem Satz oder gar nichts, sagen nichts aus. Beispiel eines Testberichtes zu einer Wagner CD: Muss man nichts zu sagen: Wagner – WAGNER – wagner. – Welch ein blühender Unsinn, der auch noch zig positive Bewertungen erhält obwohl mit ihm absolut gar nichts anzufangen ist! Und so etwas ist dann auch noch von einem Schweizer Top-Tester in den ganz vorderen Rängen der "Top-25-Tester"! - Arme Scheiz, hast du nichts anderes zu bieten?

Wen verwundert es da wirklich, wenn die wirklichen und guten Ratgeberschreiber ihre Ratgeber löschen und sich dann auch teilweise komplett von Ebay verabschieden? – Wie erst in diesen Tagen der Top-1-Tester! Wer will denn noch in diesem Ebay-Kindergarten mitmachen? Nein, Ebay verkommt hier zum Tollhaus bei dem es sich wirklich nicht mehr lohnt seine Zeit für einen guten Ratgeber oder Testbericht zu vergeuden. Und so kommt es wie es kommen muss. Immer mehr Ebayaner sagen:

Mein Ebay ade – scheiden tut nicht weh!

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Ebay | Ratgeber | Testberichte | Top-Tester | Ranking | Manipulationen | Mitgliederkrieg | Hood.de | Auvito.de | thaibay24.de | Alternativen zu Ebay | Online-Auktionshaus
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,941,870 eindeutige Besuche