Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Internet: Rund ums Internet

Das „neue“ Ebay in der Kritik der Mitglieder

Seit dem 25. September 2008 sind die Neuerungen in Kraft – Jetzt auch Proteste der Gewerblichen

screenshot ebay
screenshot ebay
Gebührenerhöhungen für private und gewerbliche Verkäufer bei Ebay und die schrittweise Umstellung des Ebay-Layouts auf das so genannte Beta-System“ haben eine heiße Diskussion unter den Ebay-Mitgliedern ausgelöst. Von den meisten wird die Umstellung auf das Beta-System negativ – oder zumindest mit gemischten Gefühlen aufgefasst. In einem Punkt sind sich die Mitglieder mal ausnahmsweise einig: Gebührenerhöhungen von bis zu 100 % - wie einige Gewerbliche vorrechneten, sind nicht tragbar und kratzen weiter am Image des weltweit größten Online-Auktionshauses.

Ebays Umstellung auf die angeblich bessere, weil einfachere „Beta-Version“ ist fast abgeschlossen. Sie ist stark gewöhnungsbedürftig, da der Seitenaufbau sich teilweise drastisch vom alten System unterscheidet. Die einzelnen Funktionen, teilweise an anderer Stelle auf den Seiten, müssen erst einmal gefunden werden. Man muss sich daran gewöhnen. Noch kann man bei der eigenen Hauptseite („Mein Ebay“) zwischen der alten Version und dem neuen Beta-System wählen. Fragt sich nur, wie lange noch.

Von den Ratgeber- und Testbericht-Autoren wurde zur Beta-Version vor allem bemängelt, dass hier keine Ratgeber bei der Suchfunktion angezeigt werden. Die Ratgeber werden in Kategorien eingestellt und wurden früher bei der Suche in den entsprechenden Kategorien angezeigt. Es heißt dazu, dass bisher rund 80 % der Ratgeber-Aufrufe über diese Kategorienanzeige bei der Suchfunktion kamen. Dies ist nun weggefallen, so dass befürchtet wird, dass die Ratgeber jetzt viel seltener gefunden und aufgerufen werden. Ein Ratgeberschreiber meint dazu: „Ebays Entscheidung Ratgeber bzw. Testberichte nicht mehr anzuzeigen ist ein Schlag in das Gesicht vieler aktiver Community-Mitglieder.“

Nicht nur für private Verkäufer wurde das Verkaufen bei der Nutzung diverser Zusatzoptionen teurer, sondern wie jetzt die Gewerblichen vorrechneten vor allem auch für sie. Von Gebührenerhöhungen von 80 bis 100 % ist da die Rede. Dies trifft vor allem auf die Verkäufer zu, die sich bisher nicht an dem äußerst umstrittenen Pay-Pal-Zahlungssystem beteiligten, da dies inzwischen für die Festpreisartikel zur Pflicht wurde. So ist es nicht verwunderlich, dass inzwischen viele Ebay-Basis-Shops geschlossen wurden. Für die kleinen Gewerblichen lohnt sich der Verkauf auf Ebay nicht mehr. Diese werden wohl – falls noch nicht geschehen – über kurz oder lang ganz von Ebay weggehen. Vielleicht „sieht“ man sie demnächst ja bei www.hood.de, www.auvito.de, www.thaibay24.de oder anderen Online-Auktionshäusern wieder. Bei diesen fallen übrigens auch keine Einstellgebühren (außer bei Zusatzoptionen) an. Und das Geld, das man bei Hood erzielt, ist dann komplett für den Verkäufer, denn es gibt hier auch keine Verkaufsprovision zu bezahlen.

Und, je mehr Mitglieder die anderen Online-Auktionshäuser bekommen, je besser und interessanter werden diese für alle - für Käufer und Verkäufer gleichermaßen...

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Ebay | Hood.de | Auvito.de | thaibay24.de | Online-Auktionshaus | Ebay-Mitglieder | Ebay-Ratgeber | Ebay-Kritik
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,478,144 eindeutige Besuche