Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Bundeswehr: Kampfflugzeug gesucht

Nachfolger von Tornado: die F-18 oder Eurofighter?

Nachfolger für Tornado gesucht
Nachfolger für Tornado gesucht
Die deutsche Bundeswehr, teilweise durch unfähige Verantwortliche fast zum vollkommenden Erliegen gespart, Problem mit Ersatzteilen, fehlende fähige und weitsichtige Planer, überteuerte Rüstungsgüter und Rüstungsnachbesserungen, all die Schlagzeilen kennen wir. Nun braucht die deutsche Luftwaffe alsbald eine Entscheidung über ein neues und atomwaffenfähiges Kampfflugzeug, was den Tornado ersetzen kann, der ab 2025 ausgemustert werden soll. Und die Zeit drängt sehr.

Das Problem ist nicht das fehlende moderne Kampfflugzeug, das die Bundeswehr von der Stange aus (theoretisch) Russland, den USA oder von Airbus kaufen könnte, sondern das man schnell ein Nachfolgemodell braucht, das eine Zertifizierung für die sogenannte nukleare Teilhabe der Bundeswehr an US-Atombomben haben muss. Trotz konstruktiver Diskussionen, bleibt es richtig, das Deutschland die Fähigkeit haben muss, auch mit Atombomben umgehen zu können, seien es jetzt nach US-Bomben und zukünftig vielleicht französische-deutsche Atombomben zur Abschreckung.

Jetzt kommt das Dilemma. Der Tornado hatte diese Zertifizierung, folglich muss also ein Kampfflugzeug her, um den Zeitplan nach oder ab 2025 einhalten zu können, das ebenfalls über die Zertifizierung verfügt. Würde man sich nun für ein neues Eurofighter-Modell entscheiden, so bräuchte es drei bis fünf Jahre länger gegenüber einem US-Flugzeug, das dieses eine nukleare Teilhabe bekäme. Die Entscheidung soll aber schon im ersten Halbjahr 2020 erfolgen.

Und es wird ein zweistelliger Milliarden-Deal, denn alle 90 Tornados sollen durch ein modernes neues Kampfflugzeug ersetzt werden, wobei 40 Stück die Befähigung haben müssen, auch Atombomben zu tragen. Industriepolitische Interessen Deutschlands und Europas gegenüber Pragmatismus, also den Eurofighter zu kaufen oder ein bereits erprobtes Kampfflugzeug von der Stange zu kaufen, das auch bereits über die Zertifizierung verfügt. Dies wäre an erster Stelle das robuste US-Flugzeug F/A-18 Super Hornet.

Der Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Airbus, der zuletzt mit dem kleinen Transporter Airbus A400M nicht gerade Lorbeeren bekam, versucht industriepolitisch eine SEAD Typhoon Eurofighter anzubieten, der alle technischen Voraussetzungen für die Nukleare-Teilhabe-Rolle hätte, aber noch gebaut werden müsste. Sofern sich das Verteidigungsministerium für den Eurofighter entscheidet, was auch wichtige deutsche Arbeitsplätze und technisches know how sichern würde, wäre das Zeitfenster für die notwendige Zertifizierung ausreichend, so Airbus. Welche technischen Neuerungen ein neuer Eurofighter bräuchte bzw. noch notwendig wären, wurde nicht genannt.

Dagegen könnte die USA, in diesem Fall die Firma Boing, praktisch von heute auf morgen den ausgereiften und bereits truppentauglichen Kampfjet F-18 liefern. Dadurch könnten die veralteten Tornados sogar schon früher in Etappen ausgetauscht werden. Dann würde die Luftwaffe das Kampfflugzeug F/A-18 Super Hornet in den Versionen E und F kaufen, welche auch in der Lage wären, auf Flugzeugträger der US-Navy zu landen. Diese Fähigkeit hat deutsche Luftwaffe bisher nicht.

Es bleibt also sehr spannend, wie sich das Verteidigungsmisterium in wenigen Monaten entscheidet bzw. entscheiden muss. Am Ende zählt wohl die atomare und die reguläre Einsatzbereitschaft der deutschen Luftwaffe, die Sicherung von deutschen Arbeitsplätze und technisches know how oder das bessere Flugzeug?

Im Hintergrund steht auch die Absicht von Deutschland und Frankreich, gemeinsam ein (europäisches) Kampfflugzeug entwickeln zu wolllen, das bis 2040 einsatzbereit sein soll. Ein Kampfjet der 6. Generation mit Begleit-Drohnen. Bald wissen wir mehr.

Bildnachweis:
  • Nachfolger für Tornado gesucht: Copyright: Bundeswehr

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Luftwaffe | Bundeswehr | F-18 | Eurofighter | Kampfflugzeug
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,697,558 eindeutige Besuche