Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Gesundheit

Bhutan: Wegen Coronavirus Grenze zu

Das Königreich Bhutan stoppt Einreise von ausländischen Touristen

Flagge Bhutan
Flagge Bhutan
Die große Gefahr, das vielleicht ausländische Touristen die Hauptursache für einen neuen Virus sein könnten und alle Bewohner Bhutans damit gefährden, hat die Regierung zu einer kurzfristigen Vorsichtmaßnahme gezwungen. Das kleine Königreich Bhutan hat gerade mal 742.000 Einwohner, wobei rund 115.000 Menschen in der Hauptstadt Thimphu leben. Die Tatsache, das die meisten ausländischen Touristen zur Metropole reisen, macht Thimphu somit anfällig für mögliche eingeschleppte Krankheiten, das von hier aus dann unkontrolliert ins ganze Land bzw. typischen Touristengebieten verteilt werden könnten. Das kann sich das Königreich nicht erlauben, zumal es auch sehr schwer ist, eine mögliche Krankheitsversorgung in den oft abgelegenen Regionen zu gewährleisten. Dazu fehlen dem Land weitreichende Möglichkeiten. Auch möchte man eine unbedachte Panik in der Bevölkerung vorbeugen.

Das Einreiseverbot gilt ab dem 06. März und zunächst für die ersten zwei Wochen. Die bhutanische Gesundheitsministerin, Frau Dechen Wangm, teilte mit, das man danach erst einmal die neue Lage einschätzen müsste. Auch müssten Ausländer, die eine Reise nach Bhutan gebucht hätten, diese Reise verschieben, so die Gesundheitsministerin. In der Pressemitteilung wurde es präziser formuliert: Die Maßnahme solle eine gründliche Kontrolle, eine Einschätzung der Infektionsquelle und eine Entschärfung der Lage ermöglichen. Bhutaner die zurückkehrten, würden direkt auf alle Symptome getestet und müssten unter Umständen mit einer Quarantäne rechnen.

Der Zustand des 76-jährigen amerikanischen Touristen wird inzwischen als stabil bezeichnet, ist bei Bewusstsein und kann sprechen. Weil er noch nicht in der Lage ist selbstständig zu essen, befindet er sich an einem intravenösen Tropf. Dies wird auch in den Nachrichten gespannt von der Bevölkerung verfolgt, da jede Verschlechterung seiner Gesundheit Ängste auslösen könnte, so das Gesundheitsministerium. Inzwischen konnten auch alle 39 Personen identifiziert und getestet werden, die Kontakt mit dem Amerikaner hatten oder vermutlich hatten. Alle wurden negativ auf COVID-19 getestet. Auch weitere Personen wurden alle negativ getestet bzw. hatten eine herkömmliche Erkältung.

Bhutan: Reise- und Sicherheitshinweise

Personen, die nach Bhutan reisen wollen, sollten sich immer aktuell auf der Webseite des Auswärtiges Amtes informieren! Hier der Link dazu:

https://www.auswa...eit/226702

Bildnachweis:
  • Flagge Bhutan: Quelle: Bhutan

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Coronavirus | Bhutan | Tourismus | Thimphu | Grenzsperrung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
40,697,392 eindeutige Besuche