Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Automobil

Schweden: Verbrennungsmotoren ade?

Ab 2030 wird der Verkauf von Diesel- und Benzinautos eingeschränkt !

Ministerpräsident Stefan Löfven
Ministerpräsident Stefan Löfven
Ab 2030 sollen in Dänemark keine Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mehr zugelassen werden. Diese sollen dann durch E-Autos und weitere alternative Antriebe wie durch Wasserstoff ersetzt werden. Bis 2050 will das Land sogar zu 100% auf fossile Energieträger verzichten.

Auch Island und Norwegen (ein Drittel aller Neuzulassungen entfällt dort schon auf E-Autos) wollen ebenfalls ab 2030 versuchen, das die Zulassungszahlen für Autos mit Verbrennungsmotoren stark reduziert und dagegen die Zulassungszahlen für E-Autos überproportional steigen sollen. Weitere europäische Länder mit ähnlichen Planungen sind noch die Niederlande und Slowenien.

Ehrgeizige Ziele, an die sich jetzt auch Schweden beteiligen will.

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven hatte angekündigt, das die Regierung plant, die Vorrausetzungen zu schaffen, das ab 2030 in Schweden keine Neuwagen mehr mit Verbrennungsmotoren verkauft werden sollen. Dazu sollen im ganzen Land Ladestationen für E-Autos ebenso deutlich ausgebaut werden wie auch die Tankinfrastruktur für Wasserstoff-Autos. Schweden verfügt, gegenüber Deutschland, das aus Atom und Kohle aussteigen will, über einen guten und unabhängigen Energiemix:

So ist Wasserkraft mit 42% die größte Energiequelle, danach folgen alternative Energien mit 32% und Atomkraft mit 22%. Nur gerade mal 4% der Energie stammt noch aus fossilen Energieträgern!

All diese Länder setzen dabei auf staatliche Subventionen und andere Anreize, um den Kauf von Elektroautos und Autos mit anderen alternativen Antrieben attraktiver zu machen. Ob tatsächlich die Ziele so schnell erreicht werden können bleibt noch offen. Selbst bei einem Verbot werden noch mindestens 10 Jahre Autos mit Verbrennungsmotoren auf den Straßen fahren. Doch auch hier denkt man an eine subventinierte Abwrackprämie. Frankreich und Großbritannien haben angekündigt, ab 2040 die Verbrennungsmotoren zu verbannen.

In Deutschland dagegen lehnt die Bundesregierung noch ein festes Ausstiegsdatum für den Verbrennungsmotor ab. Ob bei den Zulassungszahlen von E-Autos, das Festhalten am Dieselmotor und Dieselsubventionen sowie den noch zögerlichen Ausbau von Wasserstoffantrieben, Deutschland wird bald von den meisten europäischen Ländern überholt werden! Deutschland agiert viel zu langsam und der Auto-Lobby freut es anscheinend. Wann kommt der notwendige schnelle Umbruch mit dem Ausbau von Ladestationen, Wasserstoff-Tankstellen, die Streichung der Diesel-Subventionen und dafür die Subventionen für Wasserstoff?

Bildnachweis:
  • Landesflagge Schweden: Schweden
  • Ministerpräsident Stefan Löfven : Copyright: Teknisk Ukeblad Media AS

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Verbrennungsmotor | Schweden | E-Autos | Umwelt | Island
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
40,712,699 eindeutige Besuche