Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Reise

Ostafrika: riesige Heuschreckenplage

Millionen Wüstenheuschrecken vernichten die Ernten

Heuschreckenplage Ostafrika
Heuschreckenplage Ostafrika
In der Region Ostafrika gibt es die größte Plage von Wüstenheuschrecken wie seit den letzten 25 Jahren nicht mehr. Hunderte Millionen Wüstenheuschrecken vernichten die Ernten, was bald zu einer katastrophalen Hungersnot führen kann, so die Experten. Am schlimmsten sind große Landstriche in den Ländern Äthiopien, Kenia, Madagaskar, Dschibuti, Eritrea und Somalia betroffen. Es sind gerade jene Regionen, die immer wieder von Dürren und Überschwemmungen heimgesucht werden.

Die Ausmaße des Schwarms mit rund Hundert Millionen Wüstenheuschrecken wurde vermessen, und die Dimensionen sind geradezu apokalyptisch: es sollen bis zu 2.400 Quaratkilometer sein, was eine dreifache Fläche wie Berlin entspricht. Die Fressgeschwindigkeit der Tiere ist ebenso apokalyptisch, die an einem Tag, begünstigt durch tragende Winde, 100 - 150 km zurücklegen können. Ein Heuschreckschwarm verzehrt an einem Tag so viele Pflanzen wie 35.000 Menschen.

Die Ursache warum sich die Wüstenheuschrecken explosionsartig vermehren konnten, so die Experten, liegt an den vorherigen Regenfällen und Überschwemmungen in Ostafrika und nicht am Klimawandel. Diese Nässe führt zu guten Pflanzenwachstum und sind ideale Voraussetzungen, das die Tiere millionenfach ihre Eier in der feuchten Erde ablegen können. Durch Winde wird der Flug der Insekten und somit ihre schnelle Verbreitung begünstigt. Es fehlen Flußregulierungen, Kanäle, Staudämme, Wasserspeicher und eine moderne Wasserinfrastruktur, um Dürren und Überschwemmungen zu regulieren.

Die Bauern und Behörden sind mit der Dimension der Plage überfordert. Nur mit ausländischer finanzieller und technischer Hilfe können großflächig mehr Insektizide mit Flugzeugen versprüht werden, um die fresshungrigen Insekten zu bekämpfen. Wenn jetzt nicht schnelll gehandelt wird, kann die Katasrophe noch bis Juni dauern. Und sollten die Wüstenheuschrecken noch rechtzeitig ihre Eier ablegen können, wäre die nächste Plage noch verherrender.

Bildnachweis:
  • Heuschreckenplage Ostafrika: Copyright: addisstandard, ethiopia

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Heuschreckenplage | Ostafrika | Hungersnot | Ernteausfälle | Afrika
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
40,712,677 eindeutige Besuche