Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Vergnügen

Black Friday - Schnäppchen-Jagd-Saison

Wie sich die Konsumenten immer wieder sich ködern lassen?

Sinnbild Black Friday
Sinnbild Black Friday
Vorsicht, es ist teilweise satirisch!

Besonders der Online-Handel reibt sich heute die Hände, poliert seine Online-Kassen und rechnet jetzt schon mit einem weiteren Bomben-Geschäft. Der Grund ist der 29.11.2019, der sogenannte Black Friday, der Schwarze Freitag. Ja das ist HEUTE. Ein suggerierter Künstlername übrigens, genauso wie der englische oder „undeutsche“ Begriff SALE, der in den Köpfen der meisten Konsumenten nur eins bedeuten soll = ich spare Geld, ich kaufe günstig ein und ich mache ein Schnäppchen. Der Hauptgewinner steht ja schon fest, das sind wieder die Händler. Und der Konsument bzw. wie kann der Konsument der Gewinner werden?

Black Friday – mal wieder aus USA

Der Ursprung von Black Friday stammt aus den USA, wie auch das nervende, entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, aber ich meine es so, das nervende SALE. Wo bleiben die altbewährten deutsche Begriffe Rabatt, Schnäppchen, Rabattaktion, Ausverkauf, Schlagen Sie zu usw.. Natürlich kann das jeder für sich betrachten, aber finden Sie es wirklich lustig oder normal, überall oder zumindest fast überall nur noch SALE zu lesen? Liegt es an die Druckkosten, das ein Schild mit nur 4 Buchstaben günstiger ist ? Nein, es ist natürlich eine Verkaufsstrategie der Händler, denn in den Köpfen der Konsumenten, soll der Begriff SALE nur eines bedeuten = ich spare Geld, ich kaufe günstig ein und ich mache ein Schnäppchen. Ob es tatsächlich stimmt, sollte jeder Konsument VORHER wissen. OK, bedenken Sie bitte, das hier auch satirisch geschrieben wird. Zurück kurz zum Ursprung von Black Friday.

Dieser „Trend“ hatten sich die Händler aus den USA ausgedacht, traditionell am Freitag nach dem amerikanischen Feiertag Thanksgiving ihre Produkte mit teilweise hohen Rabatten anzubieten. Inzwischen ist ja dieser Trend auch bei uns angelangt, und die meisten großen Online-Portale und Händler machen natürlich mit. Nach einer Statistik verdiente der Handel 2018 in Deutschland an diesem einem Tag rund 2,4 Milliarden Euro. 2019 soll der Handel, also heute, rund 3,1 Milliarden Euro verdienen.

Schnäppchen wo seid ihr - Schäppchensuche

Wer also tatsächlich am heutigen heiligen Einkaufs-Tag mitmacht und Schnäppchen sucht, sollte dann clever vorgehen und nicht blind kaufen. Denn manches Schnäppchen ist kein Schnäppchen, sondern normaler Verkaufspreis, und manche Schnäppchen könnte teurer sein als ein Tag vorher. Darüber wurde schon öfters von den Verbraucherzentralen informiert. Die Angebote sind natürlich gerade im Onlinehandel enorm und sehr verlockend präsentiert. Um also letztendlich zu wissen, ob ein Schnäppchen auch ein Schnäppchen ist, gibt es nur folgende gesunde Vorgehensweise, um die Tricks der Händler auszutricksen. Beispiel: Wenn ein z.B. ein 140er Fernseher von 2017, der auch 2017 vielleicht 2.000 Euro kostete, und jetzt für 400 Euro angeboten wird, ist der gigantische Rabatt von 80% schnell erklärbar. So könnte es mit vielen anderen Produkten sein, die Lager werden halt für neue Ware per Black Friday geleert, muss aber nicht sein. Ja etwas schwammig alles, oder.

Also recherchieren Sie vorher bei 2-3 Preissuchmaschinen, um den Tageswert eines Artikels zu erfahren, bevor Sie was kaufen bzw. feststellen können, ob der Rabatt auch ein Rabatt ist und ob der große Online-Händler teurer ist als der kleine Online-Händler und umgekehrt. Auch manches Einzelhandelsgeschäft könnte ein Schnäppchen für Sie haben. Beim Onlinehandel auch immer die Versandkosten mitrechnen!

Und zum Schluss: Lassen Sie sich nicht einreden, dass dieser Black Friday der ultimative und heilige Super-Rabatt-Tag wäre. Schnäppchen könnte jeden Tag angeboten werden und bald folgt das Weihnachts-Geschäft mit all seinen Rabatten und Schnäppchen.

Möge der Konsument immer zufrieden sein. Viel Spaß und Erfolg!

Bildnachweis:
  • Sinnbild Black Friday : Archivbild

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Black Friday | Schnäppchen | Rabatte | Konsumverhalten | Tricks der Händler
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
40,097,129 eindeutige Besuche