Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Soziales & Bildung

Von Gleichgültigkeit, Ignoranz und Egoismus

Sind uns unsere Mitmenschen eigentlich alle völlig gleichgültig?

Wir leben in einer Welt der Gleichgültigkeit gegenüber unseren Mitmenschen. Das zeigt sich tagtäglich in der Presse, in den Medien. Der Mensch ist offensichtlich völlig zu einem Individuum geworden, das egoistisch und gleichgültig alles ignoriert, was ihn nicht unmittelbar selbst betrifft. Die Schnelllebigkeit unserer ach doch so modernen Welt lässt uns keine Zeit mehr uns um andere, unsere Mitmenschen, zu kümmern…

Veranlasst, diesen Bericht zu schreiben, hat mich der Artikel von Kossler („24jähriger jahrelang im Keller eingesperrt…“). Die Betonung liegt hier ganz eindeutig im Wort jahrelang. Da kommt so ein Fall mehr oder weniger per Zufall ans Tageslicht und alle zeigen sich betroffen, die Nachbarn sind schockiert und können nicht begreifen, wie so etwas in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft passieren konnte.

Diese Reaktion im Nachhinein ist immer die gleiche. Egal um was für einen Fall es sich gehandelt hat. Hinterher sind das Entsetzen und die Entrüstung groß. Doch ich frage mich so langsam allen Ernstes, ist das wirklich immer ernst gemeint oder ist es nicht doch nur das schlechte Gewissen selbst nicht auf das Umfeld, auf andere, zu achten?

Fällt es denn wirklich keinem auf, wenn Menschen plötzlich nicht mehr gesehen werden, sie als Gefangene gehalten und misshandelt werden oder seit Wochen, Monaten oder manchmal sogar Jahren tot nebenan im Sessel sitzen und sich die Post und Zeitungen seit Monaten vor der Tür stapeln? Fällt es keinem auf, wenn nebenan ein Baby ununterbrochen schreit und die Eltern schon seit Tagen nicht mehr gesehen wurden?

Ist es uns egal, wenn da jemand schwer verletzt auf der Straße liegt und keiner hält an um zu helfen? Da werden alte Leute und Menschen anderer Nationalität von jugendlichen (potentiellen, möglicherweise zukünftigen Schwerverbrechern und Terroristen) zusammen geschlagen und alle schauen weg und gehen schnell weiter. Es hält noch nicht einmal jemand für nötig die Polizei und den Notarzt zu verständigen. Hilfesuchenden wird die Tür vor der Nase zugeschlagen. – Nur mit alledem nichts zu tun haben. Das geht uns nichts an, das betrifft nicht uns, das würde nur Ärger bringen und Zeit kosten…

Aber: Geht das alles uns wirklich nichts an? Was ist, wenn wir selbst einmal Hilfe benötigen und keiner reagiert darauf? In was für einer Welt leben wir hier eigentlich? Sind wir eine kultivierte und intelligente Spezies oder nicht? (Angesichts der Menschen, die anderen all dieses Leid zufügen muss man diese Frage wohl eher verneinen.)

Es wird langsam aber sicher allerhöchste Zeit, dass wir uns besinnen und wieder mehr auf unser Umfeld und unsere Mitbürger achten und auch helfen, wenn jemand in Not ist. Nur so kann in Zukunft vielleicht mancher Fall verhindert und die Welt auch für uns ein bisschen besser werden. Wäre das nicht schön und erstrebenswert?

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Gleichgültigkeit | Egoismus | Gewalt | Verbrechen | Hilfe | Ignoranz
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Heinz-Peter Tjaden
am 29.07.2008 09:44:12 (84.129.27.xxx) Link Kommentar melden
das wäre sogar toll :-)

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,676,225 eindeutige Besuche