Wirtschaft & Finanzen: Asien

Thailänder mögen die neuen Baht-Münzen

Münzprägung mit Abbild von König Maha Vajiralongkor
15.04.2019 19:30:24 eingesandt von Wilfried Stevens für OnlineZeitung 24.de

Neue Münzen mit Rama X
Neue Münzen mit Rama X
Nach dem Tod von König Bhumibol am 13. Oktober 2016, wurde der Kronprinz Maha Vajiralongkorn, am 1. Dezember 2016, genau 50 Tage nach dem Tod seines Vaters, zum neuen König von Thailand ausgerufen und zum Thronfolger ernannt. Traditionell werden nach einer gewissen Trauerzeit und Übergangszeit auch neue Baht-Banknoten mit dem Abbild des neuen König eingeführt. So werden die neuen Banknoten schon seit dem Monat April 2018 in den aktuellen thailändischen Zahlungsverkehr eingeführt, und die alten Banknoten nach und nach von den Banken eingezogen.

Die Bank von Thailand hatte bereits im Janauar 2018 die neuen Banknoten mit dem Abbild Seiner Majestät König Maha Vajiralongkor in Auftrag gegeben. Für die Bürger wird es einfach gemacht, denn die aktuellen Banknoten bleiben weiterhin gesetzliches Zahlungsmittel und die neuen Banknoten haben die gleichen Größen und Farben.

Zur gleichen Zeit wurden auch die neuen Münzen mit dem Abbild von Rama X vorgestellt. Seit Anfang des Jahres 2019 werden diese nun verstärkt im Umlauf gebracht und gleichzeitig alte Münzen eingezogen. Die neuen Münzen umfassen insgesamt neun Stückelungen: 10 Baht, 5 Baht, 2 Baht, 1 Baht, 50 Satang, 25 Satang, 10 Satang, 5 Satang und 1 Satang. Dazu muss aber auch gesagt werden, das die Münzen mit 10 Satang, 5 Satang und 1 Satang, die kaum einen Wert haben, nur von staatlichen Stellen für die Abwicklung von Bankkonten verwendet werden. Für private Münzsammler sind dies ebenso begehrte Stücke wie auch die Tatsache, das der Sammlerwert der älteren Münzen mit dem Abbild des verstorbenen König Rama IX. stetig steigt.

Bildnachweis: