Wissenschaft: Weltraum

Alexander Gerst auf dem Weg zur ISS

Erfolgreicher Start vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur
07.06.2018 20:34:19 eingesandt von Wilfried Stevens für OnlineZeitung 24.de

Sojus MS-09 LOgo
Sojus MS-09 LOgo
Der erfahrende und bekannte deutsche Astronaut Alexander Gerst ist wieder auf dem Weg zur ISS. Gemeinsam mit dem russischen Kosmonauten Sergei Prokopjew und der amerikanischen Astronautin Serena Maria Aunon-Chancellor konnte alle Astronauten planmäßig am Mittwochmittag um 1.12 Uhr MEZ an Bord des Sojus-Raumschiffs MS-09 vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur erfolgreich ins All starten. Die gesamte Flugdauer zur ISS wird zwei Tage dauern, wobei das Sojus-Raumschiffs die Erde dabei insgesamt 34-mal umrunden wird. Laut Plan sollen die Astronauten am 8. Juni um 16.50 Uhr an der Internationalen Raumstation ankommen.

Alexander Gerst gehört zu den erfahrensten Astronauten heutiger Zeit. Für ihn ist es der zweite Aufenthalt in der Raumstation, der wieder einmal rund sechs Monate dauern wird. Als er bis zum 13. Dezember 2018 unter anderem mehr als 60 europäische Experimente für die Forschung absolvierte, wurden seine täglichen Twitter- und Facebook-Einträge zum Kult, so das Alexander Gerst inzwischen eine grosse Fangemeinde hat.

Beim jetzigen Aufenthalt in der Internationalen Raumstation wird er als erster Deutscher das Kommando auf der ISS übernehmen. Für diese Aufgabe hatte er im Vorfeld hart trainiert und gelernt. Hier werden seine täglichen Einträge über das Leben auf der Internationalen Raumstation wieder viele Fans begeistern.

Bildnachweis: