Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Schifffahrt

Arktika - modernster Eisbrecher der Welt

Russland baut die leistungsstärksten Eisbrecher der Welt

Eisbrecher
Eisbrecher
Eisbrecher sind spezialisierte Schiffstypen, die so konstruiert und ausgerüstet sind, das sie durch zugefrorene Seewege wie Flüsse, Seen oder Meere fahren können. Dabei können Eisbrecher entweder als Ladungsträger eingesetzt werden, oder um für andere Schiffe eine freie Fahrrinne zu schaffen, indem die gebrochenen Eisstücke oder Eisplatten unter und über das Festeis gedrückt werden. Gegenüber anderen Schiffen hat ein Eisbrecher eine sehr stabile Schiffsaußenhaut, eine spezielle Rumpfform und einen sehr leistunsgfähigen Antrieb. Auch müssen Propeller und Ruder nicht nur weitaus stabiler sein, sondern auch in der Gesamtkonstruktion so angebracht sein, das diese durch mächtige Esstücke nicht beschädigt werden könnnen.

Russische Werften sind führend

Bereits 1959 hatte Russland den ersten zivilen und atomangetriebenen Eisbrecher Lenin im Dienst gestellt. Danach wurde die weltberühmte Arktika-Eisbrecher-Klasse im Dienst gestellt, dessen Schiffe zu den größten und leistungsstärksten der Welt gehören, und die alle mit Kernreaktoren als Antrieb ausgestattet sind. Aus dieser Klasse war bisher der Eisbrecher 50 Let Pobedy der gröste je auf russischen Werften gebaute Eisbrecher. Mit einer Länge von rund 160 Metern, einer Breite von rund 30 Metern, einer Verdrängung von 25.840 Tonnen und einer Maschinenleistung von 52.800 kW (71.788 PS) durch zwei Atomreaktoren, war die Indienststellung im Jahr 2007 eine Weltsensation im Schiffsbau. Bis heute sind die russischen Eisbrecher die größten und leistungsstärksten Schiffe ihrer Art.

Arktika - modernster und größter Eisbrecher der Welt

Russland modernisiert und vergrößert weiterhin seine Eisbrecher-Flotte. Im Jahr 2013 wurde das Projekts 22220 gestartet, auch bekannt unter den Namen Eisbrecher-Klasse LK-60Ya, wovon insgesamt 3 neue Schiffe neuester Bauart geplant sind. Dabei soll insbesondere die eisfreie Schifffahrt in den Arktisgebieten gewährleistet bleiben. Am 16.Juni 2016 war der Eisbrecher ARKTIKA vom Stapel gelaufen. Mit einer Länge von 173 Metern, einer Breite von 34 Metern und einer Motorleistung von 81.000 PS (60.000 kW), wird ARKTIKA der leistungsstärkste atomangetriebene Schiffstyp seiner Art sein. Mit der Eisbrecher-Klasse 9 kann das Schiff mühelos eine Eisdicke von zu bis 4,0 Metern durchfahren. Die Indienststellung ist für 2019 vorgesehen. Zwei ähnliche Eisbrecher, aus dem Projekt 22220, mit den Namen SIBIR und URAL sind bereits im Bau.

Bildnachweis:
  • Eisbrecher: © Sputnik/ Swjatoslaw Akimow Eisbrecher "Arktika"

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Eisbrecher | Schiffsbau | Russland | Arktis | LK-60Ya-Klasse
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
36,789,679 eindeutige Besuche