Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Gesundheit

HPV-Impfung - gravierende Nebenwirkungen bis tödlich !

Was Sie NICHT wissen dürfen - Teil 3

Haben Sie Kinder ? - Schützen Sie ihre Mädchen !

Es heisst: Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert-Koch-Instituts, welche für die Empfehlung von Impfungen zuständig ist, hat die Impfung gegen Humane Papillomviren (HPV) für alle Mädchen im Alter von 9 bis 14 Jahren empfohlen. Spätestens bis zum 18. Lebensjahr (d.h. bis zu dem Tag vor dem 18. Geburtstag) sollen versäumte Impfungen gegen HPV nachgeholt werden. Damit soll die Zahl der Gebärmutterhalskrebsfälle zukünftig deutlich verringert werden. Die Impfung sollte möglichst vor dem ersten Geschlechtsverkehr durchgeführt werden, um eine Ansteckung mit den sexuell übertragbaren Humanen Papillomviren (HPV), welche für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich sind, zu verhindern.

STOP !

Als unerwünschte Reaktionen können Fieber, Schmerzen, Rötungen und Schwellungen an der Einstichstelle vorkommen. Auch Juckreiz und Blutungen können am Ort der Impfung auftreten. Es wurden bisher keine schwerwiegenden Nebenwirkungen beobachtet.

GELOGEN !

Alleine schon der Impfstoff Gardasil® gegen den humanen Papillomavirus (HPV), der derzeit häufig in Afrika eingesetzt wird (Menschen als Versuchskaninchen), hat vielseitige und gravierende Nebenwirkungen ! Es gab bereits Todesfälle, die unmittelbar mit dieser Impfung in Zusammenhang gebracht werden konnten. Die Centers for Disease Control and Prevention (USA) haben bereits vor Jahren bekannt gegeben, das schon 10% der gemeldeten unerwünschten Wirkungen, besonders durch Gardasil schwerwiegend waren ! Dazu gehörten lebensbedrohlichen Erkrankungen bin hin zu einer irreversiblen Behinderung oder sogar Tod ! Eine Studie aus Skandinavien konnte nachweisen, das durch HPV-Impfungen eine erhöhtes Risiko für Multiple Sklerose (MS) und anderen demyelinisierenden Erkrankungen verbunden ist ! In Afrika wurden Tausende Fälle von Unfruchtbarkeit durch Ovarialinsuffizienz bekannt. Ihr Arzt weiss das nicht, ihr Arzt sagt das nicht, warum !

Trauen Sie keiner Impfempfehlung und informieren Sie sich vorher !

Der Fall Chloe Brookes Holder

Im März 2017 wurde der tragische fall von Chloe Brookes Holder, die eine HPV-Impfung in der Schule bekam, und danach krank vor Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Knochen- und Gelenkschmerzen wurde, und sofort ins Krankenhaus musste. Nach kurzer Zeit wurde sie ab der Taille gelähmt. Chloe Brookes Holder wollte Tänzerin werde und ist heute ein Pflegefall durch diese Impfung. Geben Sie in google "Chloe Brookes Holder" ein, Sie werden Ihre Tochter bestimmt nicht diesem Risiko aussetzen wollen ?! Halten Sie ihrem Arzt das Schicksal von Chloe Brookes Holder vor die Nase, wenn dieser meint, eine HPV-Impfung ist unbedenklich !

Die schändliche Pharmaindustrie und ihre Partner

Die komplette Impfreihe kostet normalerweise rund 400 US-Dollar, die sich aber z.B. arme Familien in Afrika nicht leisten können, wo der Impfstoff an die unwissenden armen Mädchen und Frauen verabreicht wird. Da hilft es der Pharmaindutrie, das die Globale Allianz für Impfstoffe und Immunisierung (GAVI Alliance), eine Idee der Bill & Melinda Gates Foundation, diverse Subventionierungsprogramme einleiten, um ihr Ziel zu erreichen, alle Mädchen auf der Welt zu impfen. Die Fachzeitschrift BMC Medicine fand heraus, das der Pharmahersteller zwei kostenaufwendige Studien dazu finanzierte.

Unabhängige (auch finanziell) Studien mit Experten aus Afrika und Europa, die sich mit den gravierende Nebenwirkungen und Todesfälle, besonders in Afrika beschäftigten, fanden erschreckende Erkenntnisse. Im Vordergrund stand auch dabei, warum grosse Summen (vermutlich vom Hersteller mit viel Bestechungskapital gesponsert) an Geldern frei gemacht werden, die sicherlich nicht wegen humanitäre Hilfe im Vordergrund stehen, eher der schnellen Verbreitung des Impfstoffes, aber:

- Gebärmutterhalskrebs stellt in vielen Ländern Afrikas kein neues gravierendes Problem dar, sondern verhält sich zahlenmäßig wie in Europa.

- Die Wirksamkeit von Gardasil zur Vorbeugung wurde nie eindeutig belegt.

- Dagegen aber die zahlreichen ernsthaften Nebenwirkungen der HPV-Impfung und deren grossen HPV-Impfschäden.

In der Fachzeitschrift Pharmaceutical Regulatory Affairs wurde vor kurzem darüber berichtet, dass sowohl Gardasil® (Merck & Co.) als auch Cervarix® (GlaxoSmithKline), die beiden bekanntesten HPV-Impfstoffe sogar "genetische Fingerabdrücke" im Gehirn der geimpften Mädchen hinterlassen. Das schreckliche daran ist, das die gefährlichen Inhaltsstoffe des Impfstoffs sogar die Blut-Hirn-Schranke passieren können, was im Gehirn zu akuten Entzündungen der Blutgefässe führen kann, bis hin zum Tod.

Geplante Unfruchtbarkeit ?!

Und es geht schockierend weiter. Anfang 2016 schrieb das American College of Pediatricians (eine amerikanische Vereinigung von Kinderärzten), das sogar bei jungen Frauen eine Eierstockinsuffizienz nach Monaten oder wenigen Jahren eintreten kann, nachweislich infolge der HPV-Impfung. Bei den betroffenen Frauen stellen die Eierstöcke ihre Funktion ein und es kommt zur dauerhaften Unfruchtbarkeit. Dies ist erst wenigen Ärzten und Kliniken bewusst.

Bekannte Nebenwirkungen von HPV-Impfungen

Es wurden bereits weltweit Millionen Mädchen und junge Frauen "vorbeugend" gegen HPV (Gebärmutterhalskrebs) geimpft, obwohl keine Veranlassung besteht, denn seit Jahrzehnten liegt die wahrscheinlichkeit daran zu erkranken, bei nur 1-2 Prozent (in Deutschland weniger als 0,5 Prozent). Bei rund 10% der Impfschäden, die bekannt wurden, leiden Hundertausende seitdem an chronischen Krankheiten, dessen Ursache aber nicht immer mit der Impfung in Zusammenhang erkannt wird. Es sind nicht nur Hautreaktionen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindelanfällen, Ohnmacht sondern viele bleibenden Schäden, wie dauerhafte Unfruchtbarkeit, Lähmungen und Krebs. Die Dunkelziffer der Todesfälle werden besonders in Afrika kaum in Verbindung mit Impfungen gebracht, weil die mächtige Pharmaindustrie dagegen hält, auch mit nicht astreinen Gegenstudien. Bis heute reagieren die meisten Gesundheitsbehörden nicht darauf und sprechen weiterhin vorbehaltlos Empfehlungen aus. Inzwischen sind die Impfstoffe Gardasil und Cervarix weltweit in 120 Ländern zugelassen und wurden etwa 150 Millionen Mal verabreicht. Wenn bei nur 10% die Nebenwirkungen, Unfruchtbarkeiten und Todesfälle zustande kommen, ist das eine erschreckende riesige Zahl.

Schlussgedanken

Bis vor zwei Jahren hatte ich die Zunahme vom Impf-Verweigerer noch gelassen angesehen, aber stiess nach und nach auf immer mehr und mehr ungeheuerlichen Meldungen zu den zunehmenden Impfschäden und den mafiösen Machenschaften einer skrupellosen Industrie, mit mangelhaften oder selbstfinanzierten Studien. Die als Verschwörungstheorie aufkommende Vermutung, das die zu den Planungen einer NWO (Neue Weltordnung) gehöre, mag vielleicht paranoid klingen, aber wie lässt es sich erklären, das EU-Behörden, "deutsche Regierung", Gesundheitsbehörden und Ärzte dies anscheinend alles als Unbedenklich einstufen. Es könnten noch ein Dutzend weitere erschreckende Beiträge zum Thema Impfungen geschrieben werden, jedoch empfehle ich jedem sich sehr frühzeitig auch gründlich zu informieren ! Heute gehöre ich zu den Impf-Verweigeren und bin davon fest überzeugt, das elitäre Mächte und milliardenschwere Finanzinteressen dies alles mitplanen. Sie werden es wahrscheinlich als neurotisch oder verrückt einstufen, aber ich habe mich mit noch weitaus brisanteren Fakten zurück, um nicht angreifbar zu werden. Sie werden, bei richtiger Recherche, sogar herausfinden, das eine Grippeschutzimpfung nonsens ist, aber wissen Ärzte nicht alles ! Informieren sie sich und schlucken nicht alles runter, und schützen ihre Töchter !

Hier finden Sie einige erstaunliche Fakten zum Thema:

https://www.zentr...en-ia.html

Und dies sollten Sie auch bitte unbedingt lesen:

http://www.epocht...45434.html

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: HPV-Impfung | Chloe Brookes Holder | Pharma-Mafia | Nebenwirkungen Impfung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,490,347 eindeutige Besuche