Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Buch

Götter-Astronauten - Von Jonas Richter

Erich von Däniken und die Paläo-SETI-Mythologie

Titelbild/Cover.
Titelbild/Cover.
Das vorliegende Buch des Autors Jonas Richter ist eine Dissertation, die im Herbst 2015 von der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen angenommen wurde. Eine Doktorarbeit, die sich, wie der Untertitel verrät, mit Erich von Däniken und der Paläo-SETI-Mythologie auseinandersetzt. Für die jetzt in Buchform vorliegende Fassung wurde der Text geringfügig überarbeitet.

Die Doktorarbeit wurde angeregt durch Prof. Andreas Grünschloß (Fachbereich Religionswissenschaft). Der Professor hatte sich bereits mehrfach mit den Themen ufologischer Mythen und Religionen beschäftigt, und wusste deshalb, dass das prä-astronautische Weltbild zumindest teilweise in diesen Kontexten relevant ist. Außerdem gab es bislang keine umfassende Aufarbeitung von Erich von Dänikens Schriften. So kam es zu diesem Dissertationsthema.

Erich von Däniken, dem wohl bekanntesten Verfechter der Theorie dass die frühen Götter der Menschheit außerirdische Besucher waren, verdanken wir die große Resonanz zum Themenkreis um die Frage „Waren die Götter Astronauten?“. Das Ganze nennt sich Prä-Astronautik oder auch Paläo-SETI. Verschrien als sogenannte Grenzwissenschaft wird das Thema von den meisten Wissenschaftlern nicht ernst genommen. Umso erstaunlicher die Tatsache, dass darüber nun eine Doktorarbeit vorliegt. Aber was können wir von einer solchen erwarten? Kann so etwas objektiv und neutral ausfallen oder ist von vorneherein eine im Sinne der Prä-Astronautik negative Tendenz vorgegeben?

Letzteres scheint der Fall zu sein, denn in einem Interview mit der Internetplattform www.grenzwissenschaft-aktuell.de, das von Andreas Müller am 30.03.2017 dort veröffentlicht wurde, wird der Autor Jonas Richter wie folgt zitiert: „Ich wurde im Fach wegen meines Themas nicht ausgegrenzt oder schief angeschaut. Hätte ich versucht, zu beweisen, dass Däniken Recht hat, wäre das wahrscheinlich anders gewesen, aber in der Religionswissenschaft wird meistens agnostisch verfahren: Es geht nicht darum, welche Religion im Besitz der Wahrheit ist, sondern darum, die Geschichte, Strukturen und Funktionsweisen von Religion(en) besser zu verstehen.“

Däniken begibt sich bei seinen Hypothesen sowohl in Konfrontation mit der Wissenschaft, als auch mit den verschiedensten Religionen. Nach Meinung der Anomalistiker weist er dabei aber gleichzeitig auch einige gewisse Ähnlichkeiten mit beiden Seiten auf. „Das vorliegende Buch“, so heißt es auf der Buchrückseite im Verlagstext, „beschreibt die weltanschaulichen Grundannahmen, auf denen Dänikens Argumentation beruht.“

Nüchtern betrachtet erscheint es verständlich, dass Jonas Richter seine Arbeit Erich von Däniken selbst nicht hat zukommen lassen, wie er in dem Grenzwissenschaft-aktuell-Interview selbst bestätigte. Eine ernsthafte und ausführliche Diskussion mit demjenigen, über den, und über dessen Hypothesen, er promovierte scheint dann doch für eine Doktorarbeit „zu gefährlich“ gewesen zu sein.

Aus wissenschaftlicher Sicht, wie eine anerkannte Doktorarbeit ja nur sein kann, hat der Autor Jonas Richter sicherlich eine hervorragende Arbeit geliefert. Dass diese nicht unbedingt die Zustimmung der Prä-Astronautik-Vertreter und -Verfechter erhalten wird, bleibt unbestritten. Das Buch zeigt aber auch deutlich, dass es noch viel Bedarf an gemeinsamer und gegenseitiger Kommunikation gibt. Die Prä-astronautischen Hypothesen und Argumente sind sicher nicht alle richtig, aber bei einigen Dingen müsste sicherlich auch die Wissenschaft einmal über ihren eigenen Schatten springen, um die Wahrheit ans Licht zu fördern. Daas die Wissenschaft nicht immer das Non-Plus-Ultra ist, hat die Vergangenheit zur Genüge bewiesen. Mehr sachlicher Dialog täte also beiden Seiten gut…

Jonas Richter (Dr. phil.) studierte Germanistik und Religionswissenschaft in Dublin und Göttingen. Seit 2009 ist er Mitarbeiter an einem mediävistischen Wörterbuchprojekt der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Schwerpunkte: Anomalistik, Paläo-SETI-Mythologie und historische Lexikographie.

Jonas Richter: „Götter Astronauten – Erich von Däniken und die Paläo-SETI-Mythologie“ (Reihe: „Perspektiven der Anomalistik“, Band 5); 366 Seiten, kartoniert, ISBN 978-3-643-13655-8, LIT Verlag, Berlin 2017, Preis: 39,90 EUR.

Bildnachweis:
  • Titelbild/Cover.: Verlagsbild (Unterliegt dem Urheberrecht..)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Prä-Astronautik | Paläo-SETI | Erich von Däniken | Außerirdische | UFO
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.12 Sekunden
31,751,945 eindeutige Besuche