Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Buch

Brall / Kerschbaumer / Scheer / Westermann (Hrsg.): „Sozialrecht“

Kompaktkommentar für die Arbeitnehmerberatung - SGB I bis SGB XII und SGG

Titelbild, Cover.
Titelbild, Cover.
Das Sozialrecht ist ein so umfangreiches, komplexes Rechtsgebiet, das wohl niemand ohne umfassende Gesetzestexte und Kommentare dazu im Kopf haben kann. Auch Interessenvertreter müssen sich damit befassen und viele arbeitsrechtliche Fragen können kaum ohne einen Blick auf die sozialrechtlichen Folgen beantwortet werden.

In manchen Beschäftigungsbeziehungen können arbeitsvertragliche Regelungen ganz schnell erhebliche und teilweise unumkehrbare sozialversicherungsrechtliche Folgen haben. Und oftmals müssen dann Gerichte bemüht werden, die auch im Nachhinein korrigierend eingreifen müssen. Kein Wunder, wird das Recht der sozialen Sicherung doch zunehmend komplexer und komplizierter. Der „normale“ Bürger ist da häufig völlig überfordert und auf Hilfe angewiesen.

Der vorliegende Kompaktkommentar zum Themenkomplex ist klar und verständlich verfasst und erläutert das gesamte Sozialrecht. Die Kommentierungen beschränken sich auf die wesentlichen Vorschriften, die für eine Beratung von Arbeitnehmern notwendig sind. Alles in konzentrierter Form in einem Band aufbereitet. Die Kernpunkte sind dabei:

  • • die Kranken-, Renten-, Unfall- und Pflegeversicherung
  • • die Arbeitsförderung
  • • die Grundsicherung und die Sozialhilfe
  • • Wohngeld, Kindergeld und Elterngeld
  • • das Schwerbehindertenrecht
  • • der Sozialdatenschutz

Es wurden alle wichtigen Neuerungen in das Werk eingearbeitet und auch kommentiert. Das sind im Einzelnen:

  • • 8. Gesetz zur Änderung des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch – Ergänzung personalrechtlicher Bestimmungen
  • • BUK Neuorganisationsgesetz Gesetz zur Neuorganisation der bundesunmittelbaren Unfallkassen
  • • Gesetz zur Anpassung steuerlicher Regelungen an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts
  • • GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz
  • • Präventionsgesetz
  • • GKV-Versorgungsstärkungsgesetz
  • • Kinder- und Jugendhilfeverwaltungsvereinfachungsgesetz
  • • RV-Leistungsverbesserungsgesetz
  • • Tarifautonomiestärkungsgesetz

Das Buch ist auf dem Rechtsstand von Ende 2016 und eine wertvolle Hilfe – vor allem aus Arbeitnehmersicht.

Die Herausgeberinnen und Herausgeber: Dr. Natalie Brall ist Juristin und Referatsleiterin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin. Dr. Judith Kerschbaumer ist Rechtsanwältin und Leiterin des Bereichs Sozialpolitik in der Bundesverwaltung von ver.di, Berlin. Ulrich Scheer ist Präsident des Sozialgerichts, Duisburg. Bernd Westermann ist Richter (a. D.) am Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen.

Die Autorinnen und Autoren: Katie Baldschun, Stefan Bell, Natalie Brall, Stefani Dach, Christian Fraatz, Martin Gerlach, Dr. Bettina Graue, Sebastian Herbst, Uta Holtmann, Dr. Judith Kerschbaumer, Michael Kossens, Volker Mischewski, Robert Nazarek, Evelyn Räder, Annett Reinkober, Thomas Reyels, Ulrich Scheer, Uwe Söhngen, Peter Wedde, Bernd Westermann, Regine Windirsch.

Natalie Brall, Judith Kerschbaumer, Ulrich Scheer und Bernd Westermann (Hrsg.): „Sozialrecht“; Kompaktkommentar für die Arbeitnehmerberatung - SGB I bis SGB XII und SGG, Reihe: Kompaktkommentar, 2275 Seiten, gebunden, 2. Aufl., ISBN: 978-3-7663-6510-1, Bund-Verlag, Frankfurt/M. 2017, Preis: 129,00 € (bis 31.05.2017 Subskriptionspreis: 98,00 €).

Bildnachweis:
  • Titelbild, Cover.: Verlagsbild. (Unterliegt dem Urheberrecht.)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Sozialrecht | Sozialgesetzbuch | Kommentare | Gesetzestexte | Arbeitnehmer
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.12 Sekunden
33,379,044 eindeutige Besuche