Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Gesundheit

ISOGLUKOSE - Warum essen Sie sich krank !

EU hat heimlich ein weiteres Lebensmittel-Gift aus den USA zugelassen !

Ein Buch was aufklärt - Voll gezuckert
Ein Buch was aufklärt - Voll gezuckert
Sie, ja Sie, liebe Bürger, Verbraucher und Konsumenten von Nahrungsmitteln mit ihren vielen Nahrungsmittelergänzungen und Zusatzstoffen, die krank machen können oder sogar langfristig Krebs erzeugen können = Kaufen und Essen Sie nicht einfach jedes Lebens- und jedes überflüssiges Genussmittel und denken mal vorher nach ! Denn wenn Sie es einfach so akzeptieren, das Sie und Ihre Kinder (süchtig und krank machende Süßigkeiten!) weiterhin auch "Lebensmittel" mit all diesen krankmachenden Stoffen konsumieren, können Sie krank werden ! Der Lebensmittelindustrie und den Zulassungsstellen der EU ist dies vollkommen schnuppe, es geht schließlich um eine Lobby und Milliarden Umsätze, was bedeutet, das wirtschaftliche Interessen immer vor der Gesundheit der Menschen gehen ! Viele "Lebensmittel" und unnötige Genussmittel verdanken ihren Geschmack, ihr Aussehen und ihre Haltbarkeit einer Vielzahl an Zusatzstoffen mit gefährlichen Einwirkungen im Körper, die Sie krank und süchtig machen können ! Die EU hat die meisten dieser gefährlichen Zusatzstoffe gegen deutsche Normen durchgedrückt, weil Deutschland seine Kompetenzen an die EU abgetreten hatte. Dadurch ist der Trend nach BIO-Lebensmittel nur zu begrüßen, auch wenn es hier vereinzelte Schwarze Schafe gibt.

Wenn auch Sie meinen, das der BREXIT dumm war, so sollten Sie wissen, gegen alle einseitigen Medienmacher-Meldungen, das langfristig Großbritannien der eigentliche Gewinner sein wird, weil es wieder (bessere) nationale Rechte zurückerlangt, sei es in Flüchtlingsfragen oder im englischen Lebensmittelrecht. Bedenken Sie, das das EU-Recht hat immer Vorrang vor nationalem Recht hat ! So kann der deutsche Gesetzgeber praktisch kaum Rechtsvorschriften erlassen, die dem europäischen Recht entgegenstehen. So ist es kein Wunder, das immer mehr Zusatzstoffe am Verbraucher vorbei auf den Markt zugelassen werden. Inkompetenz, Lobbyismus, Vetternwirtschaft und eiskalte wirtschaftliche Interessen stehen immer vor der Gesundheit der Bürger. Wenn Sie also weiter meinen oder Politiker suggerieren, ein DEXIT wäre eine Katastrophe für Deutschland, dann sollten Sie wissen, das nur die spekulativen Banken die Verlierer wären, aber der Handel gut genug und weiterhin laufen würde. Deutschland ist nicht nur kein souveränes Land und in der aggressiven NATO eingezwängt, sondern übergibt der EU immer mehr ehemalige nationale Kompetenzen und Rechte. Die strengeren deutschen Lebensmittelnormen sollten wieder nationales Recht werden und nachweislich bedenkliche Zusatzstoffe verboten werden.

Zusatzstoffe für Lebensmittel verbergen sich hinter den E-Nummern - erkundigen Sie sich doch mal eingehender, was Sie und Ihre Kinder jeden Tag an Antioxydantien, Emulgatoren, Farbstoffe, Gelier- und Verdickungsmittel, Konservierungsstoffe, Stabilisatoren, Säuerungsmittel, Überzugsmittel und Zuckerzusatzstoffe in Lebens- und Genußmittel konsumieren ! Ihnen hilft nicht die pauschale Ausrede "Ja, dann können wir ja gar nichts mehr essen". Nein, wenn Sie Studien der Verbraucherzentralen lesen, das Emulgatoren besonders für Kinder gefährlich sein können (enthalten in einigen Eiscremes, Joghurts, Puddings), in Form von mögliche Darmerkrankungen, und wenn Sie lesen, das Farbstoffe Krebs und die Alzheimer Demenz begünstigen können, ja, ist das denn nicht erschreckend !

ISOGLUKOSE - Warum essen Sie sich krank !

Unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde nicht nur der milliardenschwere Zuckermarkt und die Süßmittelindustrie von der EU neu geregelt, sondern mit der heimliche Zulassung von Isoglukose mal wieder ein gefährlicher Nahrungsmittelzusatz zugelassen. Es ist mal wieder ein künstlich hergestellter Zucker, der in der Herstellung gegenüber dem Kristallzucker einfach günstiger ist. Das ist der einzige Hauptgrund, und die Inkompetenz von Brüssel hat dafür gesorgt, das ab 2017 dieser sehr bedenklicher Stoff mal wieder so z.B. in Süßwaren aller Art, Brot- und Backwaren und Eiscremes eingesetzt wird.

Es ist genauso bedenklich und gefährlich wie der künstliche Zuckerersatz Aspartam (E 951). Aspartam wird im Körper in die Aminosäuren Phenylalanin und Asparaginsäure zersetzt, enthält aber auch Menthol, die dann direkt im Gehirn einwirken können. Dadurch können nachweislich und mittelfristig Depressionen Kopfschmerzen und sogar Gedächtnisverlust ausgelöst werden. Eine mögliche zellschädigende Wirkungen bei Schwangeren und Babys im Mutterleib kann nicht ausgeschlossen werden. Je nach Veranlagung und körperlicher Konstitution werden auch Anfälle und Schizophrenie durch Aspartam nicht ausgeschlossen. Schauen Sie mal lieber mehr auf die Inhaltsstoffe von Süßwaren, Limos usw..

Isoglukose, das vorwiegend aus gentechnisch manipuliertem Mais hergestellt wird, so prognostiziert die Europäische Kommission, wird ab 2017 die Isoglukoseproduktion in Europa von 0,7 Millionen Tonnen auf 2,3 Millionen Tonnen steigern. Dabei war schon seit 2001 in den USA von unabhängigen Ärzten gewarnt geworden, das besonders bei jungen Menschen dies vermehrt zu Diabetes Typ 2 führen könnte und insgesamt große gesundheitsgefährdete Wirkungen habe ! Nach diesen Veröffentlichungen ging der Verbrauch in den USA von Isoglukose aus gesundheitlichen Gründen rapide zurück, wird aber 2017 von der EU zugelassen !

Um kritische Verbraucher wie mich es schwerer zu machen, darüber kritisch zu warnen, wird Isoglukose bei uns, ab einem Anteil von 5% als Fructose, Fructose-Lactosesirup oder Lactose-Fructose-Sirup deklariert!

Was die EU sehr gerne verschweigt sind unabhängige und nicht kaufbare Studien in den USA, die eindeutig belegen, das herkömmlicher Kristallzucker weitgehend von Fructose verdrängt wurde, sich die Produktion in den USA innerhalb von 30 Jahren um 1500 Prozent erhöht hat. Der Austausch von Kristallzucker durch Maissirup führte zu einem rasanten Anstieg der Fettleibigkeit. Es ist weiterhin erwiesen, das typische Volkskrankheiten wie Typ-2-Diabetes, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nur von diesen Zusatzstoffen kommen. Weiterhin ist Fructose Mit-Auslöser von vielen Krebsarten sein, fördert Metastasen, kann die DNA von Gehirnzellen verändern, führt zu einem Suchtverhalten, kann Depressionen, Kopfschmerzen, Schizophrenie und sogar Gedächtnisverlust auslösen. E 173 – Aluminium in Lebensmittel gilt sogar als eigentlicher Auslöser von Alzheimer.

Und Sie liebe Verbraucher, immer noch nicht kritisch genug ? Erkundigen Sie sich doch mal selber, nehmen Sie sich mal mehr Zeit für Ihre Gesundheit und das Ihrer Kinder ! Keine Zeit oder egal, dann vergessen Sie bitte nicht, das auch Isoglukose schädlicher als Kristallzucker ist, macht schneller dick, krank und (Zucker-) süchtig.

Schlusswort: Brüssel hat praktisch schon mit TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) die europäische, und damit auch deutsche, Agrarpolitik und den Zuckermarkt neu geregelt, so das ab 2017 auch die Quote für den Zuckerzusatz "Maissirup Isoglukose" aus den USA uns krank machen kann. In Zukunft werden also Eiscremes, Joghurts, Kuchen und Backwaren, Fertigsaucen, Ketschup, Obstkonserven und viele weitere "Lebensmittel" durch das billige und drogenartige Isoglukose damit gesüßt. US-Forscher warnen, das spätestens in 10 Jahren die krankhaften Auswirkungen von Aspartam, Isoglukose und den anderen künstlichen Süßstoffen europaweit zu bemerken sein werden, in Form von Fettleibigkeit und anderen bekannten Krankheitssymptomen. Eine andere Studie beschäftigt sich mit der Möglichkeit, das das Bienen-Sterben seit 2002 damit zusammen hängen könnte, das ab diesem Zeitraum Glukosesirup zunehmend in der Bienenhaltung für die Winterfütterung eingesetzt wird!

Ich empfehle Ihnen dieses neue Buch:

Voll verzuckert - That Sugar Book

Wie uns die Lebensmittelindustrie dick macht und für dumm verkauft. Wege aus der Zuckerfalle - von Damon Gameau - GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH

Bildnachweis:
  • Ein Buch was aufklärt - Voll gezuckert: Titelbild: Privater Scan (Urheberrechte beachten !)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Lebensmittel-Gift | Isoglukose | Zucker-Lobby | Nahrungsmittelzusatz | Gesundheit
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.13 Sekunden
34,051,093 eindeutige Besuche