Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

INF-Vertrag - USA rüstet mehr wie Russland oder wird der Iran angegriffen!?

Die anti-russsichen Medienberichte in Deutschland

Iran - das nächste Ziel der USA!?
Iran - das nächste Ziel der USA!?
Vorab, ich bin vermutlich ein Linker und ein schlimmer Populist, im schlimmsten Fall sogar ein Kommunist oder Putin-Versteher, dann haben die Medien-Kartelle wieder was für ihren Zeigefinger. Denn ich bin absolut gegen den scheinheiligen deutschen Waffenhandel, das die Bundeswehr ein reine Verteidigungsarmee wieder wird und das Deutschland nur noch als assoziiertes Mitglied der NATO agiert, so wie es auch Frau Marine Le Pen mit Frankreich plant. Bedenken Sie immer bitte, das Deutschland für die USA nur ein Aufmarschgebiet, Waffenlager und dann erst Verbündeter ist. Bei einer Konfrontation zwischen NATO und Russland, Gott bewahre uns davor, wird zuerst Polen und Deutschland innerhalb von wenigen Stunden zu den ersten nuklearen Zielen, und glauben Sie mir, die USA werden auch ohne jede Regung, wie auch schon im ersten Kalten Krieg eingeplant, auch eigene Atombomben auf Deutschland einsetzen. Können Sie noch ruhig schlafen, ich nicht. Freidenkende Journalisten werden immer rarer.

Ist es Ihnen auch aufgefallen, das von den meisten pro-amerikanischen deutschen Medien-Kartellen versucht wird, Russland schon zum zukünftigen Feind zu erklären, der nichts anderes im Sinn hat, als Europa zu überfallen und gegen die Neue Weltordnung der USA und deren Anhänger in Deutschland und Europa vorzugehen. In den deutschen Medien-Kartellen gibt es eine systematische pro-amerikanische Berichterstattung bzw. Die Unternehmergrundsätze zu einer einseitigen Solidarität mit den USA. Die aggressive Aufrüstung der USA und seinen NATO-Vasallen an den Grenzen Russlands und Chinas leitete schon einen neuen Kalten Krieg II ein. So sollte sich mal jeder genauer darüber informieren, wer was genau wie lange aufrüstet, um festzustellen, das die meisten Kriege, Interventionen und Destabilisierungen von den USA, vergessen Sie dabei die Ukraine nicht, und seinen Verbündeten eingeleitet wurden. Ein Krieg gegen den Iran mit Hilfe von Saudi-Arabien scheint ein brandgefährlicher neuer un d gewollter Destabilisierungskonflikt zu werden, und es gibt keinen Widerspruch in Deutschland. Sachliche Stellungsnahmen des russischen Präsidenten Putin vor internationalen Journalisten-Publikum wird in den deutschen Medien weder gezeigt noch richtig übersetzt. Im letzten St. Petersburger Wirtschaftsforum 2016. Im kanadischen Fernsehen konnten Sie eine 2-stündige Life-Übertragung mit korrekter Simultanübersetzung sehen, im deutschen Fernsehen nicht. Darunter war eine 1-stündige Diskussion unter Journalisten aus aller Welt mit Präsident Putin, Kasachstans Staatschef Nursultan Nasarbajew und dem italienischen Regierungschef Matteo Renzi. Die Gesprächsführung wurde von dem kritischen US-amerikanischer Journalisten Fareed Zakaria geleitet! Denken Sie mal darüber nach! Sie wären sehr erstaunt darüber gewesen, wie Präsident Putin sachlich und offen die russischen Interessen und Verhaltensweisen gegenüber den NATO-Entscheidungen erklärte. Informieren Sie sich und wachen Sie auf!

Wer mal analytisch das Weissbuch 2016 - Zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr durchliest, wird erschreckend lesen können, das sich die Sicherheitspolitik der Bundesrepublik auch auf ein neues künstliches Feindbild stark gewandelt hat. Ja, nach dem Kalten krieg kann man sogar behaupten, das dieses Grundsatzdokument der Bundesregierung feindbildorientiert ist und so klammheimlisch eine Militarisierung des sicherheitspolitischen Denkens unterstützt! So kommt man zum erschreckenden Schluss, das Russland nicht mehr als Partner des Westens betrachtet wird, sondern als dessen Hauptfeind! Die fatale Logik des Weißbuchs lässt keine flexible neue europäische Sicherheitsarchitektur untere Einbeziehung Russlands zu, worin sich ja nun eine deutsche Doppelmoral offenbart, die die imperialen Kriegsvorbereitungen des Westens toleriert. Die USA investierten 2016 rund 530 Milliarden Euro ins Militär, China rund 190 Milliarden, Saudi Arabien (von USA und Deutschland weitgehend aufgerüstet und gegen Iran gerichtet) und Russland rund 66 Milliarden. Eine imperiale Weltmacht dürften wohl eher nur die USA sein, oder!?

INF-Vertrag - USA rüstet mehr wie Russland

Nun überlegt die USA und seine Vasallen, auch weltweit medien-gesteuert, was man alles aufbringen muss, das jeder Russland als einen neuen Feind sieht. So auch das besonders in den deutschen Medien verbereitete Unding, das Russland einseitig den INF-Vertrag bewusst verletze. Was für eine Scheinheiligkeit. Die INF-Verträge (Intermediate Range Nuclear Forces, zu deutsch: nukleare Mittelstreckensysteme) traten erstmals am 1. Juni 1988 in Kraft, und bezeichnet die bilateralen Verträge über die Vernichtung aller Flugkörper mit mittlerer und kürzerer Reichweite (500 bis 5500 Kilometer) und deren Produktionsverbot zwischen der Sowjetunion und den USA, wobei beide Seiten das Recht hatten, sich vom Vertrag zurückzuziehen. Dies schien auch alles gut zu laufen. Vertragsgemäß zerstörte die USA insgesamt 846 und die Sowjetunion insgesamt 1846 Raketen, und dies bei gleichzeitiger Kontrolle durch die jeweils andere Seite. Die letzte Rakete wurde offiziell im Mai 1991 demontiert. Die Inspektionsrechte blieben aber noch 10 Jahre erhalten.

Man kann streiten, aber Tatsache ist, das ab 2007 die USA in den angrenzenden Ländern zu Russland systematisch bodengestützte Raketenabwehrsysteme installieren. Im Gegenzug hatte dann Russland seine Iskander-Raketen, auch als SS-26 bekannt, aufstellen lassen. Beide Seiten beteuern den defensiven Charakter, aber eine Rakete kann natürlich jederzeit auch für einen Angriff eingesetzt werden. So kann man keiner Seite recht glauben, wer vorher oder nachher so den INF-Vertrag verletzte.

Jetzt ist es ja lange bekannt, das die USA modernste MK 41 Vertical Launching Systeme an den Grenzen zu Russland installiert, die die USA als defeniv betrachtet. Michail Gorbatschow hatte am 10. Dezember 2011 auf der Sicherheitskonferenz in München gewarnt, das die NATO damit den neuen Kalten Krieg einleitet, und Russland sich natürlich verteidigen muss und ebenfalls aufrüstet. Jedoch, was nicht in den deutschen Medien erklärt wird, können diese Raketenbasen innerhalb sehr kurzer Zeit mit unterschiedlichen Lenkwaffensystemen, also Kurz- und Mittelstreckenraketen, aus- und umgerüstet werden. In der Praxis bedeute dies, das dort zwar offiziell das Raketensystem SM-3 mit ca. 500 km Reichweite installiert sind, u.a. aber auch mit wenigen Modifikationen das System BGM-109 Tomahawk von diesen Raketenbasen abgeschossen werden können, mit einer maximalen Reichweite von 2500 Kilometern sowie jede Art von Marschflugkörpern, natürlich auch mit Atomsprengköpfen! Tomahawk´s wurden zuletzt in Syrien und Jemen eingesetzt. Und hier sind wir bei dem Untertitel Die scheinheiligen anti-russsichen Medienberichte in Deutschland, denn wenn ich zuletzt in den Medien von Mai 2016 u.a. den Titel lese Zum Erstschlag bereit – NATO-Raketenbasis in Rumänien eingeweiht, kann doch einem Angst und Bange werden, oder nicht!? Im Jahr 2018 ist bereits am nordpolnischen Ort Redzikowo die nächste US-Raketenbasis errichtet, nicht weit von der russischen Exklave Kaliningrad entfernt. Und weil Deutschland kein souveräner Staat ist, liegt Kommandozentrale für das gesamte Abwehrsystem in Deutschland, natürlich auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Ramstein.

Glauben Sie bitte nicht das US-Märchen, dies sei zum Schutz gegen Raketen aus Nordkorea oder Iran. Alleine die USA haben so viele Stützpunkte im Nahen Osten, das jedes Kriegsschiff diese möglichen Raketen abfangen kann. Denken Sie nur nach! Das zweite US-Märchen, das damit zu 99% alle möglichen Atomraketen abgefangen werden könnten.

Die einzige vernünftige deutsche Pressemeldung war vom Juni 2015 der Deutsche Presseagentur (dpa), worin Militärexperten warnten, das diese US-Präventivstrategie zu einem Dritten Weltkrieg führen kann. Ein Erstschlag oder kontrollierte atomare Konflikte gehört zur US-Doktrin! Dabei ist es doch beruhigend zu wissen, das Fall-out, Zerstörung und Verstrahlung hauptsächlich Europa und Eurasien treffen würden, aber nicht die USA. Barack Obama, der eigentlich die atomare Abrüstung zum Regierungsziel machte, billigte die Modernisierung des US-Atomarsenals. Auf dem Luftwaffenstützpunkt Büchel wurde die neue Atom-Waffe vom Typ B61-12 stationiert, von denen alleine die USA 400 Einheiten plant. Dies sind Wasserstoffbomben und jede hat eine 4-fache Sprengkraft wie die der alten Hiroshima-Vernichtungsbombe.

Wer ist unser größerer Feind ?

Ende 2016 waren bereits mehr Raketensysteme und Atomwaffen in Europa, an den Grenzen zu Russland und in Russland stationiert als im gesamten Kalte Krieg! Ja liebe Medien, nicht nur Russland rüstet auf, die USA planen ein gigantisches Atom-Modernisierungsbudget 2017 von 1 Billion Dollar. Dazu gehört auch die Bestellung von bis zu 100 neuer Superbomber B-3 beim US-Rüstungskonzern Northrop Grumman. Natürlich gab und gibt es russische Atomprogramme und eine neue Aufrüstungsspirale, aber wer hier die alleinige Brandmarkung auf Russland schiebt, hat nichts verstanden.

Zum Schluss bleibt doch nur die mögliche logische und sehr paranoide Annahme, das eine militärische elitäre Führung der USA die Weltherrschaft oder Neue Weltordnung anstrebt. Ein großer Kriege gegen Russland und China für absolute Macht und immense Rohstoffe? Sind Sie immer noch der Meinung, das Russland der eigentliche Feind ist? Nein, keine Verschwörungstheorie, erschreckende Logik! Nichts Neues im Westen: Wer nicht für uns ist ist gegen uns!

Kalter Krieg II hat schon längst begonnen und ist weitaus gefährlicher als wir nur erahnen können!

Bildnachweis:
  • Iran - das nächste Ziel der USA!?: Mathias Bormann

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: INF-Vertrag | NATO | Marschflugkörper | Raketen | anti-russisch
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.14 Sekunden
31,724,007 eindeutige Besuche