Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Forschung

Vietnam - 800.000 Jahre alte Besiedlung entdeckt !

Archäologen machen Sensationsfund in der Provinz Gia Lai

Homo erectus bedeutet soviel wie der aufgerichtete Mensch und er konnte wie ein moderner Mensch laufen, benutzte Feuer, fertigte Werkzeuge und jagte Tiere zur Nahrungsversorgung. Bedeutende Funde in Asien wurden bisher u.a. auf der philippinischen Insel Luzon, in Südostindien, auf Java und in China gemacht. Im Frühjahr 2016 haben vietnamesische Archäologen vom Vietnam-Instituts für Archäologie und russische Archäologen vom Novosibirsk Institut für Archäologie, nach zweijähriger Ausgrabung, wohl die bis dahin größte archäologische Entdeckung in der Geschichte Vietnams gemacht. Sie fanden in zentralen Hochland der Provinz Gia Lai eindeutige Spuren frühmenschlicher dauerhafter Besiedelung des Homo erectus, die auf rund 800.000 Jahren datiert werden.

Dieser sensationelle Fund wurde an 12 verschiedenen Stellen nahe der Provinzstadt An Khe Town gemacht. Die gefundenen Artefakte sind ein Fundgrube für die Wissenschaftler, denn es wurden nicht nur Fossilien gefunden sondern auch bis zu 200 Fundstücke, darunter 58 Steinartefakte in sehr gutem Zustand. Die gefundenen Steinartefakte umfassen pfeilförmige Objekte für Waffen, eine Art Hand-Axt, Werkzeuge zum Schneiden und Schaben und andere Arbeitswerkzeuge. Dadurch kann Vietnam diese als die ältesten Werkzeuge Südostasiens zum Kulturgut hinzufügen, wie auch ähnliche Funde in anderen Teilen Asiens.

Der Leiter des Vietnamesischen Instituts für Archäologie, Dr. Nguyen Giang Hai, unterstrich dabei, das dies die größte und bedeutendste archäologische Entdeckung Vietnams sei, aber auch für die gesamte asiatische Geschichte. Eine derart frühe Besiedlung zu finden, bedeutet auch, das die Fähigkeiten Homo erectus weitaus höher einzustufen sind, als bisher angenommen. Wir sollten von der Vorstellung, das der Homo erectus größtenteils wie ein Nomade lebte, in den Schubladen legen, denn diese Gattung Mensch wird bei weitem unterschätzt. Diese historische Stätte soll schnellstens als eine historische Stätte der Menschengeschichte und der Geschichte Vietnams geschützt und bewahrt werden. Dazu plant man ein Museum in der Nähe der Grabungen. Die Frühgeschichte Vietnams muss korrigiert werden, denn die ältesten Spuren menschlicher Aktivität in Vietnam wurden bisher auf 300.000 bis 500.000 Jahren zurückdatiert. Die Funde von An Khe Town bereichern die Geschichte Vietnams und Asiens.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Vietnam | Gia Lai | alte Besiedlung | Homo erectus | Urzeit
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
37,398,266 eindeutige Besuche