Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Die thailändische Touristen Polizei

Wappen der Polizeit
Wappen der Polizeit
Mit dem jährlich steigenden Touristenzahlen, stiegen auch die kriminellen Machenschaften von Trickbetrügern und Banden, wobei auch zunehmend Ausländer sich daran beteiligten, aber auch stiegen in den Touristengebieten die Meinungsverschiedenheiten zwischen Thais und Ausländern. Um die örtliche Polizei zu entlasten, die speziellen Probleme von Touristen effektiver zu lösen und um das Wohl der ausländische Besucher besser zu schützen, wurde, mit Zusammenarbeit der Tourismus-Organisation von Thailand und der Thailändischen Polizei, der Royal Thai Police, ein Konzept erarbeitet, um den neune Anforderungen gerecht zu werden.

Obwohl schon ab 1976 eine eigene spezielle Abteilung für Touisten-Sicherheit ausgebaut werden sollte, scheiterte dies an fehlenden Mitteln, so dass der Schutz der ausländischen Besucher zunächst von der Thailändische Polizei wahrgenommen wurde. Anfang der 80er Jahre wurde bei der Thailändischen Polizei in Bangkok eine eigene Abteilung für "Touristen-Sicherheit" aufgestellt, die insgesamt von 60 Polizisten betreut wurde, die wiederum an touristischen Anziehungspunkten präsent war und dort regelmäßiger Kontrollen durchführten. Bald merkte man jedoch, das hier mehr geschehen müsste, um den stetigen Anstieg von Touristen und die daraus resultierende mögliche Probleme handhaft werden zu können.

Aber erst 1990, als man mit großen Werbekampagnen begann, mehr für den Tourismus in Thailand zu werben, und anschließend die Touristenzahlen rapide stiegen, machte sich das thailändische Innenministerium Sorgen, die Sicherheit der Touristen gewährleisten zu können, schließlich hatte die Thailändische Polizei schon genügend Arbeit mit der polizeilichen Arbeit bei der eigenen Bevölkerung. Bis 1992 baute man daher die Strukturen der Abteilungen "Touristen-Sicherheit" bei der Thailändischen Polizei personell aus. Dies kann man als den Zeitpunkt der Gründung einer organisierten eigenständigen Touristen Polizei bezeichnen, die anschließend in allen bekannten und wichtigen Touristenzielen stationiert wurde. Dies war der Beginn der Tourist Police, die heute materiell und personell gut ausgerüstet ist.

Die heutige thailändische Touristen Polizei

Die Hauptaufgaben der thailändischen Touristen Polizei besteht darin, den Reiseaufenthalt der thailändischen und insbesondere der ausländischen Touristen so sicher und angenehm wie möglich zu machen, aber auch aufzuklären und zu helfen. Somit bewirkt die Touristen Polizei mit ihrer Anwesenheit und Kontrollgängen, auch in Zivil, eine allgegenwärtige Schutzpräsenz, um die Touristen auch vor kriminellen Machenschaften zu schützen und gegen sie vorzugehen. Dabei hat es die Touristen Polizei sich immer leicht, da es seit Jahren auch zunehmend ausländische kriminelle Gaunereien gibt. Bei den aufkommenden Schwierigkeiten, Missverständnissen oder Meinungsverschiedenheiten mit Thais sind die Polizisten in der Regel hilfsbereit und geduldig, um die entstandenen Probleme zu lösen. Alleine das Erscheinen der Touristenpolizei bewirkt oft eine schnelle Klärung der Situation, weil die Polizei ja am besten mit allen Unsitten und Tricks der örtlichen Geschäftemacher, ob Thai oder Ausländer, vertraut ist, aber auch die unterschiedlichen kulturell bedingten Denkweisen schon eher versteht. Aber auch wer allgemeine Fragen zu Hotelunterkünften oder örtlichen Verkehrsverbindungen hat, erhält hier auch Hilfe. Dabei arbeitet man nicht nur mit der Tourism Authority of Thailand, der TAT zusammen, sondern auch mit der örtlichen Polizei.

Die heutige Touristenpolizei ist gut ausgerüstet und viele der Polizisten sprechen auch ein gutes Englisch, wobei in den Touristenhochburgen auch einige Polizisten in europäische Fremdsprachen, wie z.B. Deutsch und Französisch, geschult wurden. Weiterhin werden die Mitarbeiter der Touristen Polizei über ausländischer Denk- und Handlungsweisen geschult, da es in den Touristenhochburgen natürlich auch vorkommt, randalierende oder betrunkene Ausländer in die Schranken zu weisen, was mit einer Verwarnung oder auch einem Tag Gefängnis enden kann. Die Polizeistationen der Touristenpolizei findet man eigentlich in allen örtlichen Schwerpunkten touristischer Ziele. Alleine in Bangkok sind heute ungefähr 500 Polizisten in allen größeren touristischen Zentren wie rund um den Königspalast, in Patpong oder im Lumpini Park im Einsatz.

Bildnachweis:
  • Wappen der Polizeit: Wilfried Stevens

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Thailand | Polizei | Touristen Polizei | Tourismus | Kriminalität
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,398,129 eindeutige Besuche