Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Armut in Europa hat drastisch zugenommen

Hartz IV: Im Armenhaus der Nation (III)

Nur Kleingeld für die Armen...
Nur Kleingeld für die Armen...
Seit dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise im Jahr 2008, so eine Information von UN-Experten im Mai 2016, hat die Armut in ganz Europa drastisch zugenommen. Daran gibt es nichts zu beschönigen. Selbst die Industrienationen können diese Armut schon längst nicht mehr durch die angebotenen Sozialleistungen kompensieren.

17,2 Prozent der EU-Bevölkerung gilt als arm

Gemessen am jeweiligen mittleren Einkommen ihrer Länder gelten im Durchschnitt 17,2 Prozent der EU-Bevölkerung als arm. Deutschland liegt mit 16 Prozent noch knapp unter dem Durchschnitt. Als arm wird dabei jeder bezeichnet, der trotz staatlicher Hilfe und Sozialleistungen mit weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens seines Landes auskommen muss. Das ist in Deutschland dann nach dem Stand vom Mai 2016 mehr als jeder sechste Bundesbürger, während die Manager der Industriekonzerne jährlich zig Millionen abschöpfen, indem sie oftmals nur ihren „guten“(?) Namen dafür hergeben.

So wurde Ende Mai 2016 bekannt, dass der Ex-Volkswagenchef Bernd Pischetsrieder in der Zeit von 2006 bis 2011 stolze 50 Millionen Euro Gehalt kassiert hat. Umgerechnet waren das durchschnittlich ca. 833.000,00 Euro im Monat. Seine Arbeitszeit im Monat betrug ein bis zwei Tage(!) an denen er eigens mit einem Firmenjet (auf Firmenkosten versteht sich) von Bayern nach Wolfsburg geflogen wurde. In den Geschäftsberichten tauchte dieser Gehaltsexzess natürlich nicht auf. Pischetsrieder wollte sich verständlicherweise nicht dazu äußern (was einem beschämenden Eingeständnis nahe kommt). Im Übrigen war auch noch bekannt geworden, dass offenbar auch VW-Manager Andreas Renschler 11,5 Millionen Euro – wie Pischetsrieder – praktisch fürs Nichtstun erhalten hat.

Arbeitslose in Deutschland besonders gefährdet

Eine aktuelle Studie besagt auch, dass Arbeitslose in Deutschland im Vergleich zu den anderen EU-Ländern im Schnitt am ehesten gefährdet sind in die Armut abzurutschen. Mehr als 67 Prozent dieser Arbeitslosen sind trotz staatlicher Leistungen als arm anzusehen. Die Ärmsten 30 Prozent der Weltbevölkerung müssen mit zwei Prozent aller weltweiten Einkommen auskommen. Man kann es auch andersherum ausdrücken. Nach einer im Januar 2016 veröffentlichten Statistik verfügen 62 Menschen weltweit über genau so viel Vermögen wie die Hälfte der gesamten Menschheit!

Bildnachweis:
  • Nur Kleingeld für die Armen...: Foto: © Dirk Kruse / pixelio.de. (Gemäß den Pixelio-Bestimmungen für dieses Bild.)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Hartz IV | Armut | Gehaltsexzess | Arbeitslos | Sozialleistungen
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,524,346 eindeutige Besuche