Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Ungewöhnliche Dürre in Thailand

Die globalen Klimaverschiebungen und das Klimaphänomen El Niño hatten bereits weite Teilen Lateinamerikas für Wetterkatastrophen gesorgt, die in Regionen entweder katastrophale Dürren oder Überschwemmungen brachten. So trifft es oft die Ärmsten der Armen und vielen Bauern, die dadurch entweder ihr Vieh oder ihre gesamte Ernte verloren. Nun trifft es auch Thailand hart.

Eigentlich ist etwa zwischen November und Januar die Hauptregenzeit im Golf von Thailand, aber wegen des Wetterphänomens El Niño werden auch Teile Thailands von einer ungewöhnlichen Dürre heimgesucht.

Nach offiziellen Angaben wäre dies sogar die schlimmste Dürre seit 20 Jahren, die nun auch Thailand heimsucht. Insgesamt wurden schon 4355 Dörfer in 21 Provinzen zu Katastrophengebieten erklärt und sind damit auf staatliche Hilfe dringend angewiesen. So bringt das thailändische Militär jeden Tag frisches Trinkwasser und Nahrungsmittel in den betreffenden Dörfern. In der Provinz Lampang in Nordthailand ist sogar das Mae-Chang-Wasserreservoir komplett ausgetrocknet. Der Gouverneur der Provinz Phayao befürchtet nun, das das Wasser des Phayao-Sees zur ausreichenden Bewässerung der Reisfelder, die in den Monaten April-Mai beginnen, nicht mehr ausreicht.

Weil man die Dauer der Dürre noch nicht abschätzen kann, rief der Chef der Wasserwerke in Bangkok die acht Millionen Einwohner auf, das diese Wasser sparen solle. Einige Wasserwerke haben ihre Leistung schon etwas gedrosselt. Die Behörden überlegen jetzt sogar für das bevorstehende Songkran-Fest, wo traditionell mit riesigen Wasserschlachten in den Straßen gefeiert wird, um einen Tag zu kürzen.

Aber auch das Nachbarland Vietnam ist schwer getroffen, und im sonst fruchtbaren Mekong-Delta wurde durch die Überschwemmungen schon 139.000 Hektar Reisfelder beschädigt, weil salzhaltiges Meerwasser eindrang. Auch hier gibt es viele Dörfer die auf staatliche Trinkwasserversorgung angewiesen sind.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Thailand | Dürre | Klimaerwärmung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,405,877 eindeutige Besuche