Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Weltraum

Die Dunkle Seite des Mondes-brisant!

Die Eroberung des Mondes - Teil 7

Pyramide auf Mond ?!
Pyramide auf Mond ?!
Nachdem ich im Februar 2015 im Teil 3 der Mond-Serie Archäologie auf den Mond geschrieben hatte, bekam ich einige positive Leserzuschriften, die es bemerkenswert fanden, das ich auch auf die Desinformation der NASA einging. Ich schrieb zurück, das ich bereits 1980 in einem früheren Beitrag, der Archäologie im Sonnensystem hieß, die Bemerkung machte... jedes Dementi der NASA nehme ich mit Vorbehalt auf, jede Desinformation macht mich neugieriger und jede Vertuschung ist der Beweis, das ist WAS... Wilfried Stevens, 1980

Als ich ab den 80er Jahren zeitweise u.a. Mitglied in bekannten noch tätigen Weltraum-Organisationen war, hatte ich auch noch Gelegenheit mich auch über die Themen Raumfahrt und Weltraum mit lhren älteren Mitgliedern, auch unter vier Augen, auszutauschen, die am deutschen Mondprogramm II noch bis 1945 arbeiteten (Aggregat 11+12), (fast) alle Unterlagen verschwanden (Joint Intelligence Objectives Committee), daher habe ich mal absichtlich die Namen weggelassen, kann aber auch nicht alles schreiben. Die geplante Vorgehensweise, um eine deutsche Mondstation auf der Rückseite des Mondes zu errichten, wäre schon 1946 möglich gewesen, wenn auch ein halbwegs Himmelfahrtskommando, und das ist kein Fake! Mit aber weitaus noch grösserer Begeisterung sah ich die ersten Aufzeichnungen und Bilder von der Mondrückseite der US-Mondsonde Lunar Orbiter 5 (1967), von Apollo 17 (1972) und hatte zuletzt die Aufnahmen von der US-Mondsonde Lunar Prospector (1998-1999) gesehen. Dies alles festigte die Tatsache, das es auf der Mond-Rückseite des Mondes künstliche Strukturen gibt! Und dies ist keine Verschwörungstheorie, ein Begriff der gerne pauschal im Raum geworfen wird, von jenen, die mehr wissen, und von jenen, die die Interessen anderer (Staat, Organisation) vertreten, mit dem Ziel, das Geheimnis des heiligen Grals auf dem Mond für sich zu nutzen, sollte was gefunden (Wissen oder Artefakte) und für eine Entwickung eingesetzt werden, die sonst kein Staat oder Organisation hat. Im Teil 4 Mond und seine Wasservorräte hatte ich ja dazu schon eine Anmerkung zu Freimaurern und USA gemacht.

An bekannten Beispielen will ich verdeutlichen, das manche Aufnahme von der Mondrückseite künstliche Strukturen erkennen lassen, was doch zum Schluss nur folgende Logik zulässt, das a.) die Strukturen einer vorherigen alten menschlichen Zivilisation stammen, oder b.) von Ausserirdsichen, oder c.) es gibt schon geheime Mondstation, wann und wer sie auch immer erbaut haben mag oder hatte. Beachten Sie auch bitte dazu im Beitrag Archäologie auf den Mond die Erklärung einzelner Begriffe wie u.a. ULO - Abkürzung für Uncorrelated Lunar Object, frei übersetzt wie nicht in Wechselbeziehung stehendes Mond-Objekt, oder noch freier übersetzt, meine Interpretation, ein Mond-Objekt, das wahrscheinlich von einer Intelligenz errichtet wurde. Das Objekt welches Sie im dortigen Beitrag sehen, ist wahrscheinlich ein Obelisk-artiges Objekt im Lobachevsky-Krater...

Pyramiden auf dem Mond ?!

Foto AS17-136 Apollo 17
Foto AS17-136 Apollo 17
Das Foto AS17-136 von Apollo 17 ist weltberühmt, bekannt auch als die Geophon Rock Anomalie, den es zeigt ein pyramidenähnliches Objekt, wobei inzwischen auch die NASA nicht leugnet, das die Struktur so ungewöhnlich sei, das man nicht mehr ausschliesst, das es künstlich entstanden ist. Foto-Analytiker haben dieses alte Foto überarbeitet, so das man auch neben dem Objekt ein Art Quader sieht bzw. das so aussieht. Früher wurde behauptet, das durch Stahlung das Foto verfälscht wurde...dies könnte aber auch als Ablenkung gedient haben, den es gibt Fotos die weitaus spektakulärer sind...

Ehemaliger NASA-Mitarbeiter packt aus...

Künstliche Strukturen I
Künstliche Strukturen I
Es war eine Sensation, als der ehemalige NASA-Mitarbeiter Ken Johnson, der Leiter der Abteilung für Daten- und Bildkontrolle war, öffentlicht der NASA vorwarf, seit mehr als 40 Jahre zu belügen. Laut Ken Johnston seien NASA-Astronauten schon längst auf antike außerirdische Bauten, Strukturen und Überbleibsel unglaublich fortgeschrittener Technologie gestoßen. Die Apollo-Astronauten brachten die Fotos als Beweise mit, und laut Johnson wurden die Astronauten zum Stillschweigen gezwungen. Als er sich weigerte die Bilder zu vernichten, wurde er von der NASA entlassen. Eine gezielte Desinformations-Kampagne mit der Figur Johnson wird von Fachleuten ausgeschlossen. Ein Zusammenhang mit dem altindischen Mahabharata, mit Vimanas ? Dann müsste oder könnte das Alter auf 10.000-12.000 Jahre geschätzt werden. Johnson veröffentlichte Fotos die er vernichten sollte und fügte noch dazu, auch mit dem Hinweis, bedroht worden zu sein: "Ich habe nichts zu verlieren, ich wurde gefeuert..."

Aber hätten wir was anderes von der NASA erwartet...wieviel Jahre haben sie vertuscht das es Wasser auf Mond und Mars gibt, egal in welcher Form. Wahrscheinlich stimmen die atmosphärischen Daten auch nicht...doch es tauchen immer mehr Beweise der systematischen Verschleierung ans Tagelicht. Als der Autor Richard Hoagland seine Arbeit Dark Mission: The Secret History of NASA (Geheimakte Mond: Die schwarzen Projekte der NASA) herausbrachte, soll er vom Geheimdienst/Pentagon bedrängt worden ein, weil auch er behauptete, wie Johnson, das tausende Fotografien systematisch retuschiert wurden, um unerwünschte Anomalien zu verbergen. Auch habe er sich zu sehr mit deutschen Mond-Planungen beschäftigt. Wenn man bedenkt, dass die NASA unter der Aufsicht des Pentagons steht und mit Geheimdiensten kooperiert. passt dies ja nicht zu einer angeblich zivilen Einrichtung. Im Gründungsgesetz der NASA steht (Public Law 85-568, 85th Congress, H.R. 12575 vom 29. Juli 1958) das sie dazu verpflichtet, alle Entdeckungen mit militärischen Implikationen an die dafür zuständigen Stellen im Pentagon weiter zu geben. China ist sehr daran interessiert, bei zukünftigen Mond-Missionen, diese Gerüchte vor Ort zu untersuchen...ein Hoffnungsschimmer für mehr Ehrlichkeit, wobei man nicht abschätzen kann, was die NASA schon alles untersucht oder sogar gefunden hat...

Akzeptieren Sie, das mit hoher Wahrscheinlichkeit die Menscheitsgeschichte anders verlief....... und das vorliegende öffenliche Daten über den Mond in Büchern und im Internet nicht unbedingt alle stimmen...und natürlich gehen Sie davon aus, das es dort schon längst mehr Aktivitäten gibt, einschließlich einer Mondstation...

Bildnachweis:
  • Foto AS17-136 Apollo 17: NASA
  • Pyramide auf Mond ?!: NASA
  • Künstliche Strukturen I: Ken Johnson

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Mond | Mondrückseite | Desinformation | Strukturen | Ausserirdische
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,405,722 eindeutige Besuche