Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Software

Virenschutz für Ihren PC 2016

Nutzen Sie auch gute kostenlose Angebote...

Das Internet oder das Web gehört inzwischen zum Alltag und jeden Tag werden weltweit Milliarden an Informationen ausgetauscht, gespeichert und versendet. Dabei gibt es einmal das Phänomen des gläsernen Menschen, der über Kommunikations-Plattformen, den sozialen Netzwerken, über die sich eine einzelne Person offenbart und derart viel verrät, sei es in Form von privaten Fotos, Freundeskreise, "Gefällt"-Neigungen und Äusserungen, wenn man nicht gewisse Einstellungen vornimmt, das es inzwischen für kriminelle Gedanken und Stalker mehr als ein Leichtes ist, diese Informationen zu missbrauchen oder ungefragt zu speichern oder weiterzugeben. Dumm nur, das anscheinend die meisten der (jungen) Nutzer diese private Offenlegung und den Wunsch nach "Anerkennung und Aufmerksamkeit", ob bedacht oder unbedacht, nichts mit "das macht doch jeder" zu tun hat, sondern mit dem Eigenmissbrauch der Privatsphäre. Nun gut, aber zum zweiten sind Cyberattacken, auf gut Deutsch, die missbräuchliche Kybernetik-Aktivitäten, eine weitere grosse Gefahr im Internet-Alltag. Wer oft und regelmäßig im Internet-Dschungel unterwegs ist (surft), muss immer damit rechnen, das auch eines Tages ein Computer-Virus, Trojaner und ähnliches schadhaftes Programm, also ein Computer-Schädling, dann Ihren PC befällt, wenn Sie sich nicht schon frühzeitig um ein geeignetes und installiertes Virenschutz-Programm gekümmert haben.

Informationen Viren & Co.

Zunächst kann sich jeder kostenlos und ohne grossen Aufwand über Computer-Schädlinge informieren, dazu braucht man nur Stichworte wie Virenschutz oder Trojaner oder Datenschutz eingeben. Die Fülle an Informationen kann natürlich einen erschlagen, und alle Computer-Zeitschriften bieten inzwischen auf ihren Internet-Plattformen ausreichend Aufklärung und Ratschläge dazu an. Wer meint, dazu keine Zeit zu haben oder meint, das wäre zu kompliziert, bleibt als kleine Hilfe zu sagen, das ein Computer-Schädling nur ein Ziel hat, nämlich Sie und Ihren PC zu schädigen, Sie anzugreifen, wobei es Programme gibt, die Sie ausspähen, unsichtbar jeden Tastendruck "mitsehen", also auch Kennwörter ausspähen, und wann Sie wo und wann im Internet unterwegs sind und waren. Manche sind auch so böswillig und haben die Fähigkeit Ihre Hardware wie Festplatte und Speicher zu schädigen. So kann es passieren, das Ihre Festplatte plötzlich durch Bootviren formatiert wird oder ihrem Speicher simuliert wird, er sei "voll", was ihren PC beträchtlich verlangsamen kann, oder sogar die komplette Kühlung sperren. Hier gibt es etliche weitere Beispiel, so das Sie im Grunde nur wissen sollten, das Computer-Schädlinge Sie ausspionieren können oder/und Hard- und Software beeinträchtigen oder schädigen können, auch finanziell!

Firewall - betriebsinternes Schutzprogramm

Microsoft-Betriebsssysteme wie das neue Windows 10 haben traditionsgemäß eine bereits installierte und eingeschaltete Firewall (Brandmauer/Mauer). Dies ist eine Software, die den ein- und ausgehenden Datenverkehr eines PCs mit dem Internet (Netz) kontrolliert und filtert. Das ist gut und sollte auch nie abgestellt werden. Ob es weitaus bessere Firewall-Programme gibt, da kann und sollte sich jeder informieren. Doch solch eine Mauer, kann auch von speziellen Viren angegriffen und umgangen werden, daher ist ein Virenschutz-Programm, an das Sie zunächst denken sollten.

Mitdenken und misstrauisch sein...

Auch Kleinigkeiten können helfen...so öffnen Sie keine Email, deren Absender Sie nicht mit hoher Wahrscheinlich kennen und auf keinen Fall dessen Anhang...die könnte eine SPAM-Mail sein, wobei einige Email-Programme solche Emails schon vorab im Eingang als SPAM kennzeichnen. Dies können z.B. (nur) nervende Werbemails sein, aber auch gefälschte Rechnungen im Anhang, aber auch eindeutige sexuelle Lock-Angebote die Sie auf sehr teure andere Webseiten weiter verbinden, und diese Seite automatisch, über einen Virus, als Ihren Favoriten oder als Startseite einstellt, oder aber auch im Anhang einen bitterbösen Trojaner oder Virus enthalten kann. Je nach Einstellung Ihrer Firewall, kann mal die Meldung über einen Link erscheinen, diese Webseite kann womöglich Ihren PC schädigen, dann machen Sie es auch nicht!

Viren-Schutzprogramme, kostenlos oder kaufen

Durch den Trend der kriminellen Hacker-Angriffen und den Gefahren, sich einen Virus oder anderen Computer-Schädling einzufangen, gibt es inzwischen eine Vielzahl von verschiedenen Virenschutzprogrammen auf dem Computer-Markt, seien es kostenlose oder nicht kostenlose Programme. Egal ob Sie wenig oder öfters am PC sitzen und in der Welt des Internets unterwegs sind, wenn Sie noch an die Nützlichkeit und Kosten eines Virenschutz-Programmes zweifeln, kann ich nur dringend empfehlen, sich zumindest oder zunächst ein kostenloses und anwenderfreundliches Programm auf seinen PC zu laden! Und da gibt es derzeit zwei Namen, auf die Sie immer wieder stoßen werden, das ist das kostenlose Programm von Avira und Avast, recherchieren Sie dazu bitte im Internet. Die wichtigsten Regeln bitte beachten:

- Lassen Sie Ihren PC regelmäßig vom Programm scannen (kann man auch einstellen) und beachten Sie deren Hinweise auf Schädlinge!

- Automatisch auf Updates (im Hintergrund) eingestellt lassen, und auch damit rechnen, das dies unter Umständen mindestens einmal die Woche sein kann.

Auch bitte beachten, das kostenlose Virenschutz-Programme schon einen ersten guten Schutz bieten, aber nicht gegen jeden möglichen Computer-Schädling schützen können und natürlich nicht den Umfang eines kostenpflichtigen Programms konkurrieren können!

Meine Empfehlung ist daher, wer regelmäßig mit seinem PC arbeitet und fortlaufend auch im Internet surft, sich für ein kostenpflichtiges Programm zu entscheiden, die im Durchschnitt 40-50 Euro nur noch kosten! Auch hier sind die richtigen Einstellungen und regelmäßige Updates das A und O um ausreichende die Funktionalität und Schutzwirkung zu erreichen!

Informieren Sie sich... das ist Internet ist keine reine Weste...

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Virenschutz | Missbrauch | Computer | Software | Netzwerk
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.13 Sekunden
31,768,637 eindeutige Besuche