Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Deutschland

Unmündigkeit als Ursache des Unterganges

Das deutsche Volk

Die überwältigende Mehrheit der dt. Bevölkerung verhält sich gegenüber der Politik wie ein Ehemann, der weiß, dass ihn seine Ehefrau betrügt, sich aber verzweifelt einzureden versucht, dass sie ihm treu sei. Jedes Mal, wenn sie alleine weg war, fragt er sie, wo sie war und mit wem. Er kennt die Antwort, hofft aber verzweifelt, dass die Ausreden seiner Ehefrau glaubwürdig genug klingen, um sich weiterhin selber belügen und vormachen zu können, es wäre alles in Ordnung. Er zieht angenehme Lügen der unangenehmen Wahrheit vor.

Genauso verhält sich das deutsche Volk. Es will die Tatsachen, die Verbrechen der dt. Politiker gegen das und ihren Hochverrat am dt. Volk absolut nicht zur Kenntnis nehmen. Es will die Wahrheit nicht wahr haben, sich der Wirklichkeit nicht stellen. Das ist bei Erwachsenen pathologisch (klinisch krank) und wird in der Philosophie, in der Psychiatrie und in der Psychologie als Unmündigkeit bezeichnet. Unmündigkeit ist, nach der immer noch besten, treffendsten Definition des größten Denkers des Abendlandes, des dt. Philosophen Immanuel Kant - 1724-1804, das Unvermögen, sich selber seines eig. Verstandes zu bedienen. Beruht dieses Unvermögen auf geistiger Trägheit oder denk- Faulheit sowie Feigheit und Unterwürfigkeit gegenüber falschen Autoritäten Obrigkeit und Macht (Politikern, Beamten, Experten), so ist die Unmündigkeit selbst verschuldet. ,,Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen Dritten zu bedienen. Selbst verschuldet ist sie die Unmündigkeit, sofern sie nicht in einem Mangel des Verstandes, sondern in einem Mangel des Mutes und der Entschließung des Willens der Entschlusskraft begründet ist, sich seiner des Verstandes ohne Leitung eines Anderen zu bedienen". (Immanuel Kant, ,,Kritik der praktischen Vernunft, 1783). Zur Mündigkeit gehören vor allem Kritikfähigkeit und Urteilsvermögen - hohe Künste, welche junge Menschen von Eltern und Lehrern vermittelt bekommen sollten, die man sich aber auch selber aneignen kann. Sie setzen die genaue Kenntnis und das exakte Verständnis dessen, was es zu kritisieren und zu beurteilen gilt, voraus; darüber hinaus noch das Verstehen von Zusammenhängen, Erkennen von Fehlern und Vermeiden ihrer Wiederholung, Erfahrung in Fällen von Urteilen (die Fähigkeit, Wichtiges von Unwichtigem, wesentliches von Unwesentlichem und tatsächliche Argumente von bloßen Meinungen zu unterscheiden) sowie ein gesundes Wertempfinden und Mut. Das lernt man nur in der Praxis auf der Basis der Theorie - also durch geistige Arbeit und mit willentlicher Anstrengung. das aber ist nichts anderes als Disziplin und Studium: das lateinische Nomen ,,disciplina" bedeutet wörtlich Wissenschaft oder Schulung, das verwandte Substantivum ,,discipulus": ,,Schüler"; beide stammen von dem lateinischen Verbum ,,discipere": ,,etwas unterscheidend zu erfassen". Das lateinische Verbum ,,studere" bedeutet wörtlich: ,,,sich mit Eifer und Fleiß sich um etwas bemühen". Das Wort ,,Eifer" hat hier eine ausschließlich positive Bedeutung, nämlich Interesse, Initiative und Engagement. Doch den allermeisten heutigen Menschen gebricht es an Disziplin, Studium und Mut. Wir brauchen daher eine neue Aufklärung. ,,Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit" (Immanuel Kant, ,,Kritik der praktischen Vernunft, 1783).

Das Problem ist, dass sich hier die Katze in den Schwanz beißt, die allermeisten Menschen wollen gar nicht aufgeklärt werden, was wiederum ein Kriterium selbstverschuldeter Unmündigkeit ist. Die meisten biologisch erwachsenen Menschen sind mental und psychisch retardiert oder regrediert, das heißt geistig und seelig zurück geblieben bzw. zurück gefallen. Sie befinden sich bestenfalls auf dem geistigen und seeligem Niveau eines 11-12 jährigen Kindes. Deutlich formuliert: Sie sind zu ungebildet, zu dumm, zu schwach, zu faul und zu feige, selbst-eigen- und sozialverantwortlich zu leben und sich der Realität zu stellen. Es handelt sich meist um obrigkeitshörige Opportunisten (vergl. Heinrich Mann: ,,Der Untertan"), die ihre Autonomie aus Schwäche, Feigheit und Bequemlichkeit auf - und abgegeben haben. Statt ihr Leben selber aktiv zu leben, lassen sie sich manipulieren ( Politikerwahl...). Dann sollte aber auch die Konsequenz gezogen werden: Entmündigung auch de jure. Wer sich freiwillig auch nur fünf Minuten solch total niveaulosen, schwachsinnigen, kranken Schund und kulturellen Müll wie ,,Popstars", ,,Lindenstraße", ,,Big Brother", ,,Dschungel- Camp", ,,Deutschland sucht den Superstar" (Dieter Bohlen), ,,Germanys next Topmodel", ,,Einsatz in vier Wänden" ansieht oder eine dieser täglichen Talk- Shows für Voyeure (Arabella Kiesbauer, Bärbel Schäfer) mit gescheiteren Existenzen, perversen Exhibitionisten, asozialen Nichtsnutzen und abnormalen Freaks einschaltet, der ist sofort zu entmündigen und die Wahlberechtigung und Geschäftsfähigkeit zu entziehen. Denn durch und mit seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit macht sich der Unmündige in erheblichem Maße mitschuldig an dem Unrecht und den Verbrechen der herrschenden Klasse sowie ihrer willfährigen Handlanger und skrupellosen Schergen, der korrupt- kriminellen deutschen Politiker. Der Unmündige ermöglicht durch seine selbst verschuldete Unmündigkeit überhaupt erst die Ungerechtigkeit, das Leid, die Not und das Elend, welche die Hochfinanz und die Politik verursachen. Durch seine selbst gewählte Ignoranz und Passivität lässt sie gewählten und deren Verbrechen zu. Schweigen ist in diesem Fall Zustimmung! Die franz. Journalistin und Publizistin Viviane Lorrester (Der Terror der Ökonomie", ,,die Diktatur des Profits") nennt das in ihren gleichnamigen Buch ,,Da Violence du Calme". Das ist in diesem Sinnzusammenhang schwierig zu übersetzen; vielleicht trifft die freie Übersetzung ,,Die Gewalttätigkeit der Gleichgültigkeit" es noch am besten. Gemeint ist die verhängnisvolle Wirkung, sind die fatalen Folgen willenloser, feiger Widerstandslosigkeit, gleichgültiger, fauler Passivität angesichts eines großen begangenem Unrechts, eines ungeheuren verübten Verbrechens. Diese Widerstandslosigkeit, Passivität sind pathologisch, asozial und gemeingefährlich. Denn die wenigen Mündigen, die aktiv Widerstand leisten und sich zur Wehr setzen wollen, die retten wollen, was noch zu retten ist, werden durch die und von den vielen selbstverschuldet Entmündigten in die absolute Minderheit gesetzt und machtlos gemacht. Die selbst verschuldet Entmündigten boykottieren, sabotieren und torpedieren mit ihrer Passivität alle Anstrengungen der Mündigen und reißen diese mit in den Untergang. Das klagt der Verfasser an und verurteilt es. Aus Faulheit, Feigheit und Schwäche selbst gewählte, also selbst verschuldete Unmündigkeit ist hochgradig asozial. Der selbstverschuldet Unmündige ist ein gemeingefährlicher Volksschädling.

Alles was die Bösen brauchen, sind die Guten, die nichts tun.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Unmündigkeit | das deutsche Volk | Veranwortung lernen
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Johannes Reiser
am 13.07.2015 09:56:29 (92.203.29.xxx) Link Kommentar melden
Die vom Staat geförderte Unmündigkeit des Bürgers umfasst mittlerweile alle nur erdenklichen Lebensbereiche.

In meinem Kommentar möchte ich den Bericht nur mit einem einzigen Beispiel unterstreichen.

LÜGNER MIT EUROPAFORMAT:
Nicht alzulange ist es her, da war doch ein Präsident des kleinsten Eu-Mitgliedes. Während seiner Amtszeit gelang es ihm und seinen Mittätern durch unvorstellbare Steuervergünstigungen ebenso unvorstellbare Kapitalmengen in sein Land zu holen.
Aufgrund seiner "Fähigkeiten und Eigenschaften" wurde er dorthin geholt, wo man Seinesgleichen gut gebrauchen kann, in die EU.
Als dann die Steuertrixereien ruchbar wurden, wurde dies im EU-Parlament von Seinesgleichen sehr schnell schöngeredet und unter den Tisch gefegt.

In der Zeit als es gelang Kapitalströme nach Luxemburg zu lenken waren in Griechenland die Steuerbestimmungen für ausländische Kapitalanleger sicher weit ungünstiger als in Luxemburg oder warum floss dieses Kapital nicht nach Griechenland sondern nach Luxemburg?

Was macht dieser Ex-Präsident des kleinsten EU-Landes nun gemeinsam mit Seinesgleichen in der EU?
Er fordert gemneinsam mit denjenigen, die sein Verhalten in Luxemburg unter den Tisch fegten Griechenland dazu auf strengere Steuerreformen durchzusetzen und nimmt dafür den griechischen Bürger mit seinem Existenzminimum in Haft!!!

LÜGNER MIT EU-FORMAT!!!

Auch mit der Umsetzung weiterer Sparmassnahnmen in Griechenland wird es weitere Bankengewinne geben, die dann wieder in naher Zukunft auch in Luxemburg aufgrund der günstigen Steuerverhältnisse für Kapitalanleger landen.

EUROPA IST WIEDER IN DER LEIBEIGENSCHAFT DES ABSOLUTISMUS ANGELANGT!!!
Johannes Reiser
am 21.07.2015 13:16:13 (92.203.54.xxx) Link Kommentar melden
Wieder ein Stück Untergang aufgrund der Unmündigkeit!

Lang, lang ist es her, da fühlte sich jemand ermächtigt Kurt-Georg Kiesinger für sein Verhalten im III.Reich unter Umgehung der im Rechtsstat dafür vorgesehenen Mittel und Wege per Backpfeife zu enttarnen.

Erst heute, im IV.Reich, erfolgte die Belohnung in Form eines Ordens. Die damalige Straftat unter Umgehung der rechtstaatlichen Mittel wurde dabei ehers positiv hervorgehoben.

Wie wäre es nun, wenn heute jemand zB IM-Erika oder auch viele andere Straftäter und Mittäter der DDR (aber nicht unter Umgehung der rechtsstaatlichen Mittel) enttarnen würde?

Sollte dies in unserem ach so "hochwohlgelobten Rechtsstaat" möglich sein und sollte der Enttarner dafür in unserem IV.Reich seinen Orden bekommen, so wäre das IV.Reich ein Rechtstaat auch auf moralischer Grundlage, der diesen Namen verdient.

Solange hierzu von Frau Bundeskanzler Merkel, von Herrn Bundespräsident Gauck und von den Medien nicht mehr als Stillschweigen erfolgt oder eingefordert wird, zeigt dies nicht nur die Unmündigkeit des Bürgers und der Medien, sondern auch die Unmündigkeit der Polit-Eliten, die dann nichts Anderes sind als Polit-Gang und Lügenmedien.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,179,478 eindeutige Besuche