Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Luft- und Raumfahrt

Hybridluftschiffe - die neuen Zeppeline

Neue Entwicklung von Luftschiffen

Hybridluftschiff LEMV
Hybridluftschiff LEMV
Ein Hybrid-Luftschiff ist ein neuartige Variante eines Luftschiffs, was damals noch als Zeppelin bezeichnet wurde. Trotz neuer Flugzeug - und Transportflugzeug-Entwicklungen, wurde die Idee für den Einsatz von Luftschiffen bzw. Hybrid-Luftschiffen nie ganz aufgegeben. Gegenüber den konventionellen Luftschiffen, die punktgenau im Schwebezustand starten und landen können, sind die modernen Hybrid-Luftschiffe in der Lage, herkömmliche Flughäfen nutzen und am Boden rollen zu können. Der Nachteil bleibt, das sie gegenüber anderen Luftschiffen, stets von einer Lande- und Startbahn abhängig sind, Luftschiffe praktisch überall landen und starten können. Bisher gab es keinen Durchbruch für eine Anwendung oder Serienproduktion, doch die letzte Entwicklung eines unbemanntes Hybridluftschiff, das von dem amerikanischen Unternehmen Northrop Grumman zwischen 2012-2013 entwickelt und wieder eingestellt wurde, zeigt doch, das weitere innovative Ideen für neue Konstruktionen gesucht werden.

Long Endurance Multi-Intelligence Vehicle

Das Long Endurance Multi-Intelligence Vehicle, kurz LEMV oder Lemvnight genannt, ist ein unbemanntes Hybridluftschiff, das für die United States Army entwickelt wurde, aber auch für zivile Zwecke gedacht war. In der militärischen Version war es als Aufklärungsplattform für Überwachungsaufgaben konstruiert worden, das mit zahlreichen Kommunikations-, Aufklärungs- und Überwachungssystemen ausgestattet wurde. Bei einer Länge von 92 Metern, einer Höhe von rund 26 Metern und eine maximalen Geschwindigkeit von 150 km/h war es aber viel kleiner als die Hindenburg und kaum schneller. Von der Konstruktion her ist es ein aerodynamisch geformter Doppelt-Auftriebskörper. Der Stückpreis wurde auf 500 Millionen Dollar beziffert. Doch nach den erfolgreichen Testflügen von 2012-2013 wurde die militärische Version und Weiterentwicklung eingestellt. Zivile Anfragen als Überwachungsplattform und Frachtluftschiff in der Öl- oder Gasindustrie gab es wurden aber bisher noch nicht realisiert. Nach Herstellerangaben könnte das Lemvnight auch als Frachtluftschiff bis zu sieben Tonnen Fracht transportieren. Insgesamt schien die Entwicklung und das Projekt gescheitert. Doch das britische Unternehmen Hybrid Air Vehikels in Bedfort wollen, basierend auf alle bisherigen Entwicklungen, ein Hybridluftschiffs bauen, das künftig große Lasten und Personen transportieren soll.

Der HAV 304 Airlander

Ob Transporte oder Überwachungen in unwegsame Regionen, das britische Unternehmen Hybrid Air Vehicles (HAV) entwickelt ein grosses Luftschiff, das künftig diese Aufgaben übernehmen soll. Der HAV 304 Airlander ist der 1:1 Nachfolger vom baugleichen Lemvnight und kostet etwa 60 Millionen britische Pfund, was umgerechnet etwa 73 Millionen Euro sind. Der HAV 304 ist ein Hybridluftschiff, das sich sowohl durch ein Traggas, das leichter als Luft ist, als auch mit Hilfe von Tragflächen in der Luft hält. Gegenüber dem amerikanischen Modell braucht die britische Konstruktion zum Starten und Landen keine Landebahn, sondern nur eine ebene Fläche, die groß genug ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es auf einem Feld, in der Wüste oder auf Eis ist. Notfalls soll dieses Luftschiff auch knapp auf dem Wasser aufsetzen können. So hat es die Eigenschaften, wie ein Flugzeug zu fliegen oder wie ein Helikopter in der Luft zu stehen, wobei die Umwelt deutlich weniger belasten werden soll als ein herkömmliches Flugzeug. Für die gesamte Steuerung des HAV 304 Airlander werden nur zwei Piloten gebraucht. Gebaut wird der Airlander in Cardington in der englischen Grafschaft Bedfordshire nördlich von London. Seit Jahren gibt es schon das deutsche erfolgreiche Modell Zeppelin NT, das jedoch eher für Werbezwecke und Personentransport konstruiert wurde. Die Briten planen einen Nachfolger, ein Transportluftschiff von knapp 120 Meter Länge und einer möglichen Nutzlast von 50 Tonnen, den Airlander 50. Aber auch eine Version als Passagier-Luftschiff ist gedacht, wenn sich genug Investoren finden.

Bildnachweis:
  • Hybridluftschiff LEMV: wikipedia

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Hybridluftschiff | Luftschiff | Luftfahrt | Zeppelin
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,405,926 eindeutige Besuche