Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Luft- und Raumfahrt

MH370 bleibt weiter verschollen (Teil 2)

Auch nach einem Jahr noch keine Antwort – Das Verschwinden bleibt ein Mysterium

Malaysia Airline
Malaysia Airline
Was ist daraus geworden? – Eine Boeing 777-200 der Malaysia Airlines verschwindet am 08. März 2014 plötzlich vom Radar und bleibt verschollen. Nunmehr bereits seit einem Jahr. Es gibt auch heute noch nicht den geringsten Hinweis zum Verbleib. Und die Gerüchteküche brodelt munter weiter. So werden auch immer wieder die „bösen“ Amerikaner ins Spiel gebracht.

Vom US-Geheimdienst gekidnappt?

Eine streng geheime Abteilung eines streng geheimen US-Geheimdienstes, vielleicht eine geheime Unterabteilung der CIA oder der NSA, von der nicht einmal der Präsident etwas weiß, oder vielleicht auch das US-Militär, soll eine Entführung inszeniert haben und das Flugzeug auf eine geheime Basis auf einer einsamen Insel entführt haben. Angeblich gäbe es dafür Beweise und Aussagen von Augenzeugen. So eine der zahlreichen Verschwörungstheorien, die sich inzwischen zu Dutzenden über das Verschwinden von Flug MH370 gebildet haben.

Und auch die Theorie, Aliens m Sinne von Außerirdischen hätten die Maschine entführt ist nach wie vor aktuell bei einigen ganz eingefleischten UFO-Gläubigen. Und selbst der russische Präsident Putin soll bereits für das Verschwinden verantwortlich gemacht worden sein. Er habe die Maschine kurzerhand umgeleitet. Wie das vor sich gegangen sein soll, darüber schweigen die Verschwörer,

Ein Jahr quälende Ungewissheit

Im Januar dieses Jahres wollten die Malaysischen Behörden endlich einen Schlussstrich ziehen. Das Verschwinden des Flugzeugs wurde offiziell als Unfall eingestuft um allen Verschwörungen den Wind aus den Segeln zu nehmen. Die mit dem Flugzeug verschwundenen, insgesamt 239 Menschen wurden offiziell für tot erklärt.

Malaysia Airlines wollte die Angehörigen angemessen entschädigen, wie es heißt. Doch niemand unterzeichnete den Vertrag. Den Angehörigen ist das Geld vollkommen egal. Sie wollen ihre Angehörigen zurück, denn viele von ihnen sind nach wie vor davon überzeugt, dass die noch am Leben sind. Verstärkt werden sie in dieser Annahme, weil von den Behörden und der Airline teilweise doch recht unterschiedliche und widersprüchliche Angaben zum Verschwinden und zu den bisherigen Erkenntnissen gemacht werden.

Und so glauben viele auch, dass die Behörden nicht die Wahrheit sagen. Die wissen nach Meinung der Hinterbliebenen weitaus mehr als sie zugeben. Aber warum sollte das so sein? Wurde die Maschine also tatsächlich entführt und leben die Verschollenen bis heute noch?

Offiziell gibt es nur einen Parallelfall

Nach offiziellen Angaben ist dieser Fall fast einmalig. Nur einmal verschwand offiziell ein Flugzeug mit vielen Menschen an Bord spurlos, dass nie gefunden wurde. Das war 1962, wurde auf der Website Aviation Safety Network berichtet. Damals verschwand eine Turboprop der US-Gesellschaft Flying Tiger Line, die vom US-Militär gechartert war, mit 107 Insassen auf dem Flug von Guam nach den Philippinen spurlos. Hat vielleicht doch das US-Militär etwas mit dem Verschwinden beider Maschinen zu tun?

Inoffiziell gibt es aber eine Reihe anderer Flugzeuge, deren Verbleib bis heute ungeklärt ist. Viele davon verschwanden in der Teufelssee, einem Seegebiet im Pazifik, unweit von Japan, oder im sagenumwobenen Bermuda-Dreieck. Zumindest von letzteren wird spekuliert, dass dort auch Außerirdische ihr Unwesen treiben. Allerdings dürften auch dort ganz natürliche Ursachen für das Phänomen verantwortlich sein. Doch darauf hier näher einzugehen ist nicht der Sinn dieses Berichtes.

Bildnachweis:

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Malaysia Airline | Entführt | Alien | Verschwörung | UFO
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,524,449 eindeutige Besuche