Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Luft- und Raumfahrt

Kampfflugzeuge der 6.Generation

Entwicklung ohne Bundeswehr

F/A-XX
F/A-XX

Die Welt wird leider nicht friedlicher, und bis die Menschheit begreift, das wir nur als Spezies Menschen zusammen und in Frieden die Zukunft des Planeten Erde zum Wohle aller gestalten können, solange gibt es eine gegenseitige Rüstung...

Wilfried Stevens 1989

Während die viel zu späte Anschaffung des Eurofighter Typhon für die Bundesluftwaffe trotzdem ein wichtiger Schritt nach vorne war, um das total überaltete und teil schrottreifes Flugmaterial endlich zu erneuern, ist doch dieses Anschaffung wieder eine Entwicklungs-Generation zurück. Der Eurofighter ist weder ein Tarnkappenflugzeug noch ein Kampfflugzeug der neuesten 5.Generation, so das Deutschland, gegenüber vielen anderen Staaten und Verbündeten, nicht über Flugzeuge mit Tarnfähigkeit verfügt.

Es hätte auch anders laufen können, wenn Deutschland sich nicht nur für eine europäische Lösung entschieden hätte, sondern an zukunftsweisende Entwicklungen mitgewirkt hätte, und so auch für unsere Bundeswehr das beste vom Rüstungsmarkt gekauft hätte. So lehnte man 2010 eine Partnerlevel an der Entwicklung der amerikanischen F-35 (5.Genration) ab, um den Eurofighter zu entwickeln. Zu den Partnerlevel-Länder und Käufer der F-35 gehören heute u.a. auch europäische Länder wie Großbritanien, Italien, Niederlande, Norwegen und Dänemark, aber leider nicht Deutschland. Stealth-Technologie hat die F-35 Lightning II, aber nicht der Eurofighter.

Und während die Bundeswehr noch nicht mit dem Eurofigter (4.Generation) voll ausgestattet wurde und nicht an die aktuelle Entwicklung und Erprobung der 5.Generation an Tarnkappenflugzeugen teilnimmt, wie z.B. Grossbritanien, Italien, Norwegen, Schweden und Dänemark, unentwickeln China, Russland und die USA schon Kampfflugzeuge der 6.Generation, deren ersten Prototypen schon in 10 Jahren in der Luft sein werden.

Kampfflugzeuge der 6.Generation

Russland und die USA haben mit der Entwicklung eines Kampfflugzeuges der sechsten Generation begonnen. Diese neue Generation wird es aus bemannten und unbemannten Jets bestehen. Das russische Verteidigungsministerium plant dazu ein Einheits-Modul-Kampfflugzeug, mit Geschwindigkeiten von 6-7 Mach, das auf einen Schlag 50% veraltete Kampfflugzeuge ersetzen soll. Die Erprobung des Prototypen soll 2025 erfolgen. Als dies Russland publik machte, konterten die USA mit ihrem geplanten Kampfflugzeugs vom Typ F/A-XX, das es ebenfalls in bemannten und unbemannten Versionen geben soll. Das amerikanische Projekt Next Generation Air Dominance wurde unter Geheimhaltung bereits 2012 begonnen.

China hält sich bedeckt, sieht noch keine Notwendigkeit, in so weiter Zukuft zu planen, aber die Chengdu Aircraft Industry Corporation hat ein ähnliches Programm wie in den USA. Indien, Südkorea, Frankreich und Japan wollen eigene nationale Entwicklungen prüfen. Schon jetzt beginnt die Produktion der 5.Generation und die Erprobung der Next Generation Air Dominance.

Alle Entwicklungen sollen sich ab 2030 in der Luft befinden...

Bildnachweis:
  • F/A-XX: US Navy wikipedia

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Kampfflugzeug | Tarnkappenflugzeug | Bundeswehr | Militär | US-Luftwaffe
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,379,274 eindeutige Besuche