Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Tipps & Tricks

Preissuchmaschinen liefern nicht immer den besten Preis

Screenshot www.guenstiger.de
Screenshot www.guenstiger.de
Einkaufen im Internet ist mittlerweile so selbstverständlich geworden, wie früher der Einkauf im Tante Emmaladen um die Ecke. Im Zuge dieses Trends entstanden Preissuchmaschinen die dem kaufwilligen Internetnutzer bei der Findung des bestmöglichen Preises unterstützen wollen. Das Angebot der Preisdatenbanken wird mittlerweile von fast 50% der Interneteinkäufer genutzt. Es ist ja eigentlich auch eine sehr einfache Geschichte diese Preissuchmaschinen zu nutzen. Das gewünschte Produkt wird in die Suchmaske der Suchmaschine eingegeben und nur Sekunden später bekommt man eine Liste mit dem angeblich besten Angebot eingeblendet. Leider ist es oft so, dass das gefundene beste Angebot nicht immer wirklich das günstigste ist.

Die bekannten Preissuchmaschinen finanzieren sich zum geringen Teil über Werbeeinblendungen. Den weit aus größeren Teil erzielen sie jedoch aus Provisionen der Internethändler. Diese Provision wird ausgezahlt, wenn ein Nutzer über die Preissuchmaschine des Anbieters ein Produkt findet und bestellt. Diese Provisionen gehen von ein paar Cent bis hin zu stattlichen Eurosummen, abhängig vom Bestellwert des Käufers. Logische Folge dieses Finanzierungsmodells ist, dass in der Regel bei den Preissuchmaschinen nur Verkäufer gelistet werden, die auch mit dem Betreiber der Preissuchmaschine zusammen arbeiten, also Provision zahlen. Internethändler die keine Verkaufsprovisionen zahlen werden nicht aufgeführt, auch wenn ihr Angebot günstiger ist.

Preissuchmaschinen sind trotzdem hilfreich

Trotz der zuvor erwähnten Tatsachen lohnt sich der Einsatz der Preissuchmaschinen, wenn man einige Dinge beachtet. Man sollte immer mehrere Anbieter parallel nutzen, das erhöht die Wahrscheinlichkeit, einen umfassenderen Marktüberblick zu erhalten. Denn nicht alle Suchmaschinen haben dieselben Händler unter Vertrag. Ebenfalls sollte man nach Möglichkeit Preissuchmaschinen verwenden, die nach eigenen Angaben mit einer großen Anzahl von Händlern zusammenarbeiten. Die derzeit größten Suchmaschinen guenstiger.de, idealo.de und billiger.de haben jeweils ca. 4000 Händler unter Vertrag.

Versandkosten beachten

Vergleichstests haben gezeigt, das bei der Auswahl des an erster Stelle stehenden Angebotes, dass im Regelfall den günstigsten Anbieter anzeigt, oftmals draufgezahlt werden muss(im Vergleich zum wirklich günstigstem Angebot). Es ist mittlerweile Mode geworden horrende Versandkosten zu verlangen, um einen zu billigen Produktpreis zu kaschieren. Versandkosten von 12 Euro und mehr sind leider keine Seltenheit mehr. Die vom Händler verlangten Versandkosten werden bei den Ergebnissen der Preissuchmaschinen leider nicht berücksichtigt. Also Vorsicht und Vergleiche machen, auch bei den Versandkosten. Um einen angemessenen Versandpreis bestimmen zu können, hilft ein Blick auf die Internetauftritte der deutschen Paketdienste wie dhl.de oder hermes.de.

Recht im Internet

Für die getätigten Einkäufe im Internet gilt das Fernabsatzgesetz. Jede bestellte Ware kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückschickt werden. Die Kosten für die Rücksendung trägt der Händler, nur bei einem Bestellwert unter 40 Euro, kann der Verkäufer dem Kunden das Porto auferlegen.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Internet | Preissuchmaschine | Einkauf
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,654,422 eindeutige Besuche