Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wissenschaft: Umwelt & Naturschutz

Ein Eichhörnchen beim Mundraub

Tiere unserer Heimat

Eichhörnchen beim Mundraub.
Eichhörnchen beim Mundraub.
Jeden Winter stellen viele Bürger ein Vogelhäuschen auf, um den heimischen Vögeln, die nicht in die wärmeren südlichen Gefilde ziehen um dort zu überwintern, die Nahrungssuche zu erleichtern. Dies wird auch von den Tierschützern so angeraten. Was nicht geplant ist, ist sicher die Tatsache, dass dieses Vogelfutter auch mal von anderen Tieren entwendet wird…

Klein, flink und geschickt

Weit verbreitet sind in Europa die heimischen, die Europäischen Eichhörnchen (Sciurus vulgaris). Regional unterschiedlich werden sie auch Eichkätzchen oder Eichkater genannt und sind niederdeutsch auch als Katteker bekannt. Weitere Exemplare aus der Gattung der Hörnchen (Sciuridae) sind das Kaukasische Eichhörnchen oder das teilweise in Europa eingebürgerte Grauhörnchen. Doch das Europäische Eichhörnchen ist das einzige natürliche Exemplar dieser Nagetiergattung in unseren Gefilden.

Die tagaktiven Eichhörnchen sind sehr geschickte Kletterer, die sich schnell und präzise stoßweise voran bewegen. Wenn sie einen Baumstamm hinunterklettern tun sie dies stets mit dem Kopf voran. Außerdem können sie sehr weit springen und dabei leicht vier bis fünf Meter zurücklegen.

Als Behausung dienen ihnen hohlkugelförmige Nester (Kobel), die zumeist in einer Astgabel oder an der Basis eines Astes in einer Höhe von in der Regel über sechs Metern gebaut werden. Der Außendurchmesser eines solchen Nestes beträgt zwischen 30 bis 50 Zentimeter, der Innendurchmesser 15 bis 20 Zentimeter. Es besitzt mindestens zwei Schlupflöcher, wobei eines davon immer nach unten führt, da die Eichhörnchen immer von unten in ihre Behausung schlüpfen. Manchmal werden aber auch verlassene Höhlen von Spechten benutzt.

Eine Luftbrücke für Eichhörnchen

In Berlin-Köpenick wurde kürzlich Berlins erste Luftbrücke für Eichhörnchen eingerichtet. Das soll den kleinen possierlichen Nagern die Chance geben die stark befahrene Straße beim Wasserwerkmuseum gefahrlos zu überqueren, denn wenn sie einfach über die Straße laufen werden sie in großer Zahl überfahren. Die Initiatorin der Aktion, Diplombiologin Ursula Bauer von „Aktion Tier“, sagte, die Luftbrücke sei in den USA vor Jahren eingeführt und der Erfolg wissenschaftlich nachgewiesen worden.

Bereits im vergangenen Jahr war eine solche Eichhörnchen-Luftbrücke, die erste in Deutschland überhaupt, im ostwestfälischen Vlotho gespannt worden, sagte die Diplombiologin. Dort war sie sehr schnell von den Tieren angenommen und genutzt worden. In Berlin soll nun eine Videokamera dokumentieren, wie die Luftbrücke hier von den Eichhörnchen angenommen wird.

Auch im Winter aktiv

Eichhörnchen im Schnee.
Eichhörnchen im Schnee.
Die Eichhörnchen sind ganzjährig, also auch im Winter, aktiv. Sie halten keinen Winterschlaf und nur in ganz strengen Wintern halten sie eine Winterruhe mit verminderter Aktivität, wobei sie das Nest nicht verlassen.

Da sie zu den Allesfressern gehören variiert die Nahrung der Tiere auch je nach Jahreszeit. Sie besteht hauptsächlich aus Beeren, Nüssen, anderen Früchten und Samen. Da kann es dann im Winter auch schon mal vorkommen, dass sich ein Eichhörnchen am Futter anderer bedient, indem es sich mehr oder weniger regelmäßig am Vogelfutter eines Vogelhäuschens bedient (Foto oben).

Der Mundraub

Was beim Eichhörnchen keine Konsequenzen nach sich zieht, hat beim Menschen ernste Folgen, wenn es angezeigt wird. Zwar gibt es heute den separaten Straftatbestand des umgangssprachlichen Mundraubs nicht mehr, doch ist dies seit dem 1. Januar 1975 nach heute geltendem Recht ein Diebstahl geringwertiger Sachen. Und der zieht, einmal angezeigt, auch eine Strafe nach sich…

Bildnachweis:
  • Eichhörnchen beim Mundraub.: Foto: © Axel Ertelt (Dieses Foto unterliegt dem Deutschen Urheberrecht und darf ohne ausdrückliche Genehmigung des Fotografen nicht verwendet werden!)
  • Eichhörnchen im Schnee.: Foto: © Axel Ertelt (Dieses Foto unterliegt dem Deutschen Urheberrecht und darf ohne ausdrückliche Genehmigung des Fotografen nicht verwendet werden!)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Winterfutter | Eichhörnchen | Nager | Vogelhaus | Mundraub
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 24.03.2014 23:54:43 (92.230.250.xxx) Link Kommentar melden
i58.tinypic.com/67mul4.jpg
(Bildquelle: eigene Aufnahme)

Sind schon putzige Gesellen.
Das auf dem Foto hat richtig Gefallen an dem Shooting gefunden und kam neugierig vor die Linse.

Ist ein regelmäßiger Gast auf meinem Grundstück.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,153,912 eindeutige Besuche