Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Musik

Ein neuer Stern am englischen Song-Himmel

Birdy - das nächste Highlight nach Adele

 Birdy
Birdy
Man verliebt sich oft in ein Lied, von welchem man weder den Namen, noch den Interpreten kennt. Dann sucht man und man wird auch fündig.

In diesem Fall war es schwierig, weil die Interpretin in Deutschland noch lange nicht so populär ist wie z. B. in den skandinavischen Ländern. Dort sind ihre Songs längst Bestandteil der Songlisten in allen gängigen Radiosendern.

Was ich gar nicht erwartet hätte ist, dass so ein Supertalent ausgerechnet bei Herrn Raab erschienen ist; soll keine Nörgelei darstellen, aber dass der genannnte Herr wirklich Ahnung davon haben soll, was so ein junges Mädchen an Ohrwürmern am laufenden Band hervorbringen kann, hätte ich persönlich nicht von ihm erwartet.

Jetzt ist das zweite Album von Birdy erschienen - mit dem Superlativ "Wings".

Die vorherige Single "People help the people" war bereits vor knapp zwei Jahren eine Nummer 1 nicht nur in Skandinavien.

Geht man die Inhalte der Songs tiefer durch, erkennt man, dass es sich hier nicht nur um wildes Stürmen der Charts mit aller Macht handelt, sondern um ein gefühlvolles Herüberbringen von eigenen Gedanken, die andere kennen lernen sollen, und um kleine Fingerzeige eines jungen Mädchens, das schon ziemlich früh erwachsen war.

Möge sich dieses Talent unbedingt so weiterentwickeln! Eine Stimme, die bereits jetzt so voller Klang ist, dass man darauf gespannt sein darf, wie sie sich mit den weiteren Jahren entwickeln wird.

YouTube Video

Bildnachweis:

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Talente | Birdy | Album | Wings
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Kay Lorey
am 15.10.2013 17:37:20 (79.240.218.xxx) Link Kommentar melden
Geschmacksurteile sind bekanntlich immer äußerst subjektiv. Nach dem "Genuß" des Videos verstehe ich wirklich nicht, wie man das bejubeln kann und warum man darüber einen Artikel glaubt schreiben zu müssen:

  • Die Musik: Langweilig, einschläfernd
  • Die Stimme: Zu dünn, bei der Kopfstimme fehlt die Kraft
  • Der Text: Na ja...
  • Instrumental: Schlagzeuglastig mit einem dumpfen Rhythmus

Alles in allem: völlig verzichtbar.

Wie gesagt:
alles subjektiv, "de gustibus et coloribus non est disputandum".

Was für den einen
...gefühlvolles Herüberbringen von eigenen Gedanken,
die andere kennen lernen sollen...
ist, das ist für den anderen eben schlicht bloß Schmonzes.
Zumal Gedanken als Gedanken wirken sollen und nicht als "Gefühl". Wink
Peter
am 16.10.2013 20:06:40 (84.128.169.xxx) Link Kommentar melden
Danke für Ihre Einschätzung. Da haben Sie sich ja viel Mühe gegeben, soweit ins Detail zu gehen.

Es ist eben, wie es ist: der eine mag Volksmusik, der andere mag eher diese Musikrichtung. Ich persönlich finde diese Stimme großartig, und dass Sie das anders sehen, ist Ihr gutes Recht.

Dann lasse ich Ihnen mal noch dieses Video hier, das ist der erste Hit, den Birdy als 16jährige landete und wegen welchem ich auf ihre Stimme aufmerksam wurde:

YouTube Video


Manche Menschen mögen sanfte Töne nicht, aber hier müssen doch selbst Sie zugeben, dass es ein wunderbarer Song ist - wenn nicht, ist es mir persönlich auch relativ egal Cool
  • Youtubevideo richtig eingebettet Geändert von OZ24 am 16.10.2013 22:08:40.
Kay Lorey
am 17.10.2013 14:58:51 (79.240.213.xxx) Link Kommentar melden
Danke für Ihre Einschätzung. Da haben Sie sich ja viel Mühe gegeben, soweit ins Detail zu gehen.
Ach was, das war doch keine Mühe! Nicht der Rede wert! Allerdings pflege ich in der Tat auch meine Meinung (die ja eigentlich gar keiner Begründung bedarf) gelegentlich rational zu begründen. Und ein Gesangs-Coach würde sicher noch mehr zu kritisieren haben als ich es tat...

Es ist eben, wie es ist: der eine mag Volksmusik, der andere mag eher diese Musikrichtung.
Ob ich "Volksmusik" mag, das hängt nicht nur an der Stimme, sondern auch am betreffenden Volk. Nur mal als Beispiel: nordkoreanische oder "palästinensische" Volksmusik empfinde ich eher als etwas gruselig...

Ich persönlich finde diese Stimme großartig, und dass Sie das anders sehen, ist Ihr gutes Recht.
Danke schön. Auf dieser Basis kommen wir sicher miteinander aus.
Peter
am 17.10.2013 21:56:06 (93.219.136.xxx) Link Kommentar melden
Ich benötige keine Basis, um mit Ihnen auszukommen. Es ging hier doch lediglich um meinen persönlichen Musikgeschmack, den Sie nicht teilen. Werden sicher einige Menschen nicht teilen, zumindest waren Sie ja der einzige Leser, der überhaupt reagiert hatte. Das fand ich äußerst nett, schließlich war es wiederum Ihre subjektive Meinung, die Sie wie, hinlänglich bekannt, auch in der Art verpackt haben, die man nun einmal kennt.

Aber, was soll es, ich kann damit leben, dass ältere Generationen eben einen anderen Musikgeschmack haben, und, wie bereits erwähnt, fand ich Ihre Art, dieses Video von einer aufstrebenden, jungen und sehr talentierten Künstlerin so im Detail zu kommentieren, wirklich sehr anerkennenswert. Immerhin haben Sie sich dafür Zeit genommen, und das machen auf OZ24 die wenigsten Leser.
Nochmals vielen Dank.

Eine Frage habe ich noch, fanden Sie meinen Artikel über David Garrett auch so in der Richtung "nicht erwähnenswert"?
Kay Lorey
am 18.10.2013 17:10:51 (87.157.198.xxx) Link Kommentar melden
In aller Kürze, um Mißverständnisse zu vermeiden:
Eine Frage habe ich noch, fanden Sie meinen Artikel über David Garrett auch so in der Richtung "nicht erwähnenswert"?

Den habe ich nicht gelesen oder das bereits vergessen.
Ich hechte nicht jedem Deiner Artikel hinterher.

Nimm's ruhig persönlich... Grin
kommt123
am 19.10.2013 12:42:44 (92.230.248.xxx) Link Kommentar melden

Man verliebt sich oft in ein Lied, von welchem man weder den Namen, noch den Interpreten kennt.


Ergibt sich der Titel nicht aus dem Text?

Was ich gar nicht erwartet hätte ist, dass so ein Supertalent ausgerechnet bei Herrn Raab erschienen ist;


Ich habe die Sendung nicht gesehen, sie wird wohl eine Einladung bekommen haben.
War vielleicht eine Notlösung, weil ein Superstar abgesagt hat, wer weiß das schon... Grin

Kay Lorey
Geschmacksurteile sind bekanntlich immer äußerst subjektiv. Nach dem "Genuß" des Videos verstehe ich wirklich nicht, wie man das bejubeln kann und warum man darüber einen Artikel glaubt schreiben zu müssen:

Die Musik: Langweilig, einschläfernd
Die Stimme: Zu dünn, bei der Kopfstimme fehlt die Kraft
Der Text: Na ja...
Instrumental: Schlagzeuglastig mit einem dumpfen Rhythmus


Alles in allem: völlig verzichtbar.


Absolut d'accord. Wink
OZ24
am 20.10.2013 11:52:48 (83.221.81.xxx) Link Kommentar melden

Man verliebt sich oft in ein Lied, von welchem man weder den Namen, noch den Interpreten kennt.



Ergibt sich der Titel nicht aus dem Text?


Es gibt nicht immer einen direkte Nennung des Namens des Liedes im Liedtext. Grin
Kay Lorey
am 20.10.2013 13:21:59 (79.240.195.xxx) Link Kommentar melden
Ich habe das so verstanden, daß man sich in die Melodie eines Liedes "verliebt", das geht natürlich auch dann, wenn man den Titel nicht kennt oder das Lied in einer Sprache verfaßt ist, die man nicht beherrscht.

Zu der Äußerung
Was ich gar nicht erwartet hätte ist, dass so ein Supertalent ausgerechnet bei Herrn Raab erschienen ist...
könnte man übrigens lapidar anmerken:

"Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn"

Raab vermarktet ja wohl vor allem sich selbst, das macht dieser Metzger allerdings wirklich recht ordentlich.
kommt123
am 20.10.2013 15:29:15 (92.224.100.xxx) Link Kommentar melden
OZ24
Es gibt nicht immer einen direkte Nennung des Namens des Liedes im Liedtext.


Absolut d'accord.
Aber gibt man eine Textzeile bei Google ein, in diesem Fall - sagen wir mal: "If these wings could fly", oder auch eine beliebig andere Passage, zeigt sich Google sehr galant. Wink
Ist eine Sache von Sekunden.


In diesem Fall war es schwierig, weil die Interpretin in Deutschland noch lange nicht so populär ist (...)


Sie haben es trotz so großer Mühe ja geschafft. Grin
Kay Lorey
am 21.10.2013 13:33:39 (79.240.216.xxx) Link Kommentar melden
Der guten Ordnung halber sei dies noch nachgetragen:

@ Peter am 17.10.2013 21:56:06 (93.219.136.xxx)
Ich benötige keine Basis, um mit Ihnen auszukommen. Es ging hier doch lediglich um meinen persönlichen Musikgeschmack, den Sie nicht teilen.
Zur Form: selbstverständlich braucht man eine Basis, auch im Internet, auch wenn man sich nicht persönlich kennt. Die nennt sich dann z.B. Höflichkeit, Kinderstube oder einfach nur Forumsregeln.

Zum Inhalt: selbstverständlich war es jedem Leser klar, daß Du lediglich Deinen persönlichen Geschmack hier erläuterst; das geschah allerdings mit vorgeblich rationalen Begründungen. Und auf die kann man rational antworten.

Werden sicher einige Menschen nicht teilen, zumindest waren Sie ja der einzige Leser, der überhaupt reagiert hatte. Das fand ich äußerst nett, schließlich war es wiederum Ihre subjektive Meinung, die Sie wie, hinlänglich bekannt, auch in der Art verpackt haben, die man nun einmal kennt.
Danke für die Blumen. Ja, ich bin nett. Wer mir höflich begegnet, bekommt auch höfliche Antworten.

Aber, was soll es, ich kann damit leben, dass ältere Generationen eben einen anderen Musikgeschmack haben...
So weit sind wir im Alter sicher nicht auseinander, im übrigen hängt der Musikgeschmack wohl zum geringsten Teil vom Alter ab.

...und, wie bereits erwähnt, fand ich Ihre Art, dieses Video von einer aufstrebenden, jungen und sehr talentierten Künstlerin so im Detail zu kommentieren, wirklich sehr anerkennenswert. Immerhin haben Sie sich dafür Zeit genommen, und das machen auf OZ24 die wenigsten Leser.
Nochmals vielen Dank.
Aber das habe ich doch gern gemacht.
Seite 1 von 3: 1 2 3

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
38,655,035 eindeutige Besuche