Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Witziges & Skurriles

Der Blog, das Blog, die Blog...

Kleine Bosheiten zu Problemen, die keine sind

Blogger-Profil
Blogger-Profil
Wenn man keine echten Probleme hat, macht man sich welche. Das geht ganz leicht, das funktioniert sehr gut, das macht riesigen Spaß. Da kommen die Blockwarte unter den Sprachwahrern auf ihre Kosten. Und die ganze Diskussion ist oft nur ein einziges Psychogramm.

Kasus, Numerus und Genus

Im Deutschen hat jedes Substantiv (Dingwort, Gegenstandswort, Hauptwort, Namenwort, Nennwort) ein grammatisches Geschlecht, das Nomen (Substantiv, Pronomen, Adjektiv oder Artikel) ist also männlich (der Tisch), weiblich (die Gabel) oder sächlich (das Messer). So weit, so gut. Wir lernen, wie es richtig geht. Wir merken uns, daß die Sonne im Deutschen feminin so wie der Mond maskulin ist, und im Französischen gerade andersherum. Wir freuen uns daran, daß es im Englischen ganz einfach ist: ohne grammatische Unterscheidung der Geschlechter. Wer mag, merkt sich sogar die Ausnahmen: der Túnnel, das Tunnél. Wobei man letzteres nach der Rechtschreib-Deform auch „Tunell“ schreibt.

Der, die, das... - wer, wie, was?

...wieso, weshalb warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm! Weil wir (uns oder andere) fragen, wie das mit zusammengesetzten Substantiven (Komposita) ist, wissen wir auch, daß das zweite (bzw. das letzte) Glied in einem Kompositum das Geschlecht bestimmt :

  • der Tisch, das Tuch => das Tischtuch
  • die Schule, das Kind => das Schulkind
  • die Sahne, das Eis => das Sahneeis
  • der Bund, die Ausbildung, die Förderung, das Gesetz => das BAFöG

Übrigens einer jener guten Gründe, warum es korrekt (der Bund, der Kanzler) immer „der Bundeskanzler“ heißt, selbst wenn der Posten von einer Frau besetzt ist. Böse Zungen haben dann daraus bekanntlich „das Merkel“ gemacht.

www.blogger.com von Google
www.blogger.com von Google
Der/das Blog? Die/das (e)-mail?

Der Duden erlaubt beides, aber was heißt das heutzutage schon? Schwierig ist hierbei allenfalls, daß das Wort ohnehin nicht deutsch ist, sondern englisch:

web + log(book) = blog

zu deutsch also etwa Netztagebuch.

Spricht in beiden Fällen für das Neutrum: das Blog. Dennoch ist das Maskulinum sehr beliebt: der Blog. Angeblich hört sich das besser an. Na ja, wenn man keine Gründe hat, bastelt man sich welche...

Unterm Strich

Es ist eigentlich ziemlich egal, ob man der Blog oder das Blog, die mail oder das mail sagt. Viel wichtiger ist in beiden Fällen, das was Sinnvolles drinsteht. Meint jedenfalls der Kavenzmann.

Bildnachweis:
  • www.blogger.com von Google: Screenshot (Eigenes Bild)
  • Blogger-Profil: Screenshot von www.blogger.com (Eigenes Bild)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Blog | Rechtschreibreform | Duden | Kavenzmann | Butterpriester
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 19.08.2013 20:13:01 (92.231.125.xxx) Link Kommentar melden
i44.tinypic.com/2dtu2k0.jpg


Und wenn man sich unsicher ist, dann setzt man eben alles auf eine "Karte", in dem Fall einen Header. By the way, der Text am linken Bildrand ist auch nicht schlecht, LOL

Grin

Bildquelle: selbst angefertigter Screenshot
  • Geändert von OZ24 am 19.08.2013 21:03:29.
  • Bildquelle eingefügt Geändert von OZ24 am 19.08.2013 21:04:03.
Philipp Dienst
am 25.08.2013 10:27:12 (79.240.206.xxx) Link Kommentar melden
Ich sage einfach ganz altmodisch "Tagebuch" dazu Wink

Viel wichtiger ist in beiden Fällen, das was Sinnvolles drinsteht. Meint jedenfalls der Kavenzmann.
Das ist sicher richtig, der Inhalt ist das Entscheidende.
OZ24
am 25.08.2013 12:46:08 (83.221.80.xxx) Link Kommentar melden
Ich sage einfach ganz altmodisch "Tagebuch" dazu Wink


Wobei viele Sachen lieber in einem altmodischen Tagebuch bleiben sollten Grin. Es gibt einfach Dinge die gehören nicht in die Öffentlichkeit.
kommt123
am 21.09.2013 21:57:53 (85.179.235.xxx) Link Kommentar melden
Wobei viele Sachen lieber in einem altmodischen Tagebuch bleiben sollten Grin. Es gibt einfach Dinge die gehören nicht in die Öffentlichkeit.


Was ist heutzutage schon sicher.
Tagebuchschlösser kann man knacken.
Webseiten kann man hacken.

Und ist der Ruf erst ruiniert, schreibt es sich ganz ungeniert.
Ich habe es ausprobiert - es funzt! Grin
Kay Lorey
am 15.10.2013 17:03:53 (79.240.218.xxx) Link Kommentar melden
...ist der Ruf erst ruiniert, schreibt es sich ganz ungeniert.

Das kann ich ebenfalls bestätigen! Wink
kommt123
am 18.10.2013 22:39:54 (92.230.248.xxx) Link Kommentar melden

Das kann ich ebenfalls bestätigen! Wink


Schön, dass wir das geklärt haben. lieber Kay. Wink

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
40,072,324 eindeutige Besuche