Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Wirtschaft & Finanzen: Deutschland

Die Bauernfängerei mit Angeboten ohne die zugehörige Ware

Angebotswerbung aber keine Ware! – Wer will denn da noch nach Dursty gehen?

Kein Angebots-Eistee bei Dursty...
Kein Angebots-Eistee bei Dursty...
Toll, was uns der aktuelle Dursty-Prospekt da verheißt: Unser Lieblings-Eistee, verschiedene Sorten, im 2-Liter-Tetra-Pack zum Angebotspreis von nur 0,99 € anstatt der regulären 1,59 €. Ganze 0,60 € bzw. 38 % gespart. Das Angebot gilt von Montag (29.04.2013) bis Samstag (04.05.2013). Gelegenheit genug sich mit drei bis vier 6er Kartons im Laufe der Woche einzudecken…

Nur ein Lockvogel-Angebot!

Also gleich am Montag nach Dursty gefahren. In der Halle hin und her gelaufen, aber den Eistee nicht gefunden – doch halt, da hinten in der Ecke im Regal… Tatsächlich, da standen ein paar Tetra-Packs von dem Eistee einsam und verlassen herum. Sorte Pfirsich, die im Prospekt ganz groß abgebildet war und die unsere Lieblingssorte ist, war in ganzen drei Tetra-Packs (= 6 l) vorrätig.

Wie gut, dass wir einen zweiten Dursty-Laden im Ort haben. Also auf zum nächsten in der Hoffnung dort erfolgreicher zu sein. Doch weit gefehlt, die hatten kaum mehr Tetra-Packs von dem angebotenen Eistee vorrätig und Pfirsich? – Nicht einen einzigen!

Was folgern wir daraus?

Donnerwetter, da hat sich das Angebot ja richtig gelohnt – für unsere Tankstelle wegen dem Benzin das ich für die Fahrt nach Dursty bei den heutigen Spritpreisen verschwendet habe.

Und das Fazit von dieser Geschicht, nach Dursty fahr ich in Zukunft nicht!

Wer mich für dumm verkaufen will, ist mich als Kunden los. Und denken und handeln noch viel mehr so wie ich (frustriert waren darüber noch so einige andere), dann kann der Getränkemarkt vermutlich bald schließen...

Bildnachweis:
  • Kein Angebots-Eistee bei Dursty...: Sylvia Voigt, Pixelio.de. (Red. u. kommerz. Nutzung mit erw. Bearbeitungsrecht gem. Pixelio-Bestimmungen.)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Dursty | Getränkemarkt | Angebot | Eistee | Ausverkauf
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Johannes Reiser
am 03.05.2013 20:00:22 (94.218.12.xxx) Link Kommentar melden
Derlei "Werbemassnahmen" wie diese zur Verkaufsförderung von Benzin oder Diesel werden mittlerweile auch von Herstellern von Druckfarben angewendet.

Seit vielen Jahrwen bekomme ich und viele Andere mindestens 1 mal im Monat ein Werbefax bzw Kaufinteresse (alles im Fettdruck) für Gebrauchtwagen mitgeteilt. Meine regelmässige Antwort: "Keine weitere Faxwerbung! Keine weitere Faxbenützung!" wird grundsätzlich ignoriert.

Als Absender sind verschiedene Firmen mit jeweils gleichem Faxinhalt und Aufmachung aktiv:
Krone GmbH Heckpfad 7 in 50737 Köln Fax 0221 77716213
Wind Autohandel GbR Daimlerstrasse 5b in 50827 Köln Fax 0221 69055461
Rotschild Autohandel Leostrasse 2b in 51147 Köln Fax 02203 3687673
und Deutzer Weg 5b 51143 Köln Fax 02203 9881238
Ludwig Autohandel GmbH Alpener Str 1 in 50825 Köln Fax 0221 98748350
B&M Autohandel GmbH Am Viepörtzchen 6 in 51143 Köln Fax 02203 5903512
"Hartmann" Autohandel GmbH Kölnstrasse 202 in 50321 Brühl
Neumann Autohandel August-Horch-Str 5a 51149 Köln Fax 0223034593223
BAT Autohandel GmbH Haselnussweg 7 in 50767 Köln Fax 0221 70007803

Die gesammelten vermeintlichen Anschriften lassen sich beliebig fortsetzen, über einige dieser gewerblichen Faxversender ist im Internet zu lesen, dass diese noch nie ein einziges KFZ gekauft oder verkauft hätten. Ausser im Fall von Krone GmbH ist die angegebene Fax-Nr nicht oder nur kurze Zeit erreichbar.
jochen
am 22.07.2013 11:48:37 (217.230.53.xxx) Link Kommentar melden
die Faxnummern sind wohl daher nicht lange erreichbar, da wohl vermutlich immer jemand eine Beschwerde an die Bundesnetzagentur sendet, die die Nummer dann abschaltet.
Auch die Anschrift über den technischen Service der Telekom über den tatsächlichen Anschlussinhaber scheint getürkt zu sein. Zumindest konnte mein Schreiben nicht zugestellt werden.
Steffen
am 11.09.2013 14:03:29 (178.249.25.xxx) Link Kommentar melden
Wir bekommen diese diversen emails auch regelmäßig. Eine Beschwerde bei der Netzagentur hat nicht wirklich etwas gebracht. Die Firmen stammen alle aus dem Raum Köln sind aber gewerblich nicht angemeldet. Die Krone GmbH ist nicht im Handelsregister eingetragen. Da hier die Ämter offensichtlich kein Interesse haben gegen solche Praktiken vorzugehen bin ich auf Eigeninitiative umgestiegen. Jedes Werbefax bekommt eine "Kaufanfrage" mit einer Aufforderung unsere Faxnummer zu löschen zurück. Die 2. Seite ist total schwarz. Die Anzahl der Seiten verdoppelt sich von mal zu mal. Sollten die Faxe als PC-Fax eingehen bringt das wohl nicht viel aber die Hoffnung beleibt das es irgendwann aufhört. Wenn vielleicht mehr mit machen zeigt es eher Wirkung.
Marcel
am 25.09.2013 05:06:44 (87.123.152.xxx) Link Kommentar melden
!! "" mit einer Aufforderung unsere Faxnummer zu löschen zurück. Die 2. Seite ist total schwarz. Die Anzahl der Seiten verdoppelt sich von mal zu mal. Sollten die Faxe als PC-Fax eingehen bringt das wohl nicht viel aber die Hoffnung beleibt das es irgendwann aufhört. Wenn vielleicht mehr mit machen zeigt es eher Wirkung. ! """

Super Idee mach ich auch macht alle mit soll der Penner doch Hunderte oder Tausende von Unbrauchbaren seiten am Tag bekommen selbst die am PC nach zu schauen Kostet Zeit und wenn der erst mal 5 oder 6 Stunden nur Müll in seinem Faxeingang hat wird er schon irgendwann aufgeben uns zu belästigen !!
Manfred
am 24.10.2013 03:34:20 (87.145.49.xxx) Link Kommentar melden
Ich bin dazu übergegangen herzhafte Beleidigungen zuruückzufaxen. Vielleicht bekomme ich dann mal eine Anzeige wegen Beleidigung, dann habe ich wenigstens die Adresse dieser Idioten und kann rechtliche Schritte einleiten.
Alex Mais
am 24.10.2013 17:39:06 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
Wenn "Kommentare" zu einem Artikel abgegeben werden, dann sollte man eigentlich meinen, der "Kommentator" habe den Artikel gelesen und wisse worum es geht - und schreibt einen Kommentar zum Artikel.

Doch dies ist hier bei keinem einzigen der bisherigen "Kommentare" der Fall!

Im Artikel ging es um eine Angebots-Prospektwerbung der Dursty-Märkte und der dann tasächlich zum Angebot verfügbaren Ware.

Die "Kommentatoren", und zwar alle hier, reiten auf illegaler Email- oder Faxwerbung herum. Das ist vollkommen am Thema vorbei und gehört somit gar nicht hierher.

Artikel passend zum Thema Post-, Email- und/oder Fax-Werbung sind hier:
http://www.online...ticle/1523
http://www.online...ticle/3294
http://www.online...ticle/3983
http://www.online...ticle/4290

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,437,117 eindeutige Besuche