Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Der lange Schlaf des Epimenides

Unglaubliche Geschichten über die Zeit (10)

Epimenides gehört zu jenen Griechen, die heute weltberühmt sind. So beispielsweise durch das „Paradoxon des Epimenides“, das die erste bekannte Vorform des sogenannten „Lügner-Paradoxons“ ist. In der populären Version lautet es: „Epimenides der Kreter sagte: Alle Kreter sind Lügner“.

Ursprung im Neuen Testament

Das „Paradoxon des Epimenides“ hat seinen Ursprung in der Bibel, genauer gesagt im Neuen Testament. Dort schreibt Paulus über die Kreter, wobei er auch den Vers eines ungenannten kretischen Propheten aus Titus 1, Vers 12, zitiert und kommentiert, der lautet: „Einer von ihnen hat als ihr eigener Prophet gesagt: Alle Kreter sind Lügner und faule Bäuche, gefährliche Tiere.“

Daraus entstand auch die Versform „Kreter sind immer Lügner, böse Tiere und faule Bäuche“, die als griechischer Hexameter aus einer nicht überlieferten Dichtung gilt. Clemens von Alexandria (150 – 215 n. Chr.) schrieb den Spruch dann dem Epimenides von Kreta zu, was bis heute Gültigkeit behalten hat.

Wurde Epimenides wirklich 300 Jahre alt?

Wann Epimenides gelebt hat ist nicht so ganz klar. Verschiedene Quellen legen sein Leben ins 5., 6. oder 7. vorchristliche Jahrhundert. Dieser enorme Unterschied könnte aber auch daraus resultieren, dass sein tatsächliches Alter beim Tode unbestimmt war und zwischen 150 Jahren und 299 Jahren variiert.

Von seinem vermeintlich hohen Alter soll er allerdings rund 56 oder 57 Jahre an einem Stück verschlafen haben. Und dies wiederum ist eine weitere Zeitsprung- oder Zeitverschiebungssage.

Ein halbes Leben verschlafen

Epimenides war der Sohn eines großen und reichen Herdenbesitzers aus Phästus bei Gortyna auf der Insel Kreta und seine Mutter soll eine Nymphe gewesen sein. Als er eines Tages die Herden seines Vaters beaufsichtigte verlor er ein Tier. Nach langer Suche ermüdet ging er für eine Pause in eine Höhle, in der ihn dann der Schlaf übermannte.

Als er nach kurzer Zeit, wie er meinte, wieder erwachte ging er aus der Höhle um seine Suche nach dem vermissten Tier fortzusetzen. Er wunderte sich dabei, dass die ganze Umgebung so anders aussah und ihm völlig unbekannt erschien. Am Hause seines Vaters angekommen erkannte er niemanden und keiner erkannte ihn.

Schließlich musste er feststellen, dass er rund 56 Jahre in der Höhle geschlafen hatte, denn soviel Zeit war hier draußen inzwischen vergangen. Sein Vater war währenddessen gestorben und die Herden hatten sich derweil in 15 Generationen fortgepflanzt. Nur sein jüngerer Bruder, der ein alter Greis geworden war, lebte noch.

War er ein Liebling der griechischen Götter?

Angesichts dieses wundersamen Vorfalls galt Epimenides als Liebling des Gottes Apollo. Auch hielt man ihn für einen heiligen Mann und Seher. Dies hat vielleicht auch seinen Ursprung in der Diktäischen Höhle bei Knossos, in der er geschlafen hat. Diese auch als Höhle von Psychro bekannte Höhle, die sich beim Ort Psychro oberhalb der Lasithi-Hochebene auf Kreta befindet, gilt als die Geburtshöhle des Gottes Zeus und wird deshalb auch als Zeus-Höhle genannt.

Diese Legende inspirierte auch Goethe zu seinem patriotischen Festspiel „Des Epimenides Erwachen“.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Zeitverschiebung | Zeitsprung | Zeitphänomen | Höhle | Zeus
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
38,081,206 eindeutige Besuche