Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Daniels Brautfahrt – Eine Zeitverschiebungsgeschichte aus Irland

Unglaubliche Geschichten über die Zeit (7)

Auch aus Irland kommt eine bekannte Geschichte über eine Zeitverschiebung. Statt weniger Stunden, die für die Hauptperson tatsächlich vergangen sind, war es für seine Umwelt ein ganzer Monat. Was war passiert?

Besuch in einer Parallelwelt?

Daniel war ein junger Bootsmacher aus dem Ort Sligo, der sich in Aileen, eine Dienstmagd aus dem Nachbarort Ballingtogher, verliebt hatte. Man erzählt sich auch, dass Daniel eine kräftige Stimme hatte und äußerst trinkfest war. An einem Mittwochabend hielt es ihn nicht länger in seiner Stadt und er verließ den Ort um zu seiner Aileen nach Ballingtogher zu wandern, die er besuchen wollte.

Zu fortgeschrittener Zeit, es war bereits sehr dunkel geworden, kam Daniel vom Wege ab und stürzte schließlich in einen der zahlreichen Seen, die es in dieser Gegend gab. Da Daniel nicht schwimmen konnte ging er unter und sank dabei immer tiefer in den See hinab.

Doch siehe da, er konnte im Wasser atmen und ertrank nicht. Schließlich war auch der Grund des Sees erreicht und Daniel stand wieder mit seinen Füßen auf festem Boden. Ungläubig schaute er sich um. Was er sah konnte eigentlich gar nicht sein, denn er stand inmitten einer ihm unbekannten Gegend mit saftigen Feldern und blühenden Bäumen und Hecken.

Eine ausgelassene Gesellschaft

Ein kleiner dicker und schon ziemlich betuchter Mann kam auf ihn zu und fragte Daniel woher er komme. Da erzählte Daniel ihm von seinem Missgeschick, woraufhin der Alte Daniel herzlich willkommen hieß. Anschließend gingen die beiden in ein Haus. Darin saß eine ausgelassene Gesellschaft zusammen, die erzählten, ganz ausgelassen tranken und sangen. Sie hatten absolut nichts gegen Daniels Gesellschaft einzuwenden, der sich nun zu ihnen setzte.

Nach einiger Zeit erzählte auch der junge Bootsmacher so manche Geschichte, die er nun hier zum Besten gab. Das Bier floss in Strömen und auch Daniel bekam seinen Teil davon ab. Und so verbrachte man die Zeit gemeinsam im besten Einvernehmen.

Die seltsame Rückkehr

Nachdem so ein oder zwei Stunden vergangen waren sagte Daniel zu dem alten Herrn, der ihn hierher geführt hatte: „Wäret Ihr wohl so freundlich, mir den Weg nach Ballingtogher zu zeigen. Ich bin ohnehin schon spät dran gewesen. Ich fürchte, meine Aileen wird zu Bett gehen, wenn ich mich nicht bald bei ihr sehen lasse.“

Zwar versuchte die ganze Gesellschaft noch Daniel zum Bleiben zu überreden, ließ ihn dann aber doch ziehen, so dass der alte Mann Daniel über einen ebenen Pfad führte. Plötzlich griff der Alte nach oben und hielt einen Stein hoch. Und wie er den Stein so hochhielt und Daniel auf ihn schaute, wurde daraus plötzlich der Herdstein in der Küche jenes Hauses, in dem Aileen in Diensten stand.

Aileen saß am Feuer und weinte bitterlich. Und als Daniel so plötzlich vor ihr auftauchte erschrak sie fast zu Tode. Er hatte große Mühe ihr zu erklären, dass er kein Geist sei. Und dann musste Daniel feststellen, dass er nicht nur ein bis zwei Stunden an jenem seltsamen Ort gewesen war, sondern dass inzwischen ein ganzer Monat verstrichen war.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Zeitphänomene | Zeitverschiebung | Parallelwelt | Irland | Zeitgefühl
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,058,021 eindeutige Besuche