Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Automobil

Eine Bitte an die Autofahrer ...

Korrektes Parken mit Rücksicht auf die Mitbürger ist angesagt

LKW blockiert über zig Stunden den Bürgersteig.
LKW blockiert über zig Stunden den Bürgersteig.
Gerade in der letzten Zeit kann man verstärkt beobachten: Autofahrer werden immer rücksichtsloser! Bevor es nun Beschwerden hagelt: Es gibt natürlich auch eine ganze Menge anständiger Fahrer, die sich rücksichtsvoll und korrekt auf unseren Straßen fortbewegen. Neben (teils extremen) Geschwindigkeitsüberschreitungen und riskanten Überholmanövern ist so manchem anständigen Bürger das rücksichtslose Parkverhalten so mancher Autofahrer ein Dorn im Auge.

Parken auf dem Bürgersteig

Mit am schlimmsten, und dies ist nicht nur ein allgemeines Klischee sondern eine unumstößliche Tatsache, sind Zusteller und Kurierfahrer (verallgemeinert: „Sprinterfahrer“) die mit Kleintransportern etwas ausliefern. Die Parken an den unmöglichsten Stellen und weder der Autoverkehr noch die Fußgänger interessieren offenbar diesen Typ Autofahrer.

Da wird das Auto halb oder gar ganz auf dem Bürgersteig geparkt, so dass häufig nicht einmal ein einfacher Fußgänger mehr da vorbeikommt – geschweige denn ein älterer Mensch mit Rolli oder gar ein Behinderter im Rollstuhl. Und auch die Mütter mit ihren kleinen Babys im Kinderwagen müssen wegen solcher Respektlosigkeit und Intoleranz solcher Fahrer oftmals gefährlich stark frequentierte Straßen überqueren und sich und ihre Kleinkinder dabei einer extremen Gefahr aussetzen.

Extremsituationen entstehen auch, wenn LKW-Fahrer in Ermangelung anderer Parkgelegenheiten rücksichtslos Bürgersteige blockieren, so dass nicht einmal der schlankste Fußgänger mehr daran vorbeikommt ohne über die Straße zu laufen und sich extremer Gefahren schnell fahrender PKW-Fahrer aussetzen zu müssen.

Parken auf dem Behindertenparkplatz

Parkplatz für Behinderte
Parkplatz für Behinderte
Auch dies ein leidiges und brandaktuelles Thema. Obwohl reichlich Parkmöglichkeiten vorhanden, von denen in der unmittelbaren Nähe zu einem Behindertenparkplatz auch etliche frei sind, wird rücksichtslos unberechtigt auf den Behindertenparkplätzen geparkt. Parken darf darauf jedoch nur der, der einen gültigen Parkausweis für Behinderte besitzt oder jemanden befördert, der einen solchen Ausweis hat. Der Ausweis muss beim Parken gut sichtbar hinter der Windschutzscheibe platziert sein. Ansonsten gilt: Es gibt ein Bußgeld in Höhe von 35,00 Euro. Wenn der Wagen (in größeren Städten rigoros üblich) auch noch abgeschleppt wird, kommen nochmals Kosten in Höhe von rund 200,00 Euro hinzu.

Solchen Autofahrern gehört die Gelbe Karte gezeigt – und im Wiederholungsfall dann auch die Rote Karte.

Bitte, liebe Autofahrer, haltet euch an die Spielregeln. Unsere behinderten Mitbürger und alle Mütter mit Kinderwagen werden es euch danken wenn ihr euch korrekt verhaltet…

Bildnachweis:
  • LKW blockiert über zig Stunden den Bürgersteig.: © Axel Ertelt (Nur mit schriftlicher Gebnehmigung des Urhebers!)
  • Parkplatz für Behinderte: Axel Ertelt (Gemeinfrei gestellt.)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Behindertenparkausweis | Parkausweis für Behinderte | Behindertenparkplatz | Rollstuhlfahrer | Gelbe Karte
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.04 Sekunden
39,153,979 eindeutige Besuche