Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Epagneul Breton

Jagdhund der Extraklasse

Epagneul Breton
Epagneul Breton
Der Epagneul Breton ist eine von der FCI (Nr. 95, Gr. 7, Sek. 1.2) anerkannte französische Hunderasse. Der Epagneul Breton wird zur Jagd gezüchtet und stammt aus der Bretagne in Frankreich. Er ist in Frankreich wohl der beliebteste Vorstehhund vom Typ Spaniel. Als Familienhund ist der Epagneul Breton nicht unbedingt geeignet da er viel Bewegung braucht und wenn er diese nicht hat leidet. Ab Anfang des 20. Jahrhunderts wurde er in der Zucht gezielt veredelt. Bis dahin waren die Ur-Bretonen eine derbe Arbeitsrasse von gedrungenem Körperbau. Obwohl vom Typ Spaniel, ist er kein Stöberhund, sondern ein klassischer Vorstehhund.

Charakter

Der Epagneul Breton ist ein mutiger, selbstsicherer und treuer Hund. Er ist intelligent, freundlich und besitzt in seltenen Fällen einen Beschützerinstinkt was allerdings nicht mit Aggressivität verwechselt werden darf. Der Epagneul Breton hat einen ausgeglichenen Charakter und ist in der Lage sich jeden Lebenssituationen anzupassen. Er ist von Jugend auf ein passionierter Jäger, der sich leicht abrichten lässt. Sein Geruchsinn ist hervorragend. Auf der Feldsuche arbeitet er beharrlich, aktiv und selbständig in einem grossen Aktionsradius, beim Vorstehen ist er voller Ausdauer und beim Zurückbringen der Beute sehr zuverlässig. Darüberhinaus ist er ein sehr aufmerksamer und aufgeweckter Hund der sich leicht erziehen lässt. Aggressivität Menschen oder Hunden gegenüber bedeutet einen sofortigen Zuchtausschluss.

Aussehen

Die Fellfarbe eines Bretones ist entweder weiß und orange, weiß und schwarz, weiß und braun oder tricolor, mit mittelmäßig überhand nehmender Scheckung. Das Fell des Epagneul Breton ist fein, schlicht oder leicht gewellt, nie gekräuselt und ebenso wenig seidig. Die Ohren des Epagneul Breton sind hoch angesetzt, ziemlich breit, dreieckigeher kurz und sehr beweglich wenn der Hund bei der Arbeit oder aufmerksam ist. Die Rute des Epagneul Breton ist hoch angesetzt. Viele Epagneuls werden ohne Rute geboren (Anurie) und lange Ruten werden in der Regel kupiert. Die Idealgröße einer Hündin ist 48 bis 49 cm. und die Idealgröße eines Rüdens 49 bis 50 cm.

Nutzen

Der Epagneul Breton ist ein vielseitig einsetzbarer Vorstehhund für die Niederwildjagd. Sein festes Vorstehen, die fein Nasigkeit und die konzentrierte Feldsuche zeichnen diesen Hund aus. Ausgezeichnet ist auch bei schwierigen Verhältnissen seine Arbeit nach dem Schuss. Der Epagneul Breton ist ein zuverlässiger Verlorenbringer und wird aufgrund seiner hervorragenden Nase auch für die Schweißarbeit verwendet.

Bildnachweis:
  • Epagneul Breton: Ich (Die Bildlizenz liegt bei mir.)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Epagneul Breton | Jagdhund | Epagneul | Breton Español | Breton
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,362,194 eindeutige Besuche