Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Zu Hause

Tomaten 2012

Noch früher, noch besser

Papageien-Tulpen
Papageien-Tulpen
In diesem Jahr können wir Gärtner, Freunde der Pflanzen, Liebhaber jeglichen Grünes, Spezialisten, Verkäufer, Anbieter usw. usf. über etwas ganz Besonderes freuen: es ist alles etwas eher da als sonst! Nach der Trockenperiode des letzten Winters (was besonders alle Rosensorten oder auch Kirschlorbeer mit Vertrocknung und Nichtwuchs betraf), hat es insbesondere im April einen wahren Wachstumsschub gegeben.

Wer das nicht wahrhaben möchte, soll nach draußen sehen. Wir haben sattere Wiesen, schönere Rasen, größere Rhabarber- und Erdbeerpflanzen als im letzten Jahr.

Alles, was man vor wenigen Tagen in die Aussaat brachte, steht bereits mit kleineren Zipfeln über der Erde - wie erfreulich. Als wollte sich Mutter Natur für den Missgriff des Winters entschuldigen.

Ratsam ist auch Folgendes: Man sollte nicht sofort etwas "beerdigen", von dem man glaubt, es käme nicht mehr zum Vorschein. Folgen Sie lieber der Devise: Abwarten... man kann es immer noch wegschneiden oder ausbuddeln, es "frisst ja kein Brot".

Momentan wechseln die Temperaturen leider, wobei man dennoch hoffen kann, dass dadurch die sogenannten Eisheiligen vorzeitig ihren Einzug halten werden und sich danach die Natur wieder erholen und auf die normale Entwicklung umstellen kann.

Was die TOMATEN betrifft, so haben auch diese eine schnellere Wachstumsphase hinter sich als im letzten Jahr. Sie haben bereits vor ihrer Auspflanzzeit kräftigere Triebe und Blüten, so dass man auf eine reichhaltige Ernte hoffen darf. Im Übrigen noch immer ohne künstlichen Dünger - ich habe es so beibehalten, aber in diesem Jahr auch verschiedene, mir angebotene neue Züchtungen zur Aussaat gebracht ... mal sehen, ob sich das rentiert.

An Wasser fehlt es derzeit nicht, aber vergessen darf man nie eine regelmäßige Wässerung, insbesondere, wenn es die Sonne sehr gut meint.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Frühlings-, Sommer- und Erntezeit.

Peter

Bildnachweis:
  • Papageien-Tulpen: eigenes Foto

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Frühling | Blüte | Ernte | Wasser | Garten
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

kommt123
am 19.11.2013 20:29:23 (85.179.236.xxx) Link Kommentar melden
Im Titel ist der Schwerpunkt auf die Tomaten gelegt worden.
Ich persönlich hätte einen anderen Titel gewählt.

Aber das nur am Rande bemerkt, eine sogenannte Randbemerkung. Grin

Der Winter 2011/2012 war ja eigentlich eher ein Herbst, also auch nicht verwunderlich, dass die Natur etwas früher im Wuchs erscheint.

Haben Ihre Tomaten gemundet? Cool
Kay Lorey
am 25.11.2013 16:38:12 (87.157.208.xxx) Link Kommentar melden
Speziell bei Tomaten sind ja viele Dinge zu beachten, da diese Pflanzen weder (kalten) Wind noch Wasser auf den Blättern mögen. Das rächt sich dann mit einer gesteigerten Anfälligkeit für Virus-Erkrankungen. Also von drei Seiten mit Folie schützen, ein Foliendach darüber, und nur nach Süden offen lassen. Modell Bus-Wartehäuschen...

Auch das sollte nicht unerwähnt bleiben! Wink
kommt123
am 25.11.2013 22:51:46 (92.231.143.xxx) Link Kommentar melden
Modell Bus-Wartehäuschen...


Oder - Modell Offenstall.

Und düngen darf man auch nicht vergessen, ganz wichtig. Wink
Kay Lorey
am 28.11.2013 14:48:09 (87.157.215.xxx) Link Kommentar melden
Das Düngen wird bei Pflanzen gern vergessen; ich halte das für eine späte Auswirkung des Ökowahns, der das Wort "Dünger" ja zum no-go erklärt hat. Aber wie sollen die Pflanzen wachsen, wenn sie zwangsfasten müssen, weil ihr "Züchter" (bei Menschenkindern nennt man das "Erzieher", das Wort hat dieselbe Wurzel!) das so dummerweise für "richtig" hält.

Tomaten sind Starkzehrer, eine ordentliche Packung Guano (Vogelmist) sollte man ihnen ab und an gönnen! Smile Wer hat, nimmt auch Pferdeäppel, ebenfalls hervorragend geeignet...
kommt123
am 29.11.2013 01:16:47 (85.179.236.xxx) Link Kommentar melden
Tomaten sind Starkzehrer, eine ordentliche Packung Guano (Vogelmist) sollte man ihnen ab und an gönnen! Wer hat, nimmt auch Pferdeäppel, ebenfalls hervorragend geeignet...


Wer hat, der hat... Wink
Katzenkot dagegen ist eher für die Tonne geeignet, da die Erreger die gefährliche TOXOPLASMOSE übertragen können.
Also fast schon Sondermüll.

Ganz fies, wenn sich die Katzen gerade das Tomatenbeet für ihr Geschäft auserwählt haben. Dann vergraben und man erntet das Gemüse. Sad... Wink

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,126,946 eindeutige Besuche