Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Politische Meinung

Bürokratenterror ist Staatsterror

Auch der „Alte Fritz“ meinte es gut

"Der Alte Fritz"
"Der Alte Fritz"
Gut meinen und gut machen sind zwei paar Stiefel. Zweifellos brauchen Staatsgebilde ab einer gewissen Größe ein Ordnungssystem um längerfristig bestehen zu können. Schon vor ca. 6-7000 Jahren führten die Sumerer ein solches ein, dadurch kam es letztlich zur Erfindung der Schrift (Keilschrift). Eine Vorstufe heutiger Bürokratie war die Folge und im Gleichschritt der Niedergang persönlicher, individueller Freiheiten.

Kein Staat, Keine Bürokratie, Kein großer Krieg

Schon 5000 Jahre früher, also lange vor Erfindung der Schrift und somit Geschichtsschreibung, versuchte ein auf religiösen Kult gebautes Regime erstmalig mit Hilfe von Kult, Arbeitsteilung, Fernhandel, ersten bürokratischen Ansätzen und letztlich Terror durch Menschenopfer in dieser zwei Klassen Gesellschaft, einen Staatsaufbau (Çayönü, Osttürkei). Dies ging zum Glück schief, die herrschaftlichen Gebäude wurden geschleift und bis zum Aufstieg der Sumerer 5000 Jahre später war die Freiheit des Einzelnen wieder ein vordringliches Gut, keine Staaten, keine Bürokratie, keine großen Kriege mit Armeen, keine Feudalherrscher. Gesamtzahl der Menschen weltweit wenige Millionen.

Zikkurat -  Zeichen der Staatsmacht
Zikkurat - Zeichen der Staatsmacht

Heute, 10.000 Jahre später ist der Planet übersät mit 7000 Mill. Menschen, übersät mit ca. 190 Staaten und übersät mit Bürokratie. Die Geschichte seit den Sumerern ist ein einziges Sammelsurium von Krieg, Gewalt, aufsteigenden und fallenden Reichen und Herrschern, längerfristige Herrschaft wird immer erst ermöglicht durch Bürokratie zur Staatsorganisation. (Die nicht bürokratisch durchorganisierten Reiche geschaffen durch nomadische Reitervölker wie Hunnen, Awaren, Chazaren, hatten keinen Bestand)

Bürokratie ist also das Vehikel zur Langfrist Herrschaft.

Erst seit dem in der Überschrift erwähnten „Alten Fritz“ Friedrich II. dem Großen von Preußen 24.01.1712 bis 17.08.1786 wurde die bürokratische Staatsorganisation auch dazu verwand dem Normalvolk einen gewissen Nutzen zu bringen. (Bei Römern und Griechen basierte der Wohlstand auf Sklavenhaltung die Bürokratie diente in erster Linie zur militärischen Organisation, zur dazu nötigen Vorratswirtschaft, und eben zum Machterhalt des jeweiligen Herrscherhauses)

Schreibstube Deutschland 1719
Schreibstube Deutschland 1719

Heute wird auch der preußische Staatsapparat vorwiegend als militaristisch gesehen, ja die Alliierten lösten deshalb Preußen sogar gänzlich auf. Eine kritische Betrachtungsweise von Bürokratie als Solche, von Bürokratie als Hilfsmittel zur Herrschaft und Unterdrückung, findet nicht statt. Allenfalls wird übertriebene Bürokratie als Bremse der Wirtschaft und des Fortschritts genannt.

Bürokratie vernichtet die Freiheit des Menschen

Bezogen auf den frei geboren Menschen und auch auf die Familie als kleine natürliche Organisationseinheit ist bürokratische Überwachung und Eingliederung (durch Meldung der Geburt und Geburtsurkunde) so etwas wie die Besitzergreifung auf ein freies Individuum durchgeführt durch einen Staat. Durch die Geburt an einem bestimmten Ort auf dieser Welt, ergreift seit wenigen Jahren selbst im abgelegensten Winkel dieser Welt irgend ein „Staat“ Besitz von einem frei geborenen Menschen.

Damit nimmt der Bürokratieterror seinen Anfang, fortan lässt der Staat seine schmutzigen Pranken nicht mehr ab vom neuen Erdenbürger, sei es Sorgerecht, Schulpflicht, Reisefreiheit überall mischt sich das undefinierte Monster Staat ein und nervt und gängelt zunächst Eltern und Familie und schließlich den Heranwachsenden selbst.

Über viele Jahrzehnte wurden deutsche junge Männer vom Staat in den Militärdienst gezwungen, verdient der junge Erwachsene sein erstes Geld, fordert die staatliche Gemeinschaft der Bürokraten ihren Anteil am hart erarbeiteten Lohn ihres Untertanen, um zunächst mal ihren eigenen Bestand finanzieren und aufrecht erhalten zu können.

Der Staat braucht Bürokratie zur Ordnung, die Familie nicht

Wie eingangs schon erwähnt, brauchen Staatsgebilde ab einer gewissen Größe ein Ordnungssystem um längerfristig bestehen zu können. Hier wurde aber in aller Kürze gezeigt, dass weder Staat, noch das Ordnungssystem und schon gar nicht wild gewordene Bürokratien etwas Gott gegebenes sind. Gott bzw. Natur gegeben sind das menschliche Individuum, seine Eltern und seine Familie, mehr braucht der Mensch zum Leben und überleben nicht. Seit mindestens 2 Millionen Jahren (Australopithecus) ist dies so. Erst machthungrige, skrupellose Stammesführer und Priester, kreierten das Königtum mit Herrschern, Beherrschten und ihren Helfershelfern den Schreibern, Verwaltern, Beamten also Bürokraten in erster Linie um sich stehende Armeen zur Kriegsführung, zum Machterhalt und zur Machterweiterung, halten zu können.

Somit stehen Herrschaft, Staat, Bürokratie und Krieg in direktem Zusammenhang. Der einzelne Mensch des Volkes, der breiten Masse ist nur bürokratisch beherrschtes Mittel zum Zweck. (Machterhalt und -ausübung)

Bürokraten verdienen keinen Respekt, sie sind allenfalls ein notwendiges Übel

Hat ein Mensch dieses System erst einmal verstanden, gibt es keinen Grund mehr Bürokraten wie Beamten, Richtern, Polizisten, Sachbearbeitern, irgend eine ehrliche Art von Respekt entgegen zu bringen, sie dienen schlicht als eine Art Lakaien, einem Unterdrückungssystem. Wegen deren Macht muss er sich aber oft gängeln zu lassen.

Seit angeblich Demokratie eingezogen ist, in den westlichen Nationen versucht man mit allen Mitteln dem Normalbürger klar zu machen, dass das bürokratische System letztlich zu seinem Nutzen geschaffen worden sei, er selbst ohne dieses gar nicht mehr bestehen könne, ja nein zu seinem Schutz, gar eine beständige Erweiterung, bürokratischer Regelungen, Verordnungen und Gesetze von Nöten seien.

Die EU, Bürokratie großenteils als Selbstzweck und erneut als Fremdherrschaftsinstrument

Eingezwängt in diesen Wahnsinn, in diese Tretmühle, glauben das leider immer mehr der Ausgebeuteten. Der Gipfel dieser Lügenpyramide ist natürlich der den nationalen Bürokratien übergestülpte EU-Bürokratie Apparat. So überflüssig wie ein Kropf , kontraproduktiv, teuer, und nichts als ein zentralisiertes Machtinstrument der Globalisierer und der NWO, mit einem Heer völlig überbezahlter Beamter und Bürokraten.

Wehrt euch gegen die Bürokraten

Woher nimmt man als kleiner unbedeutender Einzelner nun den Mut und das Selbstbewusstsein hin zu gehen und zu sagen stopp, nicht mit mir? Bürokratie nur soviel wie unbedingt nötig, keiner wage es sich mit mir anzulegen, ich kenne mich aus, ich kenne die Hintergründe, ich kenne die Vorschriften, ich weiß aber auch, dass Sie lieber Beamter, lieber Staatsbediensteter, lieber Bürokrat zunächst einmal im demokratischen Staat ein Diener des selben sind, also letztlich ein Diener des Volkes als auch mir. Damit kann ich eine freundliche um nicht zu sagen zu vor kommende Behandlung erwarten. Als Steuerzahler komme ich für ihr Gehalt auf somit sind Sie mir zu Dank verpflichtet und nicht umgekehrt. Ich bezahle Sie, nicht Sie mich. Mit dieser inneren Einstellung klappts.

Schon ein selbstbewusstes Auftreten mit der nötigen Sachkenntnis (vorherige IT-Recherche), hält unwillige und unfreundliche Bürokraten etwas im Zaum. Obige Dienstauffassung direkt wörtlich einzufordern wäre ein allerletztes Mittel, es führt zur Konfrontation, kann „Dienst nach Vorschrift“ auslösen, also Verschleppung/Untätigkeit. Man sollte die Verwaltungsvorschriften genau kennen, sie notfalls vorlegen können, um auf zügiger sofortiger Ausführung zu bestehen.

Wer Freiheit will muss dafür Kämpfen

Letztlich und langfristig, auch zum Schutz künftiger Generationen vor der Willkür einer EU-Diktatur und den korrupten Machenschaften der heimischen Politikerkaste, durchgedrückt mit Hilfe des staatlichen Bürokratie Apparates, hilft nur sich zu organisieren. Die Bürokraten mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, sprich sie sich im Kreise drehen lassen. Organisiert das System herausfordern, klar begründet und ihnen den Spiegel ihrer Unfähigkeit, Kontraproduktivität und ihres Parasitentums vorhaltend.

Die Herrschaft der eingefleischten Politbonzen kann gekippt werden, wenn man detailliert nachweist wie über alle Parteigrenzen hinweg sowohl energie-, verkehrs-, außen-, innen-, familien- und finanzpolitisch zum Nachteil des Staatsvolkes gehandelt wurde. Dies ist wie in anderen Artikeln schon gezeigt möglich. Wird aber noch separat und ausführlich zur Sprache kommen.

Eine Vereinigung, durchaus international ausgerichtet, die das Naturrecht des Menschen und der Familie auf Selbstbestimmung und Freiheit in den Mittelpunkt, gegen staatliche und bürokratische (auch gegen NGO-Bürokraten) Bevormundung, Überwachung, Bespitzelung, Ausbeutung und Unterdrückung, stellt, sollte Aussicht auf Erfolg haben. Zu nächst gezielt zivilen Ungehorsam organisieren, gegen Ärgernisse, gegen zu hohe Steuern und Steuern die illegal oder betrügerisch eingetrieben werden, (Soli, ZASt, Ökosteuer, Energiesteuer, GEZ Gebühr als Zwangsabgabe, „Umweltzonen“ die keine sind und nichts bewirken, CO2 als Schadstoff Wahn, Mwst zurück auf 14% später 11%).

Arbeitsmittel der Bürokraten
Arbeitsmittel der Bürokraten

Der Feind heißt Bürokratie

Etwas überspitzt kann man durchaus formulieren, dass der Bürokratenterror, wie das sinnlose Aussperren von Kleintransportern mit Dieselmotoren der Handwerker und Lieferanten aus Innenstädten, und eine Fernseh- und Rundfunkabgabe selbst für TV- und Radio-Abstinenzler, als Staatsterror durch Aussperren und Raub zu bewerten ist.

Auch Firmen die Abzocken und sinnvolle Zukunftstechnologie (z.B. Kraftwärme-Kopplung) unterbinden, von korrupter Politik und ihren Bürokraten aber geschützt werden, müssen attackiert werden, z.B. durch boykottieren, anprangern, per Zahlungsverzögerungen bürokratisch im Kreis jagen. Zu diesen Firmen gehören z.B. die Stromriesen, die Ölkonzerne, die Automobilkonzerne, die Telefon- und Mobilfunkgesellschaften, die Bahn, der Grüne Punkt, u.v.a.m.

Nicht alles ist schlecht was deutsche Regierungen und Bürokraten auf den Weg brachten aber doch einiges, natürlich auch in anderen Ländern. Viel verschwendete Arbeit, Material, Zeit und Geld lässt sich leider nicht zurückholen, sie wurden schlicht sinnlos verpulvert. Dass Typen wie Norbert Blüm (Die Renten sind sischää), korrupte Betrüger wie Kohl, der mit Schwarzgeld die CDU mit finanzierte, dann aber trotz Aussageverweigerung ungestraft davon kam oder ein krimineller Peter Hartz (Hartz I - IV), öffentlich an den Pranger gehören, sollte Jedem einleuchten.

Unbürokratisch, effizient mit Vernunft optimiert

Ziel muss sein, unbürokratisch und effizient zu optimieren. Vernunft, allgemeiner Nutzen und Zweckmäßigkeit sind die Leitfaktoren. Geldverschwendung, Klientelpolitik, Lobbyismus und somit Korruption zum Nachteil des Normalvolkes ist zu unterbinden. Politiker, Bürokraten, Justiz und Industrie die nachweislich gegen das Wohl der Allgemeinheit gehandelt haben, sind in Regress zu nehmen. (Verhinderung dezentraler Kleinkraftwerke in Privathaushalten, Verhinderung von Fernbuslinien zum Erhalt des DB-Monopols, Abwürgen der Photovoltaik-Erfolgsstory zugunsten der Energie Riesen, Verschleppung des Stromtrassenbaus für Windenergie, illegaler Bundeswehreinsatz im Ausland, Waffenexport in Krisengebiete, Veruntreuung von Steuergeld, u.v.a.m.)

Letztlich wird wohl in jedem betroffenen Land eine politische Partei auf den Weg gebracht werden müssen um auf legaler politischer Ebene diese Verbesserungen zu bewerkstelligen.

Klar muss sein, dass die geballte Medienmacht zum Angriff blasen wird, sie sind Systemtreu. Leicht wird es nicht, aber es ist die einzige Möglichkeit legal den Bürokratenmob abzusetzen oder zumindest in seine Schranken zu weisen.

Bildnachweis:
  • "Der Alte Fritz": http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_II._%28Preu%C3%9Fen%29 (Lizenz [Bearbeiten] Dies ist eine originalgetreue fotografische Reproduktion eines zweidimensionalen Kunstwerks. Das Kunstwerk an sich ist aus dem folgenden Grund gemeinfrei: Public domain Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberr)
  • Zikkurat - Zeichen der Staatsmacht: http://de.wikipedia.org/wiki/Zikkurat (Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported lizenziert. Dieses Werk darf von dir verbreitet werden – vervielfältigt, verbreitet und öffentlich zugänglich gemacht we)
  • Arbeitsmittel der Bürokraten: http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Heap_of_stamps.jpg (Beschreibung Seen on a flee market Datum 22. Juni 2007 Quelle Eigenes Werk (Own Photo) Urheber Magnus Gertkemper Lizenz [Bearbeiten] I, Gnu1742, der Nutzungsrechtsinhaber dieses Werkes, veröffentlicht es hiermit unter der folgenden Lizenz: w:de:)
  • Schreibstube Deutschland 1719: http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrokratie (Public domain Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäische Union, Australien und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren nach dem Tod )

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Bürokratie | Staatsterror | Überwachung | Korruption | Staat
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.13 Sekunden
28,762,266 eindeutige Besuche