Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Wintersport

Abfahrt in Garmisch: Vonn gewinnt zum 50. Mal - Höfl-Riesch verpasst Podium

Lindsey Vonn ist weiter in bestechender Form. Als Einzige fing sie die führende Nadja Kamer noch ab.

Am Ort der Ski-Weltmeisterschaften von vor einem Jahr bekamen die Zuschauer am Samstag ein verrücktes Rennen zu sehen, das letztlich aber doch wie gewohnt ausging. Fast eine halbe Stunde lang scheiterte eine Athletin nach der anderen deutlich an der Vorgabe Nadja Kamers, ehe die Gesamtweltcupführende mit gewohnt riskanter, aber gleichzeitig kontrollierter Fahrt an der Schweizerin vorbei ging.

Garmisch-Partenkirchen: Abfahrt geht an Vonn

Als Erste seit der Swiss-Ski-Athletin blieb sie am ersten Messpunkt in Schlagdistanz. Im folgenden langen Gleitstück fiel Lindsey Vonn zwar um über eine halbe Sekunde zurück, bot von da an jedoch eine tolle Leistung im technischen Part und hatte nach leichtem Rückstand an der dritten Zwischenzeit im Ziel rund vier Zehntel Vorsprung. Schon da war deutlich, dass die 27-Jährige kaum mehr vom ersten Platz zu verdrängen wäre.

Höfl-Riesch mit solider Fahrt – Abstand auf Maze weiter verringert

Lokalmatadorin Maria Höfl-Riesch beschloss als 22. der Startliste die Gruppe der Favoritinnen, blieb jedoch wie alle anderen Läuferinnen außer Lindsey Vonn hinter Nadja Kamer zurück. Aus dem ersten Abschnitt hatte sie zwar noch 9/100 Sekunden vor ihrer langjährigen Konkurrentin mitgenommen, diesen allerdings nicht halten können. Als Vierte steckt sie 50 Punkte ein, die sie wieder etwas näher an Tina Maze heranbringen, die im Gesamtweltcup noch vor ihr Deutschen rangiert. Die Slowenin (26., +3,07 Sekunden) hatte offensichtlich nicht die optimalen Ski und deren Präparierung ausgewählt und war sowohl im Gleitabschnitt als auch in den technischen Passagen, die ihr prinzipiell hätten liegen müssen, schlicht zu langsam. Damit landete sie auch hinter Viktoria Rebensburg (21.), die sich in die lange Reihe der von Nadja Kamer Geschlagenen einreihte. Veronique Hronek musste fast bis zum Schluss in der eisigen Kälte ausharren, kam aber auf einen beeindruckenden 19. Platz.

Weirather komplettiert Podium – Görgl „nur“ Sechste

Ihre Leistungen bestätigen konnte Tina Weirather. Die junge Liechtensteinerin, bereits mit vier Kreuzbandrissen, war in St. Moritz vor einer Woche noch knapp hinter Maria Höfl-Riesch Dritte geworden und wiederholte diesen tollen Erfolg bei ihrem ersten Auftritt in der Top-Startgruppe. Exakt zwei Zehntel trennten sie und die Gesamtweltcup-Gewinnerin vom vergangenen Jahr. Dabei zeigte sie erneut ihre sagenhaften Gleitfähigkeiten, indem sie dort auf Vonn-Niveau fuhr. Weltmeisterin Elisabeth Görgl war nicht herausragend unterwegs, nahm die sechste Position aber immerhin mit und wird im morgigen Super G einen nächsten Versuch wagen, ihren Kandahar-Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen.

Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen: Offizielles Endergebnis vom 04.02.2012

Ski alpin 2011/12: Alle Resultate und Weltcup-Stände

Zu weiteren Informationen rund um die Saison 2011/12 gelangen Sie hier.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Ski alpin | Abfahrt Garmisch-Partenkirchen | Lindsey Vonn | Maria Höfl-Riesch | Elisabeth Görgl
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
40,369,849 eindeutige Besuche