Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Technik: Software

Android Lost hilft, wenn das Handy weg ist

Android Lost
Android Lost
Ein Szenario das wohl keiner von uns ausschließen kann: Man will schnell zu einem Termin oder irgendwo anders hin und das verdammte Handy ist einfach nicht zu finden und man kann sich partout nicht daran erinnern, wo man es hingelegt hat. Das Handy vom Festnetz aus anzurufen, um durch den Klingelton das Gerät zu orten fällt auch aus, da man es lautlos gestellt hat. Wie schön wäre es da, wenn das Handy auf Kommando klingeln könnte (auch wenn es zuvor lautlos gestellt wurde), oder wenn man die Möglichkeit hätte, eine Information zu bekommen wo sich das Gerät gerade befindet. Hört sich nach Wunschdenken an, ist es aber nicht.

Zu mindestens nicht für Smartphones mit dem Betriebssystem Android. Für diese gibt es mehrere Apps, die es vergesslichen Nutzern ermöglichen, das verlegte oder auch verlorene Handy wiederzufinden und fernzusteuern. Das in meinen Augen beste Programm für diesen Job, ist die kostenlose App AndroidLost. Das finden auch andere User, denn die App wurde mittlerweile fast 500.000-mal aus dem Android Market heruntergeladen und installiert.

Installation und Inbetriebnahme

Installiert wird die App, wie fast jede Anwendung, über den Android Market. Einfach nach Android Lost im Market suchen und die gefundene App downloaden und installieren. Das ist so einfach, dass das wirklich Jeder kann. Startet man die App dann auf seinem Handy, muss man nur noch kurz ein paar Einstellungen vornehmen und schon kann es losgehen. Danach muss man sich noch kurz auf der Webseite www.androilost.com mit seinem Googleaccount einloggen, damit die App aktiviert wird.

Funktionsumfang

Gesteuert wird die App nicht über das Handy, was ja im Falle eines Verlustes oder Verlegens des Handys auch nicht helfen würde, sondern über die Webseite androidlost.com. Auf dieser loggt man sich mit seinem Googleaccount ein kann von dort aus die Funktionen steuern. Der Funktionsumfang der App ist wirklich beeindruckend.

Ferngesteuerter Alarm: Von der Website aus kann das Handy so angesteuert werden, dass es ein lautes Sirenensignal von sich gibt und dazu das Display blinkt. Es ist dabei unerheblich ob das Handy zuvor lautlos gestellt wurde. Die App bringt es auf jeden Fall zum Läuten, solange eine Internetverbindung besteht. (das ist übrigens die einzige Voraussetzung die grundsätzlich vorhanden sein muss)

Lesen von SMS und senden von SMS: Man kann sich die eingegangen SMS an seine Emailadresse senden lassen. Am PC verfasste SMS können von Benutzeroberfläche der Seite androidlost.com über das Handy versendet werden. (eventuelle Antworten gehen wieder zum Handy)

GPS-Ortung: Das Handy teilt seinem Standort per GPS mit und man kann sich diesen auf der Karte am PC anzeigen lassen. Das hilft ungemein, wenn man das Handy irgendwo vergessen hat. Das funktioniert auch, wenn der GPS-Empfänger am Handy deaktiviert ist, da das Programm den Sender aktivieren kann.

Sperren und entsperren des Telefons: Das Telefon kann über das Webinterface gesperrt oder entsperrt werden.

Löschen der SD-Card und ein kompletter Wipe des Telefons: Das Telefon kann wenn man die Vermutung hat, dass es in die falschen Hände gekommen ist, eine komplette Löschung der gespeicherten Daten und Einstellungen vornehmen. Diese Option ist sehr sinnvoll, wenn man verhindern will, dass persönliche Daten in die falschen Hände kommen.

Aufgezählt habe ich hier nur die wichtigsten Funktionen. Wer sich ein wenig mit dem Programm beschäftigt wird herausfinden, dass das Programm noch vieles mehr kann.

Bildnachweis:

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Smartphone | App | Android Lost
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.11 Sekunden
34,032,185 eindeutige Besuche