Sonstiges: Gesundheit

Wie kann man hohe Cholesterinwerte auf natürliche Weise senken?

Äpfel, dunkle Schokolade und Knoblauch senken den Cholesterinwert genauso effektiv wie Medikamente
02.12.2011 15:23:58 eingesandt von Brandt für OnlineZeitung 24.de

Bekanntlich leiden Millionen Deutsche unter zu hohen Blutfettwerten. Die Ärzte neigen häufig dazu, vorschnell Medikamente gegen zu hohe Cholesterinwerte zu verschreiben. Was die Pharmaindustrie freut, ist für den Patienten jedoch nicht immer von Vorteil. Es gibt durchaus Alternativen zur täglichen Tabletteneinnahme.

Eine natürliche Alternative: getrocknete Äpfel statt Tabletten

Medizinstudien haben erwiesen, dass getrocknete Äpfel den Cholesterinwert genauso effektiv wie Medikamente senken. Deshalb ist es nicht unbedingt notwendig, zur Behandlung von zu hohen Blutfettwerten auf medikamentöse Cholesterinsenker zu setzen. Bereits der tägliche Verzehr von 75 Gramm getrockneten Apfelscheiben senkt innerhalb von nur einem halben Jahres den LDL-Cholesterinwert um 23 Prozent. Ein täglich einzunehmendes Medikament erzielt keine günstigeren Werte.

Ein weiterer Vorteil von getrocknete Apfelscheiben, die in jedem Supermarkt sowie im Reformhaus erhältlich sind: Sie schmecken gut, sind als süßer Snack geeignet und unterstützen mit ihren vielen Ballaststoffen eine geregelte Verdauung. Die positive Wirkung des Obstes ist auf die Pektine des Apfels zurückzuführen, die Gallensäuren an sich binden, die der Körper für die Fettverdauung benötigt. Als Folge davon muss die Leber neue Gallensäuren bilden und dazu greift der Körper auf das Cholesterin zurück.

Gesund kochen mit Ingwer und Knoblauch

Auch wenn der würzige Knoblauch mit seinen bekannten olfaktorischen Nebenwirkungen nicht jedermanns Sache ist, wurde in wissenschaftlichen Studien festgestellt, dass sein Wirkstoff Alliin wichtige Enzyme der Cholesterinsynthese hemmt. Eine Alternative zu Knoblauch ist der einheimische Bärlauch, dessen Wirkstoffgehalt sogar noch höher liegt. Er kann zu Pesto verarbeitet werden und schmeckt als Salat. Auch Ingwer senkt nachweislich die Cholesterinwerte. Als therapeutisch wirksame Dosis reicht bereits eine kleine Menge von zwei Gramm täglich aus. Wer gern asiatisch oder mit viel Gemüse kocht, kann Ingwer leicht in seinen Speiseplan integrieren.

Sehr zu empfehlen: Dunkle Schokolade mit hohem Kakaogehalt

Auch der Genuss von Schokolade wirkt sich auf den Cholesterinwert im Blut aus. Positive Effekte zeigt allerdings nur dunkle Schokolade mit einem Kakaogehalt von mindestens 85 Prozent. Die empfohlene Tagesration liegt bei 45 Gramm, was in etwa einer knappen halben Tafel entspricht. Wer an zu hohen Blutfettwerten leidet, sollte außerdem beim Kochen verstärkt Öle aus Sonnenblumensamen, Kürbiskernen, Sesam und Weizenkeimen verwenden. Zu empfehlen sind ferner grüner Tee, Nüsse, Leinsamen, Erbsen und Flohsamen.