Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Fußball

Thailands Traum von der Fußball-WM 2014 ist in weite Ferne gerückt

Australien schlug Thailand 1:0 im Nationalstadion von Bangkok

Fußball ist unser Leben...
Fußball ist unser Leben...
Am vergangenen Dienstag zerplatzten für die Fans der thailändischen Fußball-Nationalmannschaft förmlich alle Hoffnungen auf die erste Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2014. Derzeit wird die dritte Qualifikationsrunde der Asien-Mannschaften ausgetragen. Nach dem Hinspiel am 2. September in Australien, das Thailand bereits 2:1 verlor, erlitt die thailändische Mannschaft nun gegen Australien auch eine entscheidende Niederlage im eigenen Station.

Deutsch-Deutsches Trainerduell

Die Spiele Thailand – Australien sind momentan auch immer ein deutsch-deutsches Trainerduell, da beide Mannschaften von einem Deutschen trainiert werden. Beim aktuellen Spiel gewann dieses Duell zum zweiten Mal in Folge Holger Osieck, der die australischen „Socceroos“ trainiert.

Thailands Hoffnungen wurden beim letzten Spiel in der 77. Minute durch ein Tor von Brett Holman zunichte gemacht. Der Schock saß tief. Doch Thailands Trainer Winnie Schäfer gab sich trotz der Niederlage zufrieden. „Ich möchte jedem Spieler für den Einsatz während der 90 Minuten danken. Außer einem Tor hat es an nichts gefehlt“, sagte er nach dem Spiel zu Pressevertretern.

Thailands Hoffnung ruht auf Winnie Schäfer

Seit Juni diesen Jahres wird die thailändische Fußball-Nationalmannschaft von dem deutschen Trainer Winfried (Winnie) Schäfer trainiert. Schäfer sollte und wollte mit Thailand das Gleiche erreichen, was er rund 10 Jahre zuvor mit Kamerun erreicht hatte: Die Teilnahme an der Fußball-WM.

Ab November 2001 hatte Winnie Schäfer die Nationalmannschaft Kameruns trainiert und war mit ihr Afrikameister geworden. Zudem gelang Kamerun unter seiner Führung die Qualifikation zur Fußball-WM 2002, bei dem Kamerun jedoch bereits in der Vorrunde ausschied.

Bisher konnte Schäfer jedoch erst einen Sieg in der dritten Qualifikationsrunde mit 3:0 gegen Oman verbuchen. Die restlichen vier bereits ausgeführten Spiele brachten lediglich noch einen einzigen Punkt bei einem Unentschieden gegen Saudi Arabien und drei Niederlagen.

Nur ein Fußballwunder kann Thailand noch weiterbringen

Am 29. Februar kommenden Jahres werden die letzten beiden Spiele in der Gruppe stattfinden. Australien muss dann noch gegen Saudi Arabien und Thailand gegen Oman spielen. Die Gruppe wird unangefochten von Australien mit 12 Punkten geführt. An Australiens Gruppensieg gibt es nichts mehr zu rütteln.

Platz 2 in der Gruppe belegt momentan Saudi Arabien mit 6 Punkten. Um Thailands Weiterkommen zu gewährleisten müsste Australien gegen Saudi Arabien gewinnen (Hinspiel 3:1 für Australien). Sollte das Spiel auch nur unentschieden enden, bliebe es für Saudi Arabien vermutlich bei Platz 2 und Thailand, das derzeit mit nur 4 Punkten lediglich Platz 4 belegt, wäre endgültig ausgeschieden. Gleichzeitig muss aber Thailand gegen Oman (derzeit Platz 3 mit 5 Punkten) gewinnen (Hinspiel 3:0 für Thailand).

So könnte Thailand mit 7 Punkten noch Platz 2 in der Gruppe erreichen. Bei einem Unentscheiden von Saudi Arabien läge Thailand zwar mit Saudi Arabien Punktgleich, doch hätte man dann vermutlich das deutlich schlechtere Torverhältnis, was nur für Platz 3 reichen würde.

Unmöglich erscheint das Wunder nicht

Angesichts der Ergebnisse aus den Hinspielen könnte es vielleicht doch noch gelingen. Immerhin schlug Thailand im Hinspiel Oman deutlich und auch Australien hatte gegen Saudi Arabien mit 2 Toren Unterschied gewonnen.

So bleibt noch eine kleine Hoffnung für Thailand auf die 4. und letzte Qualifikationsrunde. Thailands erste Teilnahme an einer Fußball-WM würde auf jeden Fall die Fußballwelt bereichern und schon mancher Außenseiter hat bereits spektakuläre Fußballgeschichte geschrieben…

Bildnachweis:
  • Fußball ist unser Leben...: Gerd Altmann / Pixelio.de. (Kommerzielle und redaktionelle Nutzung mit erweitertem Bearbeitungsrecht gemäß den Pixelio-Bestimmungen.)

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Fußball WM 2014 | Thailand | Winnie Schäfer | Asien-Gruppe | Fußballwunder
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
37,395,259 eindeutige Besuche