Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Fernsehen

Peer Steinbrück und Helmut Schmidt bei Günther Jauch

Sonntag Abend 21:45 Uhr Polittalk mit Günther Jauch. Die Gästerunde war am gestrigen Abend recht überschaubar. Altkanzler Helmut Schmidt und Ex-Finanzminister Peer Steinbrück waren geladen um mit Jauch über die aktuelle Eurokrise zu diskutieren.

Peer Steinbrück machte gleich zu Beginn der Sendung klar, dass auch für ihn der Euro eine der wichtigsten Säulen der europäischen Entwicklung ist und auch zukünftig bleiben wird. Laut Steinbrücks Aussagen wird Deutschland ohne den Euro keine Chance haben im internationalen Wettbewerb zu bestehen.

Auch Helmut Schmidt verteidigte den Euro, stellte aber klar, dass die Aufnahme Griechenlands in den Euroraum rückblickend betrachtet ein großer Fehler war. Als Günther Jauch die Gefahr einer galoppierenden Inflation auf Grund der momentanen Eurokrise zum Gesprächsthema machte, widersprach der Altkanzler dem Moderator vehement. Er sehe momentan keine Anzeichen für eine überdurchschnittliche Inflation und verwies auf die höheren Inflationsraten zu Zeiten der D-Mark.

Beide Gäste monierten das Krisenmanagement der Regierung unter Führung der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Politik der Regierungskoalition wirke auf die Menschen erpressbar und nicht mehr handlungsfähig.

Lösungsvorschläge für die aktuelle Krise hatten beide Gäste auch nicht zu bieten. Ganz nebenher empfahl aber Helmut Schmidt Steinbrück als zukünftigen Kanzlerkandidaten der SPD.

Letztendlich war der Auftritt der beiden SPD-Politiker nichts weiter als ein Werbefeldzug für das gemeinsame Buch „Zug um Zug“ welches am Donnerstag erscheinen wird.

Fazit: Es wurde viel lamentiert und neue Erkenntnisse wurden auch nicht offenbart.

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Günther Jauch | Peer Steinbrück | Helmut Schmidt | Euro | Eurokrise
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Peter Maier
am 26.10.2011 19:42:53 (93.219.154.xxx) Link Kommentar melden
Ich habe die Sendung ebenfalls verfolgt und muss sagen, dass ich wesentlich mehr erwartet hatte.
Tanzmaus
am 27.10.2011 12:25:58 (87.178.115.xxx) Link Kommentar melden
"... Es wurde viel lamentiert und neue Erkenntnisse wurden auch nicht offenbart."

Grin Leider wieder nur Palaver.
Zeljko Jelic
am 27.10.2011 15:28:46 (82.195.234.xxx) Link Kommentar melden
Helmut Schmidt verteidigte den Euro, stellte aber klar, dass die Aufnahme Griechenlands in den Euroraum rückblickend betrachtet ein großer Fehler war.
Das kann man wohl sagen. Auch für Portugal, Spanien und Italien gilt ähnliches. Ein teurer Irrsinn, das alles!
Hartmut Holz
am 27.10.2011 16:14:25 (79.246.143.xxx) Link Kommentar melden
Ja, diese Sendung habe ich ebenfalls gesehen. Ich fande sie sehr gut.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,674,309 eindeutige Besuche