Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Leute

"Apples Magier" Steve Jobs gestorben

Steve Jobs bei der WWDC, 2010
Steve Jobs bei der WWDC, 2010
Der Apple-Mitbegründer Steve Jobs ist im Alter von nur 56 Jahren nach langer Krankheit verstorben. Jobs war ein Visionär des Computerzeitalters und kreativer Kopf des Milliardenunternehmens Apple. Er prägte das Computerzeitalter wie kein Anderer.

"In tiefer Trauer teilen wir mit, dass Steve Jobs heute gestorben ist. Steves Brillanz, Leidenschaft und Energie waren die Quelle zahlloser Innovationen, die unsere Leben bereichert und verbessert haben. Die Welt ist wegen Steve ein besserer Ort." So lautet die offizielle Erklärung des des Computerkonzerns Apple.

Steve Jobs wurde am 24.2.1955 geboren und wurde von seiner Mutter zur Adoptions frei gegeben. Er wuchs bei Adoptiveltern in Silicon Valley auf. Mit 1300 Dollar Startkapital und mit seinem Freund Steve Wozniak gründet er 1976 in einer Garage das Unternehmen Apple. Es folgt die Entwicklung des Apple I. 1984 bringt das Unternehmen den Apple II auf den Markt, der zum Verkaufsschlager wird. Der rasante Aufstieg des Unternehmens macht Jobs zum Multimillionär. Doch laut eigenen Aussagen spielte für Jobs das Geld nur eine untergeordnete Rolle.

1985 wurde Jobs nach internen Querelen von Apple gefeuert. Sich auf dem verdienten Geld auszuruhen war jedoch nicht seine Art. Jobs kehrte zurück. Mit Next baut er ein neues Unternehmen auf. Unter anderem kaufte er für einige Millionen Dollar das Animationsstudio Pixar auf um es später als sehr erfolgreiches Unternehmen für 7,4 Milliarden Dollar an Walt Disney zu verkaufen.

1996 kehrte Jobs an die Unternehmensspitze von Apple zurück. Er verhindert den Zusammenbruch des Unternehmens und es gelingt ihm Apple an die Spitze der Computerkonzerne zu bringen. Zeitweise wird das Unternehmen Apple als das wertvollste Unternehmen der Welt angesehen. Mit iPhone, iPad und iPod brachte Apple Produkte auf den Markt, die Jeder haben wollte und prägte damit eine komplette Generation von technikbegeisterten Menschen.

2004 erkrankt Jobs an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Im August 2011 gibt Jobs die Unternehmensführung krankheitsbedingt auf. Jobs starb im Kreis seiner Familie und hinterlässt seine Frau und 4 Kinder.

Einen Zitat von Jobs möchte ich hier noch anführen, da es das wirklich Wesentliche im Leben widerspiegelt:

"Mir ins Gedächtnis zu rufen, dass ich bald sterbe, ist das wichtigste Hilfsmittel, um weitreichende Entscheidungen zu treffen. Fast alles - alle Erwartungen von außen, jegliche Art von Stolz, alle Angst vor Peinlichkeit oder Versagen - das alles fällt im Angesicht des Todes einfach ab. Nur das, was wirklich zählt, bleibt. Sich daran zu erinnern, dass man eines Tages sterben wird, ist in meinen Augen der beste Weg, um nicht zu denken, man hätte etwas zu verlieren. Man ist bereits nackt. Es gibt keinen Grund, nicht dem Ruf des Herzens zu folgen."

Bildnachweis:

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Apple | Steve Jobs | iPod | iPhone | Pixar
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

jan
am 06.10.2011 14:31:55 (178.83.205.xxx) Link Kommentar melden
ich habe gehört Steve jobs gehörte zu den Bilderbergern



was hält ihr davon?

rip steve aniway
  • Geändert von Argusauge am 06.10.2011 20:50:20.
Argusauge
am 06.10.2011 20:51:03 (93.222.10.xxx) Link Kommentar melden
1. Link entfernt der nur gesetzt wurde um einen Backlink zu erhaschen.
2. Und wenn was ist dabei?
317
am 07.10.2011 07:54:49 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Ist es nicht erschreckend, wenn statt der angemessenen Trauer und dem Respekt anlässlich des Todes eines so großartigen Menschen gleich wieder Verschwörungstheorien gestrickt werden?

Steve ist gerade mal 24 Stunden tot und nun kommen schon solche Gerüchte? Ich finde das sehr traurig.
Tepes
am 07.10.2011 11:28:41 (178.162.239.xxx) Link Kommentar melden
Steve ist gerade mal 24 Stunden tot und nun kommen schon solche Gerüchte? Ich finde das sehr traurig.


Ist es auch
Hartmut Holz
am 07.10.2011 14:31:32 (79.246.145.xxx) Link Kommentar melden
Mit 56 Jahren stirbt man nicht. Aber Gott fragt danach nicht.

Und diese verdammte Krankheit Krebs schon gar nicht. Meine Mutter war 5 Jahre älter, also 61 Jahre alt, als sie an Nierenkrebs starb.
Tepes
am 11.10.2011 16:09:48 (46.4.231.xxx) Link Kommentar melden
Krebs ist leider immer noch eine Geisel der Menschheit die e zu besiegen gilt. Auch Geld schützt vor diesem Ungemach nicht!
Hartmut Holz
am 11.10.2011 18:56:15 (79.246.144.xxx) Link Kommentar melden
Genau so ist es. Aber irgendwann wird diese schlimme Krankheit auch ihren Schatten verloren haben.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
38,654,975 eindeutige Besuche