Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sport: Kampfsportarten

Sport zur Selbstverteidigung - Wing Tsun

Wing Tsun Kung Fu - Selbstverteidigung für alle

Die verbandsunabhängigen Wing Tsun Schulen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Bereits seit Anfang des Jahres konnte allein in Nauheim die Mitgliederzahl mehr als verdoppelt werden. Das Jubiläumsseminar zum einjährigen Bestehen und auch das Drill and Grill, das kostenlos für alle Mitglieder veranstaltet wurde, waren ein schöner Erfolg und haben alle motiviert, noch mehr in die Wing Tsun Kung Fu Materie einzusteigen!

Wing Tsun (WT) ist ein südchinesischer Boxstil (Kung Fu oder auch Wu Shu) und Selbstverteidigung in konsequentester Form.

Wing Tsun ist nicht einfach nur ein Kampfsport, Wing Tsun ist ein praxisnahes System! Mit koordinierten Bewegungsabläufen und einfachen Drills in den verschiedenen Distanzen (Tritt-, Schlag-, Ellenbogen- und Knie-, Wurf- und Bodenkampfdistanz) lernt man die Verbindung von fließenden Bewegungen und schnellen Aktionen, so dass man das Optimum an Schlag- und Kampfkraft aus sich herausholen können. Im Training nutzt man seinen natürlichen Bewegungsradius, so dass jeder, unabhängig von Alter und Geschlecht, Wing Tsun trainieren kann. Die Schüler lernen in der Auseinandersetzung mit ihrem Trainingspartner ihre eigenen Grenzen zu erkennen und diese zu verteidigen.

Die Prinzipien:

1. Ist der Weg frei, stoß vor.

2. Hast du Kontakt zum Gegner, bleibe kleben.

3. Ist die Kraft des Gegners zu groß, gib nach.

4. Weicht der Gegner zurück, folge.

5. Der beste Kampf ist ein vermiedener.

6. Die beste Verteidigung ist Gegenangriff.

7. Befreie dich von deiner eigenen Kraft.

8. Befreie dich von der Kraft deines Gegners.

9. Nutze die Kraft des Gegners.

10. Füge deine eigene Kraft hinzu.

Quelle: Wikipedia

Der nächste große Event steht bereits an. Das große Sommerlager der freien Wing Tsun Schulen beginnt am 25.7. und endet mit einer großen Grillfeier am 30.7.11! Auch dieses Jahr wird wieder die gesamte Bandbreite von Beginner bis hin zu den Doppelmesser-Anwendungen anliegen. Die Schüler haben außerdem die Möglichkeit kostenlos Prüfungen abzulegen.

Aber auch nach dem Sommerlager wird nicht ausgeruht. Die nächsten Seminare sind bereits in Planung und werden noch vor dem Jahreswechsel durchgeführt! Wenn sie Interesse haben, Wing Tsun Kung Fu zu erlernen, dann sind Sie ab dem 2. August herzlich zu neuen Anfängerkursen eingeladen.

Infos, Wing-Tsun

Bildnachweis:
  • www.wt-nauheim.de:

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: kampfsport | kampfkunst | selbstverteidigung | wingtsun | tsun | tzun | chun | ving | wing | tsung | kung fu | nauheim | groß gerau | rüsselsheim | astheim | trebur
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Peter Maier
am 15.07.2011 19:42:31 (93.219.157.xxx) Link Kommentar melden
Welche körperlichen Schäden können dabei entstehen?

Ich mag persönliche keine Box-Sportarten. Ich mag es nicht, wenn man jemandem ins GEsicht schlägt, so dass z. B. das Nasenbein gebrochen wird, nicht rechtzeitig behandelt, das ganze Gesicht entstellt wird. Ich mag nicht, wenn es einen Schlag auf den Solarplexus gibt, da ist der Zusammenbruch vorprogrammiert. Schläge auf den Kopf, an die Schläfen - das ist kein Sport, das ist Folter, egal, wer gewinnt. Deswegen gehören Boxsport, Wrestling und anderer ähnlicher MÜLL abgeschafft. Zumindest im öffentlichen Fernsehen. Wer sich dafür begeistert, soll die Tribünen und Stadien aufsuchen - es ist zum Kotzen, was alles zu Geld gemacht wird -
Gata Linda
am 19.07.2011 01:27:32 (83.42.187.xxx) Link Kommentar melden
Du verkennst brutale Angriffs-Prügelei und Selbstverteidigungssport.
Dieser kommt ja gerade dann zur Anwendung, wenn dich jemand angreift, und genau dann ist es wünschenswert, dem anderen so hart entgegenzutreten, dass du dein eigenes Leben schützen kannst.

Ich komme aus einer Familie, in welcher sowohl Boxen als auch Judo und Karate praktiziert wurde, und es hat mir mein ganzes Leben lang geholfen, gerade weil ich eine Frau bin.
Auch die "Ladehemmung" die viele Frauen haben, einen gezielten Schlag anzubringen, verliert man durch diese Kapfsportarten, und es gäbe sicher weniger Vergewaltigungen, wenn mehr Frauen ihre eigene Kraft besser zu nutzen wüssten.
Dazu kommt, dass man ein viel ausgeprägteres Körpergefühl und Selbstwertgefühl entwickelt, wenn man weiss, dass man sich durchaus behaupten kann.
Schon allein der Gang kann entscheiden, ob dich jemand angreift, oder ob er das lieber bleiben lässt.
Selbstverteidigungssport ist geradezu eine Erziehung zu Disziplin und zu Toleranz, denn
5. Der beste Kampf ist ein vermiedener.
Peter Maier
am 22.07.2011 21:25:53 (93.219.142.xxx) Link Kommentar melden
Das ist ein gutes Argument, welches aber im Artikel hätte näher herübergebracht werden müssen/können - ist zumindest meine persönliche Ansicht. In einer PN schreibe ich dir mal was, was Kinder (Mädchen und auch Jungens) von Selbstverteigung in verbaler Form halten.

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.14 Sekunden
31,110,775 eindeutige Besuche