Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Politik: Welt

Verschwörungstheorien und Verschwörungen ! (Teil 17)

Die Rolle von Logen und Geheimbünden 3.h) Freimaurer

Washington Monument höchster Obelisk der Welt
Washington Monument höchster Obelisk der Welt
Die Idee für die in Teil 16 angekündigte kreuz und quer rückwärts Recherche, kam durch das Stichwort Obelisk auf. Völlig unerwartet taten sich bei der Suche nach Daten und Hintergründen zum Washingtoner Obelisken, seltsame Zusammenhänge auf.

Der Braunschweiger Obelisk

In Wikipedia, auf der Seite Obelisk sind diverse Beispiele aufgelistet. Auch ein solcher in Braunschweig!?! Weshalb Braunschweig?

Braunschweiger Obelisk
Braunschweiger Obelisk
Auf dem Löwenwall stände dieser und sei zu Ehren der Braunschweiger Herzöge Karl Wilhelm Ferdinand und Friedrich Wilhelm am 13. August 1823 errichtet worden.

Wer sind die Beiden? Nun, sie sind Vater und Sohn, kämpften beide gegen Napoleon und fanden den Tod. Sind also deutsche Helden, sollte man auf den ersten Blick zumindest meinen. Daher das Denkmal.

Aber weshalb ein Obelisk??? Zumindest der Vater war Freimaurer, das steht nirgends auf Wikipedia.

Und jetzt kommt der Hammer:

Der Verrat von Valmy

Die Gegenwehr der mitteleuropäischen Mächte erlag dem Verrat bei Valmy am 21.9.1792. „Ende Mai 1792 waren preußische und hessische Truppen auf dem Wege nach Paris, um dort die Revolution niederzuschlagen und die königliche Familie aus ihrer Gefangenschaft zu befreien. Müller von Hausen dürfte Recht haben, wenn er schreibt: „Wäre dieser Plan gelungen, wozu alle Vorbedingungen getroffen waren, so hätte die Weltgeschichte einen anderen Verlauf genommen.“ Das Oberkommando der verbündeten Heere war dem Herzog Ferdinand von Braunschweig anvertraut, der mit 80 000 Mann den 53 000 Franzosen unter den Generalen Dumouriez und Kellermann bei Valmy gegenüberstand. Allein statt zu einer Schlacht kam es nur zu einer belanglosen Schießerei, worauf sich die Heere mehrere Tage untätig gegenüberstanden, um dann einen Waffenstillstand auf unbestimmte Zeit zu schließen. In seinem Buche „Le Secret de la Franc-Maconnerie“ fällt Max Doumic das Urteil: „Wenn Friedrich-Wilhelm Napoleon gewesen wäre, so würde der Braunschweiger am Abend des 12. September erschossen worden sein.“ Allein während bei Valmy Illuminaten verhandelten, hatte man den Hang des Königs zum Übersinnlichen benützt, ihn durch einen Trick umzustimmen. Damit nahm die französische Revolution ihren bekannten Verlauf.“

Moltke ergänzt in seinem Buche „Die Tragödie an der Marne“, S.42: „Als das zur Niederwerfung der freimaurerischen Revolutionsregierung in Paris gegen Frankreich marschierende preußische Heer im September 1792 vor Valmy stand, sah es sich, 80 000 Mann stark, einem Haufen von 50 000 zerlumpten Sansculotten unter Dumouriez gegenüber. König Friedrich Wilhelm II. gab den Angriffsbefehl. Seine freimaurerische Umgebung veranstaltete jedoch eine spiritistische Sitzung, in der dem okkult-verstrickten König der Geist Friedrichs des Großen vorgeführt wurde. Dieser Geist gab dem König die Anweisung, sich nicht in die Kriegsführung einzumischen, der preußische Oberbefehlshaber, der Herzog Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig, verstände das besser. Die Folge war, dass dieser Hochgradfreimaurer freie Hand erhielt, mit seinem Freimaurerischen Bruder Dumouriez verhandelte und das preußische Heer, ohne anzugreifen, in die Heimat zurückführte. Die Freimaurerregierung in Paris war gerettet. Napoleon hat über den Tag von Valmy gesagt: „Ich hätte es nie gewagt, in den von Dumouriez eingenommenen Stellungen zu verbleiben. Es sei denn eine geheime Abmachung dabei gewesen.“
Quelle: http://www.wfg-gk...ng48f.html

Und dieser, von Müller von Hausen im ersten Artikel genannte Herzog Ferdinand von Braunschweig, sowie der von Moltke genannte Herzog Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig, sind ein und dieselbe Person und niemand anderes als unser Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel (* 9. Oktober 1735 in Wolfenbüttel; † 10. November 1806, dem der vorgenannte Obelisk als Denkmal gewidmet ist.

Verrat von Valmy Denkmal ein Obelisk
Verrat von Valmy Denkmal ein Obelisk

Der von Freimaurern durchgeführte Verrat von Valmy veränderte die Weltgeschichte mindestens so entscheidend wie der von Freimaurern initiierte Unabhängigkeitskrieg in Amerika. Das Denkmal für die Kanonade von Valmy - eine Obelisk !!

Sie, die Freimaurer hatten ein engmaschiges Netz geknüpft, zwar im Untergrund, aber über die ganze Welt gespannt.

Kaiser Napoleon war nicht geplant

Die Rolle Napoléons dem I ist dabei am wenigsten durchschaubar. Tatsache ist ,dass sein Vater und all seine vier Brüder Freimaurer waren. Ebenso 16 seiner Marschälle. Von Napoleon Bonaparte selbst bezeugen diverse Quellen, dass auch er ein freimaurerischer Bruder war. Seine Selbstkrönung zum Kaiser verwirrt dabei etwas, den Hintermännern in den Hochgraden scheint dabei die Steuerung des Laufs der Dinge etwas entglitten zu sein. Dies zeigt sich schon dadurch, dass der Verräter von Valmy, obiger Karl Wilhelm Ferdinand von Braunschweig-Wolfenbüttel und sein Sohn, Friedrich Wilhelm nun tapfer gegen Napoleon kämpften. Daher der Braunschweiger Obelisk.

Georg IV v. England
Georg IV v. England

Unter den deutschstämmigen Englischen Königen Georg I bis Georg IV hatten die Freimaurer leichtes Spiel

Auch nach England führten die Verbindungsfäden. Die Königshäuser Europas waren durch politisch motivierte Heiraten miteinander Verbunden die geheimen Machthaber im Hinter- und Untergrund aber über ihre Logen.

Der König von England von 1820 bis 1830 Georg IV. August Friedrich (engl. George Augustus Frederick), sollte die Amtsgeschäfte wegen Erkrankung seines Vaters Georg III., zeitweise schon ab 1789 führen. Ab 1811 übte er das Amt des Regenten dann endgültig aus, da sein vermutlich an Porphyrie erkrankter Vater Georg III. regierungsunfähig war. Über die Ehe mit Caroline von Braunschweig-Wolfenbüttel bestand eine Verbindung zu obigem Karl Wilhelm Ferdinands von Braunschweig, der Carolines Vater war.

Schon seit Antritt Georg I 1714 als König von England, aus dem Hause Hannover, der einer der Herzöge zu Braunschweig und Lüneburg war, hatten die Freimaurer leichtes Spiel in England. So konnten sie 1717 öffentlich ihre erste Großloge in London gründen und beherschten fortan über das Parlament , Untergrundarbeit und politische Intriegen, die englische Politik zu einem großen Teil.

Siehe hierzu auch:

http://www.freima...mfeld.html

Während der Herrschaft Georg I wurde das Parteiensystem gebildet und der Freimaurer Robert Walpole wurde faktisch zum ersten Premierminister. Offiziell erhielt Walpole diesen Titel erst 1730 unter Georg II.

Georg III v. England
Georg III v. England

Erst Georg III versuchte vehement die Macht wieder unter seine Kontrolle zu bringen und vom Parlament abzuziehen, sehr "vorteilhaft" für die freimaurerbeherrschten Whigs war es dabei, dass der König häufig regierungsunfähig wurde durch eine mysteriöse "Geisteskrankheit".

So gelang es den internationalisierten freimaurerischen Manipulateuren im Untergrund während der Regierungszeit Georg III die Unabhangigkeit der amerikanischen Kolonien zu erreichen und aus diesen die Vereinigten Staaten von Amerika zu gründen, in dem man Frankreich und England gegeneinander ausspielte. Anschließend die Französische Revolution zu entfachen und obwohl die weit überlegenen militärischen Kräfte Englands, Preußens, Braunschweigs und Österreichs dem französischen Königshaus zu Hilfe eilen wollten, durch Verrat eine Niederlage des französischen Sansculottes - Heeres abzuwenden.

Eine ausführlichere Darstellung der Zusammenhänge ist im begrenzten Artikelrahmen unter dem Gesamtkomplex Verschwörungstheorien und Verschwörungen leider nicht möglich. Es sollte aber deutlich geworden sein, dass die Freimaurerei hinter ihrer Fassade der Wohltätigkeit und Harmlosigkeit in der Historie massiv ins politische geschehen eingegriffen hat.

In der jüngeren Geschichte seit etwa den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts haben die Organisationen rund um den amerikanischen CFR und Rockefeller diese Rolle übernommen.

Stellt sich abschließend die Frage wer steckt hinter dem Ganzen?

In Teil 18 soll auch dem nachgegangen werden.

Bildnachweis:
  • Washington Monument höchster Obelisk der Welt: http://de.wikipedia.org/wiki/Washington_Monument (Public domain Dieses Bild ist das Werk eines Seemanns oder Angestellten der U.S. Navy, das im Verlauf seiner offiziellen Arbeit erstellt wurde. Als ein Werk der Regierung der Vereinigten Staaten ist diese Datei gemeinfrei.)
  • Braunschweiger Obelisk: http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%B6wenwall ( Nutzungsrechtinhaber Benutzer:Brunswyk Datum Juni 2005 Andere Versionen dieser Datei --- Diese Datei wurde unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation veröffentlicht. Es ist erlaubt, die Datei unter den Bedingungen der GNU-Liz)
  • Georg IV v. England: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_IV._%28Vereinigtes_K%C3%B6nigreich%29 ( Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäische Union, die Vereinigten Staaten, Australien und alle weiteren Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 70 Jahren na)
  • Georg III v. England: http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_III._%28Vereinigtes_K%C3%B6nigreich%29 ( Diese Bild- oder Mediendatei ist gemeinfrei, weil ihre urheberrechtliche Schutzfrist abgelaufen ist. Dies gilt für alle Staaten mit einer gesetzlichen Schutzfrist von 100 Jahren oder weniger nach dem Tod des Urhebers.)
  • Verrat von Valmy Denkmal ein Obelisk: http://de.wikipedia.org/wiki/Kanonade_von_Valmy (Nikon D700 mit 105-1.8 01 08.jpg This media was created by Chriusha/Хрюша. If you use one of my media, an email (account needed) or a message would be greatly appreciated. Namensnennung (von )

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Freimaurer | Verschwörung | Geheimbund | Verschwörungstheorie | Obelisk
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

317
am 29.09.2011 15:51:07 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Was mich wundert: der Obelisk wird hier als Symbol der wahnsinnig gefährlichen und die Menschheit bedrohenden Freimaurer verkauft, obwohl er tausende von Jahren alt ist und aus der harmlosen ägyptischen Sonnenreligion stammt (siehe Link im Artikel). - Beim Hakenkreuz macht man es gerade andersherum: dort erklärt man, es sei doch ein jahrtausende altes Symbol des harmlosen Hinduismus und hätte praktisch nichts mit den massenmordenden Nazis zu tun...

Siehe den Kommentar von: Gata Linda zum Thema "Swastika".

Nachtigall, ick hör dir trapsen...
Gata Linda
am 01.10.2011 16:31:58 (79.153.3.xxx) Link Kommentar melden
Nachtigall, ick hör dir trapsen...


GÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHN

wieder mal der gleiche alte Antisemitismus-Schmäh, wenn man einfach nicht fähig ist zu einer seriösen Diskussion.
Ich schrieb:

Nun mal nicht so schüchtern mit der Antisemitismuskeule, Annett! Spuks aus, es drückt dich doch eh schon!
Deiner Meinung nach ist also jeder, der dafür ist, dass man aufhören soll, in der Swastika EINZIG nur das NS-Symbol zu sehen, "jemand der ganz anderes im Schilde führt?"
So mutiert dann Alex Mais mit seinen Maya-Trachten zum "Antisemiten", so schnell kanns gehen, Alex..Smile



Egal in welcher Form man sich mit diesem Symbol beschäftigt, man wird gleich als Nazi angesehen, und dass auch dann, wenn die Beschäftigung mit dem Symbol aus geschichtshistorischem Interesse - z.B. Maya-Mythologie - geschieht.

Es ist ein Angriff auf die Meinungsfreiheit, und zwar einzig und allein der Deutschen, denn im restlichen Europa kann man wohl ganz gut MIT der Geschichte OHNE Swastika-Verbot umgehen...


Denkverbote sind weder sinnvoll noch ändern sie irgendwas an der wahren Gesinnung, die ein Mensch innehat. So wird man keinen Nazi von seiner Überzeugung abbringen, nur weil er das Hakenkreuz nicht rumtragen darf. Innerlich ist und bleib er ein verrotteter Idiot.
Und genausowenig wird man zum Nazi, weil man sich mit Maya-Symbolen beschäftigt, die zufällig die gleiche Form haben.

Derzeit bin ich an einer interessanten Geschichte dran: es existieren Gruppen auf Facebook die sich "keine Gnade gegen Kinderschänder" nennt (in versch. Abwandlungen.) Das ganze ist eine reine Propagandamaschinerie der NPD. Dort MERKEN die Teilnehmer nicht einmal, wie sie manipuliert werden, nazistische Parolen, Ausländerhass, das volle Programm. Nicht einmal der ANSATZ eines Hakenkreuzes wird dort propagiert, die Nazis arbeiten heutzutage doch viel subtiler.
Und diese Nazi-Idioten stammeln was zusammen von wegen die Nazis seien doch viel harmloser als die Grünen und die Linken...
Also erzähl mir nichts von solchen Geschichten, denn Nazi wird man nicht durch das Betrachten eines Symbols, sondern durch die Verehrung dessen vermeintlicher Bedeutung. Und das was ich sage ist, man m,uss nicht das Symbol verdammen, sondern seine (falsch interpretierte) Bedeutung.

Ich selbst habe sowieso keinen Bedarf an Swastika oder Hakenkreuz, nur ich finde man sollte unterscheiden, ob jemand der Gesinnung nach Nazi ist oder eben aus anderen Gründen damit umgeht. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Wenn ich dadurch schon zum Nazi werde - Kismet.
317
am 02.10.2011 08:12:11 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Vielleicht war es zu kompliziert formuliert - mein kritischer Hinweis zielte darauf ab, den Widerspruch der Argumentation zu zeigen, den inneren Bruch der "Logik" von Verschwörungstheoretikern (die in der Tat überwiegend dem braunen Rand des politischen Spektrums zugeneigt sind):

a) "der Obelisk wird hier als Symbol der wahnsinnig gefährlichen und die Menschheit bedrohenden Freimaurer verkauft, obwohl er tausende von Jahren alt ist und aus der harmlosen ägyptischen Sonnenreligion stammt (siehe Link im Artikel)", und

b) "Beim Hakenkreuz macht man es gerade andersherum: dort erklärt man, es sei doch ein jahrtausende altes Symbol des harmlosen Hinduismus und hätte praktisch nichts mit den massenmordenden Nazis zu tun..."

Man dreht es also gerade so, wie man es braucht: was im einen Fall ein "Argument" für X sein soll, wird im anderen Fall als "Argument" des Gegenteils von X verkauft.
317
am 02.10.2011 10:19:29 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Denkverbote sind weder sinnvoll noch ändern sie irgendwas an der wahren Gesinnung, die ein Mensch innehat.

Sich über Verschwörungstheorien lustig zu machen ist kein Denkverbot. Es ist doch eher umgekehrt: wer Verschwörungstheorien vor Spott, Satire und Analyse schützen will, der spricht Denkverbote aus!
alex
am 13.10.2012 21:33:50 (212.84.206.xxx) Link Kommentar melden
Ein Beitrag zu Verschwörungstheorien und Verschwörungen.

Königreich Deutschland
"Impressionen vom 15.+16.9.2012, als in Wittenberg das Königreich Deutschland gegründet wurde"

dernordlaender.goneoblog.de/files/2012/09/koenig1.jpg

Video:
http://bewusst.tv/wp-content/uploads/2012/09/KoenigreichD.wmv

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.06 Sekunden
39,879,329 eindeutige Besuche