Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Verschiedenes

Das Werbeverhalten wird immer aggressiver

Telefon- und Faxwerbung, Email-Spam und Hausbesuche nerven ungeheuer

Kaum ein Tag vergeht, an dem wir nicht mit lästiger, unaufgeforderter und nervenaufreibender Werbung konfrontiert werden. Besonders nervig, weil in der Regel sehr aggressiv, ist die unerwünschte Telefonwerbung. Das fängt mit den kommerziellen Firmen an, die Behinderte beschäftigen, dafür staatliche Mittel bekommen und dann auf der Mitleidswelle reiten und uns vorgaukeln, wenn wir nichts kaufen würden ihre behinderten Mitarbeiter arbeitslos…

Neben der ungeheuren Flut an gedruckter Werbung, mit der wir tagtäglich überhäuft werden (vgl.: http://www.online...rticle/421), ist vor allem auch die meist ziemlich aggressive Telefonwerbung ein großes Problem geworden. So erreichen mich in den letzten Monaten fast täglich solche Anrufe, die einem alles Mögliche aufschwatzen wollen. Das fängt an mit einem Grundstückskauf in Paraguay an, geht weiter mit ominösen Bankeinlagen bei irgendwelchen ausländischen Banken von denen man noch nie etwas gehört hat und endet keinesfalls mit irgendwelchen Beteiligungen an (ebenso unbekannten) Firmen und angeblichen Ölgesellschaften in der so genannten Dritten Welt. Wer auf so etwas hereinfällt ist doch selber Schuld.

Dann kommen da noch Werbeanrufe aller möglicher Telefonanbieter, die sich scheinbar gegenseitig unterbieten und oft selbst gar nicht wissen, dass man bereits dort Kunde ist. Lässt man sich dann mal einen Besuch des Außendienstmitarbeiters ein, so hat dieser beim Gespräch angeblich alle Zeit der Welt für einen. Wenn man aber zu genau nachfragt und zuviel wissen will, wird er ziemlich ungeduldig. Und wenn man sich dann noch erdreistet und sagt man benötige ein paar Tage Bedenkzeit und er solle sich in 8 Tagen wieder melden, dann hat er auch auf einmal keine Zeit mehr, denn sein nächster Kunde wartet angeblich schon seit 10 Minuten. Selbstredend, dass er sich auch nicht mehr meldet, denn ein Abschluss scheint es ja doch nicht zu geben.

Weitere lästige und unseriöse Anrufe wollen einem einreden, dass man irgendwo irgendetwas gewonnen hätte. Man soll deshalb dies oder jenes machen und sich mit weiteren Werbeanrufen oder Werbezuschriften einverstanden erklären, denn nur so käme man in die nächste Stufe und habe die Chance auf den Gewinn. Also, es war dann wohl doch nichts und man hatte trotz gegenteiliger Behauptung doch nichts gewonnen. Wäre ja auch ein Wunder gewesen, denn schließlich hatte man ja auch nirgends etwas mitgemacht, wo man hätte gewinnen können…

Auch wenn diese aggressive Werbung nicht legal, weil verboten (oder zumindest ganz hart an der Grenze des Legalen) ist, lässt sie sich wohl kaum bekämpfen. Zumal auch kaum jemand Anzeige erstattet. Kann ich nur dringend raten, bei solchen Anrufen sofort aufzulegen. Gar nicht erst versuchen die Anrufer abzuwimmeln, denn die sind hartnäckig, lassen nicht locker und haken immer weiter nach. Und wenn man sich dann auch noch zuviel darüber ärgert, kann dies dann aufs Gemüt schlagen und zu Lasten der Gesundheit gehen…

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Lesen Sie dazu auch:
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Werbung | Telefonwerbung | Belästigung | Spam
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Tepes
am 06.04.2008 13:50:07 (77.184.201.xxx) Link Kommentar melden
Das beste ist wirklich wie in diesem Artikel beschrieben, bei Werbeanrufen kurz un knapp zu sagen "Kein Interesse" und aufzulegen. Blos in kein Gespräch einlassen!
Alex Mais
am 12.06.2009 18:03:39 (195.93.60.xxx) Link Kommentar melden
In diesem Zusammenhang (Telefonwerbung) gibt es derzeit eine öffentliche Petition, die unterstützenswert ist und noch bis zum 16.07.2009 mitgezeichnet werden kann: https://epetition...ition=4507

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.05 Sekunden
39,139,968 eindeutige Besuche