Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Medien: Musik

LUXUSLÄRM

LUXUSLÄRM – Eine Rockband aus Deutschland

Schneller Erfolg: Die aus 5 Mitgliedern (4 Männer und eine Frau) bestehende Band LUXUSLÄRM gründete sich im Jahr 2006. Bereits ein Jahr später konnte sie das NRW-ROCK IT-Finale für sich entscheiden. Im Jahr 2008 erschien ihr erstes Album mit dem Titel „1000 Kilometer bis zum Meer“.

Den gleichnamigen Titel gab es dann schnell als Singleauskopplung sowie einen weiteren Hit mit dem Song „Unsterblich“, der dann als Titellied im Film „Vorstadtkrokodile 2“ zu weiterem Erfolg führte.

http://www.youtub...kIfQ8jkfj8 Daraufhin folgte prompt die Auszeichnung für das beste deutschsprachige Album, bestes Lied (Unsterblich), beste Rockband, beste Popband für das Jahr 2008 mit dem Publikumspreis. Der Erfolg blieb

Im Jahre 2010 folgte dann das Album „ So laut ich kann“, dessen erste Singleauskopplung „Sag es wie es ist“ es immerhin auf Rang 65 der deutschen Singlecharts schaffte. Es folgten „Leb deine Träume“ und „Nichts ist zu spät“.

YouTube Video

Wissenswertes und Interessantes Wer weitere Details über diese interessante deutsche Band erfahren möchte, sollte hier unbedingt vorbeischauen:

http://www.luxusl...

Aktuelles

Am 14.10.2011 erscheint endlich das dritte Album der Band aus Iserlohn. Im November und Dezember dieses Jahres tourt die Band durch verschiedene Städte der Republik. Die Eintrittspreise liegen bei ca. 20 Euro. Eine Investition, die sich mit Sicherheit lohnt!

Bandmitglieder, die viel Spaß versprechen:

Janine Meyer – Gesang Jan Zimmer - Schlagzeug Henrik Oberbossel – Gitarre Eugen Urlacher - Bass David Rempel - Klavier LUXUSLÄRM!

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Musik | Deutschland | Publikumspreis | neue CD | Erfolg | Tourdaten
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

Peter Maier
am 20.04.2011 22:12:22 (93.219.185.xxx) Link Kommentar melden
Hallo scribbler, bislang kannte ich diese Band nicht, aber "Lärm" passt gut, zumindest, was ich dem Video entnehmen konnte Cool
scribbler
am 21.04.2011 12:26:44 (84.172.120.xxx) Link Kommentar melden
Hallo Peter,
jede Art Musik ist "Lärm"Shock, wenn man es so sehen will. Kommt es nicht darauf an, zu ergründen, was der Komponist, der Texter uns mit seiner "Schöpfung" ausdrücken möchte?
Ich finde es richtig und wichtig, wenn verständliche Texte in ein Gesammtkonzept so beim Zuhörer ankommen, daß der, ohne viel nach zu denken weiss, was der "Schöpfer" aussagen wollte.
Ich finde, der Gruppe Luxuslärm ist das recht gut gelungen. Grin
Da ich festgestellt habe, daß dies nicht nur meine Meinung ist, sehe ich die Zeit gekommen, Luxuslärm der "breiten Masse" vor zu stellen. Hoffe mit meinem Bericht eine neue Fangemeinde zu finden, denn die Band hätte es verdient.
Gata Linda
am 21.04.2011 18:19:34 (81.32.196.xxx) Link Kommentar melden
Nur meine ganz persönliche Meinung:
Relativ anspruchslose Melodien, Texte Marke "reim dich oder ich fress dich", eine leidlich gute Stimme der Sängerin, geschätzte 3 Accorde zeichnen diese Musik aus.
Mit einem Satz: kommerzielle Musik aus der Retorte, ein anspruchsloses Video krönt das Konzept, klischeehaft und billig.
Kurzes und knappes Résumé: schneller "Aufstieg" und noch schnelleres Vergessen. Wie hiess die Band nochmal...?
Hab das Video mit Jugendlichen angesehen, Kommentare lagen zwischen "oh mein Gott" bis "voll peinlich".
Gata Linda
am 21.04.2011 18:55:42 (81.32.196.xxx) Link Kommentar melden
Aus dem Text:
Wenn du glaubst dass du verlierst, dann hast du verloren.
Erst wenn du's nicht mehr versucht.
Wenn du glaubst dir fehlt der Mut,
damit wurdest du geboren,
du hast ihn, (???)
ich weiß es! (aha)

Nichts ist zu spät,
Nichts ist vorbei,
du kannst es ändern,
du kannst.
Du kannst.
Nichts ist zu spät,
Nichts ist vorbei,
du kannst es ändern,
du kannst.
Du kannst.
Und Nichts ist zu spät!


Ich finde es richtig und wichtig, wenn verständliche Texte in ein Gesammtkonzept so beim Zuhörer ankommen, daß der, ohne viel nach zu denken weiss, was der "Schöpfer" aussagen wollte.

Ja, das wäre wünschenswert, aber aus diesem "Brockengekotze" kann ich nicht wirklich entnehmen, was man mir sagen will.
Sorry, aber unter einem anspruchsvollem Text stell ich mir was anderes vor.
Von der Melodie noch ganz zu schweigen...
Aber dir darf es ruhig gefallen, warum nicht, die Geschmäcker sind ja eben verschieden.
Peter Maier
am 21.04.2011 23:46:27 (93.219.178.xxx) Link Kommentar melden
finde auch, dass der Lärm recht gut gelungen ist - ansonsten schließe ich mich Gata Linda an - etwas anspruchslos, aber warum auch nicht, man kann ja nicht - und schon gar nicht in deutschen Landen, wo es an Angeboten nur so wimmelt - erwarten, dass alles eine hochprozentige Kultur anbietet
Peter Maier
am 21.04.2011 23:56:17 (93.219.178.xxx) Link Kommentar melden
Ich weiß jetzt gar nicht, ob das hier erlaubt ist, scribbler, ich gebe dir mal ein Beispiel für einen schnellen Aufstieg einer australischen Band -- der Aufstieg war unwahrscheinlich schnell - mit nur einem ganz besonderen Song - der ist ein dermaßener Ohrwurm ... vielleicht kennst du ihn ja -- und: ich gönne deiner Band Luxuslärm natürlich den Aufstieg - gibt ja nicht allzu viele "neue deutsche Wellen" und sowas wie Grönemeyer oder Ich&Ich ;-)

hier mal der Link:
http://www.youtub...wvC65rOvkk
349
am 22.04.2011 08:04:09 (212.227.103.xxx) Link Kommentar melden
Bisher noch nie gehört, der Name spricht mich auch nicht an. Nachdem ich mir nun drei Videos angesehen und angehört habe, muss ich sagen: kein Verlust.

Auf mich wirkt die Musik wie "gebremster Schaum", und sie scheint mir sehr starke Anleihen bei anderen (zum Beispiel "Silbermond") zu nehmen, wobei deren Sängerin Stefanie Kloß die bessere Stimme hat.
scribbler
am 22.04.2011 12:21:36 (84.172.113.xxx) Link Kommentar melden
Ach, so viele KommentareAngry, da wird es wohl schwer auf alle ein zu gehen, daher einfach nur:

Musik ist doch wohl wie so vieles im Leben: GeschmacksacheWink.

@ Gata: Danke für genau die richtige Textpasage.
Für mich genau der Text, der Leuten, die glauben ganz unten zu sein, den neuen, erfrischenden Mut (ihn!!) geben um wieder zu sich selbst zu finden.

Nichts ist zu spät,
Nichts ist vorbei,
du kannst es ändern,
du kannst.
Du kannst.

Für mich einr tolle Textpasage, die zeigt, was man mit eigentlich wenigen Worten ausdrücken kann. Grin


@ Peter: Entschuldigung, aber was soll ich mir den Namen einer australischen Band merken, ich lebe hier in Europa. Austalien ist weit, weit weg.
Zu Grönemeyer: Der sich in den Bart nuschelnde Sänger, dessen Texte man nur zur hälfte versteht, kann man nicht als "leuchtendes Sad Beispiel" nennen. ICH + ICH haben vor 2 Jahren ihre letzte CD veröffentlicht, sind für mich auf dem absteigenden Ast, zumal der Kopf (Annette Humpe) ihren Rückzug schon mal angekündigt hat. Aber - jedem das seine...

@ Vater: Der Name Michael Jackson oder Wolfang Amadeus Mozart ist auch nicht DER REISSER, Was allerdings nichts daran ändert, dass beide in ihrem Bereich Top Wink Künstler waren.

Aber wie gesagt: Geschmacksache, sagte der Affe und biss in die Seife.
Peter Maier
am 22.04.2011 15:58:03 (93.219.190.xxx) Link Kommentar melden
Du brauchst dir den NAMEN nicht merken, scribbler, es war nur ein Beispiel für eine rasche Karriere mit nur einem Song. Grönemeyer nuschelt sich nichts in den Bart - es ist sein Credo, und wenn man genau zuhört, versteht man auch, was er singt ;-)
Auch wenn Ich&Ich eine Ruhepause angekündigt haben - wie es sonst auch viele Bands zuvor taten - glaube ich nicht daran. Ich&Ich: Top1 in Deutschland -- jedenfalls nach meinem Geschmack!
Peter Maier
am 22.04.2011 21:29:44 (93.219.190.xxx) Link Kommentar melden
Hm- scribbler - jemanden zwischen Mozart oder M. Jackson ohnehin in eine Vergleichbarkeit zu drückeb .. geht ja gar nicht ..............
Seite 1 von 3: 1 2 3

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.07 Sekunden
40,684,290 eindeutige Besuche