Rund um OZ24

Suchen

Unterstütze OZ24

Sonstiges: Zu Hause

Der Wintergarten - zauberhafte Atmosphäre angebaut

Vorzüge und kleine Tipps für den Anbau des zusätzlichen Wohraumes


Ein Wintergarten hat vielfältige Vorzüge: Er erlaubt die optimale Nutzung von Sonnenenergie, schafft zusätzlichen Wohnraum im Freien, erhellt darüber hinaus dunkle Räume und lockert eintönige Fassaden auf. Durch den Anbau eines Wintergartens steigert man den Wert eines Objektes und zaubert eine gemütliche Atmosphäre - in jedes Heim… Beachten sollte man allerdings, dass jeder Anbau der Baubehörde angezeigt und von ihr genehmigt werden muss. Am besten reicht man seine Pläne schon vor Baubeginn zusammen mit dem Entwurf des Hauses ein, auch wenn man den Anbau erst später realisieren möchte.

Der Wintergarten - die optimale Lage für den Anbau

Wintergärten, mit denen Sonnenenergie genutzt werden soll, werden am besten an der Südseite angebaut; dort kann die Sonne den Glasbau den ganzen Tag bestrahlen. In der kalten Jahreszeit kann man auf diese Weise Sonnenwärme in das Kernhaus ableiten, sodass der Wohnraum hinter dem Wintergarten mit geringerer Heizenergie tagsüber angenehm warm ist.

Im Sommer muss man allerdings Vorkehrungen treffen, damit der Wintergarten nicht zum Treibhaus wird: mit ausreichendem Sonnenschutz und einer wirksamen Entlüftung, oder Klimaanlage sorgt man dafür, dass der Wintergarten an heißen Tagen als Wärmepuffer wirkt, welcher den dahinter liegenden Wohnraum von der Sonne abschirmt. Achten sollte man stets auf eine gute Lüftung.

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beim Bau eines Wintergartens hat man die Wahl zwischen der konventionellen Bauweise und Fertigteilsystemen. Unabhängig davon, für was man sich entscheidet: Berücksichtigen sollte man auf jeden Fall, dass filigrane Konstruktionen mit Einfachverglasung, die großzügigen Lichteinfall gewähren, schlechte Wärmedämmwerte aufweisen und die Bildung von Schwitzwasser begünstigen.

Bei Konstruktionen mit Isolierverglasung sind zwar kleine Lichteinbußen durch breitere Sprossen in Kauf zu nehmen, dafür erzielt man aber gute Wärmedämmwerte und beugt Schwitzwasserbildung vor.

Eine Heizung darf ebenfalls nicht fehlen, sie sorgt in den kühlen Herbstmonaten für eine wohlige Wärme und der Wintergarten lädt, auch zu späterer Stunde, zu manch gemütlichem Plausch ein…

Bildnachweis:

uploaded

Der Inhalt des vorstehenden Artikels gibt nicht die Meinung der Redaktion von Onlinezeitung24 wieder. Für den Inhalt ist allein der Autor des Beitrages verantwortlich!
Drucken Empfehlen
Schlüsselwörter: Wintergarten | Sonnenenergie | Fassaden | Baubehörde | Wärmedämmung
Sie wollen selber einen Artikel schreiben. Kein Problem, einfach registrieren!

Kommentare

300
am 08.04.2011 12:17:07 (178.33.255.xxx) Link Kommentar melden
Man sollte das auch seiner Hausrat- und Gebäudeversicherung mitteilen, wenn man einen Wintergarten anbaut, da gibt es Klauseln (Einbruchschutz, höhere Prämien ab einer bestimmten qm-Fläche an Verglasung). Steht in den AGB, oder den Fachmann kommen lassen. Auch die Kripo macht Beratung, kostenlos, wegen Einbruchsicherheit.
Royal Flush
am 08.04.2011 20:05:41 (92.231.127.xxx) Link Kommentar melden
Lieber master of desaster, vielen Dank für deine Zusatzinformation.

Dem stimme ich uneingeschränkt zu.
Einbruchschutz - ein wichtiger Aspekt.
Leider habe ich es in meinem Artikel nicht berücksichtigt.

Nobody is perfekt...
Wink
349
am 09.04.2011 11:05:57 (212.227.103.xxx) Link Kommentar melden
Es gibt einbruchshemmende Klarsichtfolien, die auf die Scheiben geklebt werden und diese sogar gegen Hammerschläge immunisieren. Die Scheibe geht zwar kaputt, doch man kommt nicht durch. Haben wir an allen Scheiben im Erdgeschoss anbringen lassen. Der Fachhandel gibt Auskunft, auch gute Schlüsseldienste.
317
am 09.04.2011 14:10:12 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Wir sind sehr zufrieden mit unserem Wintergarten. Dort bauen wir Tomaten an (deren Geruch vertreibt die hier am Altrhein zahlreichen und sehr lästigen Stechmücken!), auch scharfe Peperoni sowie Gurken. Der Duft der Pflanzen in den wärmenden Sonnenstrahlen ist bereits ein Erlebnis. Dazu abends ein Kaminfeuer, der Marlboro-Mann wäre neidisch Wink

Die Heizkosten sind stark gesunken. Die Hausrat- und Gebäudeversicherung hatte keine Prämienerhöhung zur Folge. Das Leben kann auch mal schön sein.
Royal Flush
am 09.04.2011 20:40:43 (92.224.148.xxx) Link Kommentar melden
@ Vater von Gandalf und Galahad

Oder man hat einen guten Wachhund...Grin
Der Auslauf von meinem Schäferhund geht im hinteren Teil meines Gartens recht weit, da traut sich niemand rein.

Warnschilder weisen jedoch darauf hin, wer es dann versucht - selber Schuld...Smile



@ Anett

Das ist natürlich eine feine Sache, selbst
gezogenes Gemüse ist gesund und voller Vitamine.

Mein Wintergarten hat allerdings mehr die Funktion der Entspannung; sprich ich habe da Deko und eine gemütliche Sitzecke drin.

Ein Wintergarten ist vielseitig nutzbar, das ist ein, wie ich schon angemerkt hatte, Vorzug des Anbaus.
Wink
586
am 28.04.2011 22:06:27 (84.59.52.xxx) Link Kommentar melden
Die Hausrat- und Gebäudeversicherung hatte keine Prämienerhöhung zur Folge.
Hier lohnt sich immer ein Vergleich, und bei einer Prämien-Erhöhung durch Risiko-Änderung (durch den Bau eines Wintergartens zum Beispiel) hat man ja ein Sonderkündigungsrecht. Das bedeutet, daß man mit einer Versicherung auch mal über die Prämienhöhe verhandeln kann und notfalls eben wechselt.
Royal Flush
am 29.04.2011 08:33:13 (92.224.147.xxx) Link Kommentar melden
@ Kay Lorey

Der Wechsel in eine andere Versicherung funktioniert auch recht gut nach einem Schaden am Wintergarten.

Vor über zwei Jahren hatte ich einen Hagelschaden, diesen Schaden, und die darauf folgende Abwicklung, hat meine Versicherung nicht zu meiner vollen Zufriedenheit übernommen.

Nach der Begleichung folgte meine Kündigung.
Mit dieser Kündigung auch gleichzeitig meine Kündigung der OP-Versicherungen meiner Pferde. Diese Versicherung allerdings konnte ich nicht sofort verlassen (Kündigungsgesetz).

Aber nicht desto trotz, er hatte sich richtig eingeschleimt und wollte mir sogar ein günstigeres Angebot erstellen. Grin

Lange Rede - kurzer Sinn: mit meiner neuen Versicherung bin ich sehr zufrieden - mehr Leistung und günstiger!
586
am 30.04.2011 23:37:39 (84.59.133.xxx) Link Kommentar melden
@kommt123, Versicherungen sind Dienstleister, jedenfalls behaupten sie das; da kann man sie packen und daran auch prüfen, wie ernst sie das meinen. - Da ich selbst mal für eine der größten deutschen Versicherungen gearbeitet habe, weiß ich, wovon ich rede... Wink
Royal Flush
am 01.05.2011 18:38:52 (85.179.236.xxx) Link Kommentar melden
@ Kay Lorey

Die meisten Versicherungen, oder fast alle wollen ja keine Kunden verlieren, da kann man schon mal einen Kompromiss aushandeln, eine Zusatzleistung oder Rabatt.
Funzt fast immer. Wink
317
am 11.05.2011 18:25:52 (80.237.225.xxx) Link Kommentar melden
Angebot und Nachfrage. - Ein Dienstleister, der mich mit dem Kleingedruckten "über den Tisch" zieht, der ist nicht mehr mein Dienstleister.
Seite 1 von 2: 1 2

Einen Kommentar schreiben







Kommentare von Nichtmitgliedern der Seite Onlinezeitung24.de müssen durch einen Bestätigungslink per E-Mail freigeschaltet werden, für Mitglieder entfällt diese Bestätigung. Diese Maßnahme dient der Diskussionskultur und soll die Kommentarfunktion vor Spam schützen. Wir bitten um Ihr Verständis für diese Maßnahme.

Seitenaufbau: 0.09 Sekunden
39,677,183 eindeutige Besuche